+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Kein Schalten mehr möglich


  1. #1
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard Kein Schalten mehr möglich

    Hallo,

    nach letzten Ausfahrt will meine Mopette nicht mehr. Beim Schalten hat´s kurz ein unschönes Geräusch gegeben und seit diesem Zeitpunkt komm ich über den 1. Gang nicht hinaus. Leerlauf geht auch noch.

    Ich hab den Seitendeckel abgenommen aber optisch sieht nichts kaputt aus. Nur 2 Dinge sind mir aufgefallen. Lagen unten im Motorraum und sehen so aus.

    Ich hoffe ihr könnte die Sachen zu ordnen und es löst mein Problem

    poss

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die sind von der SChaltwalze. (Der Sicherungsring ist abgescherrt)
    Du kannst den Ring einmal umdrehen (die nicht abgescherrte Seite nach außen, oder gleich wechseln).

    und tritt nicht so die Gänge rein!

    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Daaaanke. Dann kann ich mich ja gleich ans Werk machen

    Übrigends gingen die Gänge jetzt immer schwieriger rein. Ich musste also auch mal etwas unsanft schalten. Hoffentlich klapp danach alles wieder

    Airhead

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Biessenhofen / Allgäu
    Beiträge
    30

    Standard

    dein moped verliert geld???
    wahnsinn, andere leute stecken immer nur geld rein.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Kannste mal sehen, was ich aus so einem alten Bock noch alles raushole ... :wink:

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von niax
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    72

    Standard

    Ganz wichtig: nimm nicht noch einmal den 12er Sicherungsring, den du dort drin gefunden hast. Kauf dir einen Neuen. Wenn du den alten weiternimmst, scheert er dir immerwieder ab (hat es ja nun schon einmal gemacht)
    Dazu gleich eine neue Anlaufscheibe kaufen (das Zweite von dir gefundene Teil)

    Grund dafür ist, dass du beim Schalten Kraft auf die Schaltwalze auswirkst und es diese dadurch nach außen drückt. Ist der sicherungsring nicht mehr ganz frisch, drückt es dir den von der Welle runter. Meist ist der an der innenseite auch noch etwas abgenutzt. und das zweite Problem ist, dass wenn die Anlaufscheibe zu viel Spiel hat (Abnutzung) die Schaltung nicht sehr exakt schaltet.

    Kostenpunkt für beide Sachen zusammen so um die 2 Euro, dafür aber eine menge gesparter Nerven...

    Du kannst dir die Sicherungsringe auch im TOOM Baumarkt kaufen, da gibts 4er Packs (für alle fälle...)

  7. #7
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    *raaaaaaaaaauskram*

    Also nachdem ich das Problem schon wieder 2x behoben hatte, ist es schon wieder aufgetaucht.
    Beim Probieren im Stand ließen sich alle Gänge schalten. Nachdem alles zusammengebaut war und ich mich auf die Probefahrt gemacht habe, kam ich keine 300m mehr
    Die Anlaufscheibe und der Sicherungsring waren neu.

    Woran kann das liegen? Ist mein Motor überholungsbedürftig?

    poss

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moinsen

    Vielleicht solltest du mal die Gänge korrekt einstellen. Anleitung gibts im FAQ.

    Ausserdem sollte die Kupplung richtig Trennen. Dazu Fahrzeug aufbocken, 1. Gang einlegen und anlassen. Dann zieht ein Freund die Kupplung und du versuchst, das Hinterrad mit dem Fuss abzubremsen. Gelingt das nicht, muss die Kupplung eingestellt werden.

    Schaltschwierigkeiten hatte ich auch mal bei viel zu hohem Standgas. Besonders das Schalten vom N in den 1. war schwierig.

    mfg

  9. #9
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Danke für deinen Tipp, aber das habe ich nätürlich gemacht.
    Gänge waren wunderbar eingestellt. :wink:

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Sieh dir mal die Nut des Sicherungsringes genau an, wahrscheinlich ist diese etwas ausgeschlagen und nicht mehr so scharfkantig wie früher. Dann hält der Sicherungsring nicht mehr.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Tja dann wird warscheinlich der Lagerbolzen der Schaltwalze hinüber sein.
    Zum wechsel muss der Motor auf.
    Als Ersatzteil hab ich das auch die schnelle nicht gefunden....
    ... bei nicht finden , ich hab noch was aus Schlachtmotoren da.
    Aber versuchs zuerst mal mit einem neuen Ring und kontrollier ob die Schaltwalze nicht zuviel Spiel hat.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Neuer Ring war doch schon und hat auch nichts geholfen. Das liegt bestimmt an der nut im Bolzen selbst. Ist der nicht auch nur reingeschraubt?? weiß ich jetzt gar nicht mehr genau..... oder doch nur mit einer Mutter befestigt? Auf alle Fälle kriebt ein guter Dreher das wieder hin. Dann müssen eben zwei Seegeringe in einer Nut verbaut werden. Das Dumme daran ist, daß du bei der Gelegenheit auch gleich den Rest vom Motor regenerieren kannst, ohne Spalten geht der Bolzen nicht raus......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    ... und um das machen zu lassen, hab ich im Moment keine Taler, ...
    Dann kann ich ja mein Kennzeichen schon abgeben und noch ein paar Euronen zurückerstattet bekommen

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    tja, auch da muss ich dich entäuschen... wenn dein moped nicht gestohlen wurde... erstatten die normalerweise kein geld zurück... aber vielleicht machen die ja bei nem kapitalen motorschaden ne ausnahme?

  15. #15
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Na klar,

    nehmen die mein Kennzeichen zurück. Das hab ich scho öfters gemacht. :wink:

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schaltwippe rutscht / Kein Schalten möglich
    Von nic. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 11:01
  2. Kein Schalten mehr möglich
    Von jakobsen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.