+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Kein Zündfunke !!!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard Kein Zündfunke !!!

    Moin Leude,

    also gestern als ich losfahren wollte geht meine Schwalbe erst an und dann abruppt aus. Habe dann beim Kicken gemerkt, dass da was nicht stimmt. Habe nämlich das Gefühl, dass der Wiederstand beim Kicken nur noch auf dem ersten drittel des Weges liegt.<Bilde ich mir vielleicht aber auch ein>

    Eben bin ich nochmal runter um die Kerze mal rauszunehmen und in den Zündkerzenstecker zu drehen, um bei gedrehtem Schlüssel mal zu sehen, ob da beim Kicken ein Funke kommt<selbstverständlich war der Stecker aufm Motor gelegt! um den Funken sehen zu können>

    KEIN FUNKE !!!

    Da hab ich mal ne andere Kerze reingdreht, was aber auch nicht zum Funken führte.
    Hat jemand ähnliches erlebt oder ne Vermutung?
    Könnte es schlimmer sein als neue Kerze oder evtl. neuer Stecker?
    Wie würdet ihr vorgehen?

    Gruß

    Rocker

  2. #2
    Tankentroster Avatar von simsonfahrer3001
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Zwenkau
    Beiträge
    194

    Standard

    mögliche ursachen könnten sein das sich der keil verabschidet hat der das polrad auf position hält.
    kondensator oder unterbrecher kann defekt sein.
    oder die innenliegende zündspule.
    kabel am zündschloss prüfen.
    ich würde aber auf den keil tippen, da kein widerstand da ist und warscheinlich das polrad durchdreht.(über die kw. rutscht)
    mfg

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Schau mal auf meine HP unter Simson / Erste Hilfe / Zündung und Elektrik ...da ist ein Bild und eine Reihenfolge zur Fehlersuche beschrieben... :wink:
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin Moin,

    erstma vielen Dank für die Hinweise. Woran erkennt man das der Keil(Wie heisst das Teil den genau) hin iss. brauch ich dafür spezielles Werkzeug das ich besorgen muss(Polradabzieher)?

    Ich geh mal davon aus, dass man den rechten Deckael abschrauben muss oder?
    Kabel sind jedenfalls in Ordnung und die Schwalbe lief das ganze Jahr ohne Mucken. Obwohl Blinker iss in letzter Zeit schneller geworden, was ich aber auf den Ladezustand der Batterie zurückgeführt habe.

    Gruß

    Rocker

  5. #5
    Tankentroster Avatar von simsonfahrer3001
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Zwenkau
    Beiträge
    194

    Standard

    hallo, den keil nennt man halbmond.
    dazu muß der limadeckel ab, um an das polrad zu gelangen.
    das polrad mit einem 17er steckslüssel/ringschlüssel/ratsche lösen und mit einem abzieher (polradabzieher) abziehen.
    normal sollte dann auf der kurbelwelle ein keil (halbmond) in einer vertiefung sitzen, der das polrad auf positon hält.
    falls der halmond weggedreht ist,dann den rest mit einem spitzem werkzeug und ein paar leichte schläge mit einem hammer (falls nötig) aus der kurbelwelle enfernen.
    dann in die vorgesehene vertiefung in der kurbelwelle den neuen halbmond eisetzen, und ggf. den zündzeitpunkt neu einstellen.
    mfg

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin Moin,

    danke für die Hilfe, da werde ich mal den Abzieher besorgen und den Kram mal unter die Lupe nehmen.

    Gruß

    Rocker

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Oh je,

    hab jetzt mal Limadeckel ab und Lüfter ab und suche jett nch dem ominösen Halbmond(Scheibenfeder) wo ist der den?

    Hab jetzt die Spule rausgeschraubt, ist der Halbmond auf diesem Bauteil?
    Abzieher brauchte ich garnicht, weil mir nach Demontage das Metallgehäude inklusive Mutter entgegenkam.

    Ich würde gerne überprüfen, ob der Halbmond in Ordnung iss, nur kann ich den nicht finden

    Jemand ein Tipp für mich?


