+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: kein Standgas mit neuem Vergaser


  1. #17
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    aha... warum??
    ist das ein simmerring?

  2. #18
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich denke da schlabbert der Motor Nebenluft , das erklärt auch das schlechte anspringen für den 8 Vergaser

    und den Auspuff nicht vergessen , Fehler summieren sich
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von zauberlehrling Beitrag anzeigen
    kann man irgendwie die kanäle im vergaser auf durchlässigkeit prüfen??
    Welcher Teil von "VOR dem Einbau reinigen und durchsehen" war unklar? Vergaserkanäle kann man durchpusten, entweder mit Lunge, Druckluft aus der Dose oder aus dem Schlauch, oder auch mit Bremsenreiniger. Dabei kann man auch noch was lernen, nämlich wo die verschiedenen Kanäle alle hinführen.

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Schaffst du es, den Vergaser zurück auf die Grundeinstellung (Leerlaufluftregulierungsschraube 2 Umdrehungen raus, Kolbenschieberanschlagschraube ein bisschen rein) zu bekommen?
    Bleibt die Simme an, wenn du die Kolbenschieberanschlagschraube weiter rein drehst?
    Vergiss nicht, vorher die Kerze sauber zu machen.
    Wenn ja, dann fahr sie warm und stell sie richtig ein. Wenn sie beim kicken nicht angeht (da abgesoffen), kann anschieben helfen.
    Vielleicht schaffen wir ja noch 2 Seiten...
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Du schraubst die Leerlaufgemischschraube erst mal ganz rein, dann wieder 2 Umdrehungen raus. Die Standgasschraube drehst Du auch erst mal sehr weit rein, also auf sehr hohes Standgas, aber nicht soweit, dass der Kolbenschieber klemmt. Anspringen muss sie ja wohl irgendwie, natürlich mit Startvergaser bei dem Wetter. Und Gas geben darfst Du dabei auch ruhig. Dann muss der Motor warm laufen, kalt brauchst Du generell nicht, und bei dem Wetter schon gar nicht rumprobieren. Anhand der Gasannahme lässt sich prüfen, ob der Motor zu fett oder zu mager läuft. Standgas mit der Standgasschraube so niedrig wie möglich einstellen. Nimmt der Motor träge Gas an, läuft er im Standgas zu fett. Nimmt er es zackig an, aber blubbert schnell und kraftlos vor sich hin, und wird gar immer langsamer, läuft er zu mager. Dafür ist dann die Gemischschraube da. Rein ist fetter, raus ist magerer. Und der Schwimmerstand muss auch erst mal stimmen.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  6. #22
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Neuer Vergaser und kein Standgas!!!!!!!
    Von cook im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 23:31
  2. Kein Standgas 16N3 1-11 Vergaser
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 15:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.