    Gruß

    Rocker

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    meist du mit metallgehäuse, das polrad (rund und meist schwarz, magnetisch)?

    der halbmond sitzt direkt auf der kurbelwelle! wie schon beschrieben.
    kann gut sein das der plan zur welle abgeschert ist, dann ist der schlecht zu sehen.

    guck mal in die innenseite vom polrad, da ist ne nut in die der halbmond greifen soll!

    hast du die grundplatte abgebaut? (das teil mit den spulen und kabeln dran?) dann musst du vermutlich die zündung auch noch mal nachstellen!

    also keil suchen und neuen einsetzen, polrad fest drauf! zündung einstellen. dann sollte sie wieder laufen!

    mfg
    lebowski

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin,
    hab eben mal ein Schaubild im Netzt gefunden muss also in der Welle eingelassener Schlitz sein!!
    Werd ich gleich mal suchen
    Oh je Zündung nachstellen, dass hört sich nach Abenteuer an, aber ich geh mal eben runter

    Gruß

    Rocker

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin,

    hab da nochmal ne Frage zur Funktionalität, wenn im Polrad eine Nut ist, muss dann nicht der Halbmond aus der Kurbelweller herausragen und genau in diese Nut greifen??

    Anders ausgedrückt sehe ich beim meiner Welle kurz vor dem Gewinde ein Teilstück indem dieser Halbmond stecken könnte, nur weiss ich nun nicht, ob dieser getauscht werden muss, es ist gänzlich eingepasst.

    Gruß

    Rocker


    PS: So es handelt sich tatsächlich um den Halbmond, wie bekomme ich das den nun da raus???

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Wenn die Scheibenfeder alias "Halbmond" in der Kerbe der Kurbelwelle fest steckt und nicht gebrochen/abgenutzt ist, brauchst Du ihn auch nicht herausnehmen... Der Hinweis oben war in Verbindung mit Deinem Zündungsproblem erwähnt:
    Fehlt nämlich dieser Keil, ist eine Zündungseinstellung unmöglich, da die Zuordnung Polrad - Grundplatte - Unterbrecher nicht mehr da ist.
    Zum Zündung-Einstellen findest Du auf meiner HP ein PDF-Dokument, aus dem das Procedere hervorgeht.
    Gruß aus Braunschweig

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin Moin,

    also die Scheibenfeder alias Halbmond war hin, es hat sich so genau abgeschält, dass dieser auf der Kurbelwelle kaum erkennbar war. Nach langem gekloppe (in möglichst geringem Winkel zum Motor hin), habe ich den "Restmond" rausbekommen und einen neuen eingesetzt.

    Nachdem ich alles wieder zusammen hatte, kam auch wieder ein Funke, nur anspringen wollte sie nicht. Meine Frage:

    Ist der Unterbrecherkontakt bzw. der Zündzeitpunkt in Ordnung, wenn ein Funke beim Kicken kommt?

    Ich hatte ja die Grundplatte ab, wobei mir nicht ganz klar ist, was das mit dem Unterbrecherkontakt zu tun hat, an dem habe ich ja nicht gewechselt, sodass dieser in der alten (funktionsfähigen) Position sein müsste oder?

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Moin Moin,

    also ich steig voll nich durch!!
    Wie stelle ich die Zündung bei einer alten KR 51/1 ein.

    Zusammenfassung meiner Erkenntnisse:

    1.Beim Unterbrecher gibt es keine Justierschraube oder ähnliches
    2.Das Polrad kann durch die Feder nur auf einer Position montiert werden
    3.Durch die Verdickung im Gewinde des Polrades wird der Unterbrecherkontakt geöffnet und geschlossen.

    A) Wie kann ich nun die Öffnung des Unterbrecherkontaktes auf 0,3 -0,4 milimeter justieren???

    B) Kann es sein das dies durch das versetzen der Grundplatte(drei Schrauben) passiert???
    C) Wenn ja wie geh ich da vor ???

    <Kolben befindet sich auf OT>
    <Wenn ich das Polrad aufsetze, komme ich an keine Schraube ran>

    Gruß

    rocker

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    1.Beim Unterbrecher gibt es keine Justierschraube oder ähnliches

    Doch...der Unterbrecher ist mit einer M3-Schraube auf der Grundplatte befestigt - diese lösen und den Unterbrecher leicht drehen öffnet oder schließt den Kontakt.

    2.Das Polrad kann durch die Feder nur auf einer Position montiert werden

    Jepp, das soll und muß so sein.

    3.Durch die Verdickung im Gewinde des Polrades wird der Unterbrecherkontakt geöffnet und geschlossen.

    Das ist der Nocken, der den Kontakt öffnet und schließt !

    A) Wie kann ich nun die Öffnung des Unterbrecherkontaktes auf 0,3 -0,4 milimeter justieren???

    Durch eine Öffnung im Polrad kommt man dran...bischen fummelig, aber geht...
    Ggf. messen, Polrad abziehen, Kontakt nachstellen, Polrad wieder drauf, messen,...usw

    Zündung einstellen kannst Du nach Justage des Kontaktabstandes auf 0,4mm mit Hilfe der Scheibe auf meinen HP, die Du auf das Polrad klebst.

    Gruß aus Braunschweig

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Rocker
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    178

    Standard

    Hi @ Net-harry,

    ja jetzt kommt Licht in die Sache...

    Leider konnte ich das neue Wissen nicht anwenden, da ich nach Abnahme des Lima-Deckels bemerkte, dass die Schwungradschraube lose war und der gestern frisch eingesetzte Keil abermals fast abgeschält war.

    So hab ich mit Hammer und Schraubendreher versucht den Rest zu entfernen, was bis jetzt zu 70 % gelang...
    rest muss morgen rausgekloppt werden, da jetzt nur Metallbrei in der Fuge ist.

    Nur zum Verständnis gehe ich nochmal die Zündeinstellung ab. Wäre nett, wenn Du ein kurzes einverstanden posten könntest.

    1.) OT wie beschrieben finden und Schablone aufkleben
    2.) Gegen den Uhrzeigersinn drehen bis schwarze Markierung mit Gehäusemarkierung des OT übereinstimmt<Ggf. Spiel ausgleichen>
    3. Unter zur Hilfenahme der Befestigungsschraube der Unterbrecherplatte die geöffneten Kontakte derart justieren, dass eine Fühllehre mit 0,4mm dazwischen passt.

    RICHTIG???

    Gruß

    Rocker

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Rocker,
    Nein...nicht ganz...
    Der Kontaktabstand muß bei maximaler Öffnung auf 0,4mm eingestellt werden...das ist nicht im OT und schon garnicht 1,5mm davor !! Das Polrad solange drehen (man sieht den Kontakt durch das Loch im Polrad), bis maximale Öffnung erreicht ist - und dann müssen es 0,4mm sein !

    Wenn das erledigt ist, machst Du das Polrad nochmal ab (...zum Einstellen immer nur lose aufstecken !) und klemmst den Kabelschuh der Primärspule, die am U-Kontakt mit angeschlossen ist, ab. Nun kannst Du mit einem Durchgangsprüfer (Messgerät, Ohm-Meßbereich) am braun/weißen Kabel messen, wann der U-Kontakt offen oder geschlossen ist. Polrad wieder draufstecken, Scheibe im OT aufkleben (OT-Markierung genau oben), das Polrad gegen den Uhrzeigersinn bis die entsprechende Markierung auch genau oben ist zurückdrehen (Spiel ausgleichen !) und dann die Grundplatte solange verdrehen, bis der Kontakt gerade öffnet (Ohm Anzeige geht von 0 Ohm auf unendlich Ohm).

    Kontrolle: Wenn die entsprechende Markierung auf dem Polrad genau oben ist, muß der U-Kontakt gerade öffnen.

    Grundplatte richtig festziehen, Polrad wieder ab, Primärspule wieder anschließen und Polrad drauf und festziehen.

    Hoffe, es einigermaßen verständlich erklärt zu haben...

    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Zündfunke
    Von inferno93 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 15:02
  2. Kein Zündfunke!!!
    Von PeterTosh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 16:02
  3. Kein Zündfunke
    Von Simme_S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 18:22
  4. kein zündfunke!!!!
    Von Moonster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.