+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 33

Thema: Kein Zündfunke


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard Kein Zündfunke

    Guten Tag,
    vertrauensvoll wende mich an die liebe schwalbengesellschaft :)

    Bin dabei das "Kein Zündfunken"-Problem zu lösen.

    Leider möchte ich erstmal die gleiche Sprache sprechen, so das ich einige Fragen habe, was denn nun was ist.
    Hinzu kommt das ich mir nicht sicher bei meinem Modell bin. Verkauft wurde mir eine 51/2L, schon die Verkleidung ist ne "S", das ist mir erst hinterher aufgefallen. So das ich nicht weiß, was denn nun was ist und wie das heißt.
    Werde aber versuchen bestmöglich die Bauteile zu beschreiben.
    Damit ihr nicht alles erklären braucht, schreibe ich munter drauf los und bitte um Korrektur.

    Gerne würde ich nach der tollen Reperaturanleitung von
    http://www.moser-bs.de/
    " Überprüfen der elektronischen Zündanlage (zB KR51/2L) "
    vorgehen. Mal schaun ob die Vokabel stimmen.


    Von der Zündkerze bis zum Ursprung :
    --------------------------------------------------------
    Zündkerze, Zündstecker und Kabel sollte mir klar sein.

    Ob Zündschloss permanent erdet überprüfe ich noch (Bin nur am Wochenende bei Ihr)

    Dann kommt was Großes Zylindrisches aus Alu mit drei Anschlüssen. ?Externe Zündspule?

    Weiter gehts mit einem Bautteil welches von der Fahrerposition aus unter dem Lenker unter der Aluabdeckung zu finden ist. Ein Block mit 5 Anschlüssen. ? Elektronikbaustein ?
    Von Links nach Rechts 3 + 2 Anschlüsse . 1-2-3--4-5 nenne ich Sie mal.
    Von 1 zu (4 oder 5) = ca. 600Ohm
    Von 2 zu (4 oder 5) = ca. 600Ohm
    Von 3 zu (4 oder 5) = ca. 60 Ohm (blaues Kabel) Ist das nicht schon vielleicht was defekt?

    Dann gehts mit den drei Kabeln runter zum Motorblock.
    Dort gibts ein Problem, weil ich die Schwungscheibe, nachdem ich die
    Befestigungsmutter M10x1 nicht ohne die Abziehvorrichtung vom Konussitz
    abgezogen bekommen habe. Gibt es da nen Trick ohne die Abziehvorrichtung,
    denn am unter Niederrhein ist so ein ding schwer zu bekommen.

    Darunter würde ich 3 Spulen finden und nen weißen Kasten ?Geber??Unterbrecher? und die mit den mehr Wickelungen, im Uhrzeigersinn folgend nach dem weißen Kästchen ist die "Primärspule" für die Zündung richtig? Warum gehen denn eigentlich 3 Kabel von dort aus raus, obwohl doch nur eine Spule dafür zuständig ist?

    Mit freundlichem Gruß
    Ein Hoffnungsvoller Schwalbenlehrling

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hi Schwalbenlehrling,

    ein Polrad-Abzieher ist bei Dir nicht problematischer zu bekommen als fast im ganzen Rest der Republik: per Versand
    Das Ding ist wichtig! Ohne geht es nur in die Hose.

    Zündspule, Geber und Elektronikbaustein hast Du richtig erkannt.

    Aus der Lichtmaschine müssen fünf (in Worten 5) Kabel kommen:
    Scheinwerfer, Ladung, Brems/Rücklicht, Primärspule f. Zündung und Impulsgeber für Zündung.

    Kauf Dir das Buch von Erhard Werner "Simson Roller SCHWALBE" da wirst Du geholfen, Dir sehr viel Ahnung anzulesen.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Polrad-Abzieher
    Das Ding ist wichtig! Ohne geht es nur in die Hose.
    Ich werde auf den Ratschlag hören.


    Zitat Zitat von Zschopower
    Aus der Lichtmaschine müssen fünf (in Worten 5) Kabel kommen:
    Scheinwerfer, Ladung, Brems/Rücklicht, Primärspule f. Zündung und Impulsgeber für Zündung.
    Selbstverständlich das ist richtig. Warum Primärspule f. Zündung und Impulsgeber für Zündung in den Elektronikbaustein gehen scheint klar,
    doch warum und welcher dritte führt noch hinein ?


    Zitat Zitat von Zschopower
    Kauf Dir das Buch von Erhard Werner "Simson Roller SCHWALBE" da wirst Du geholfen, Dir sehr viel Ahnung anzulesen.
    Definitiv vorgemerkt

    Wie heißt noch das Teil zylindrisch, Alu mit drei Anschlüssen. Ist das vielleicht ein Spezieller Kondensator ?

    Und ist diese Schwalbe von der Elektrik her denn eine 51/2 L ?

    Vielen Dank

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von SimsonOli
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    20

    Standard

    Das zylindrische Teil mit drei elektrischen Anschlüssen sollte eigentlich die Zündspüle sein. Wenn wir über das gleiche Bauteil reden, geht in der Mitte dieses Bauteils ein Anschluss mit der Abgang zur Zündkerze ab: Dieser steht höher von diesem Bauteil ab und ist sichtlich stärker isoliert und größer dimensioniert als die beiden anderen Anschlüsse, welche mit 1 und 15 gekennzeichnet und mit M6 Muttern angeschraubt werden.
    Auf diesem Bauteil muss bei einer KR51/2L auf der Unterseite stehen: 6V und die Bauteilnummer 83511/13 stehen.

    SimsonOli

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonOli
    Das zylindrische Teil mit drei elektrischen Anschlüssen sollte eigentlich die Zündspüle sein. Wenn wir über das gleiche Bauteil reden, geht in der Mitte dieses Bauteils ein Anschluss mit der Abgang zur Zündkerze ab: Dieser steht höher von diesem Bauteil ab und ist sichtlich stärker isoliert und größer dimensioniert als die beiden anderen Anschlüsse, welche mit 1 und 15 gekennzeichnet und mit M6 Muttern angeschraubt werden.
    Auf diesem Bauteil muss bei einer KR51/2L auf der Unterseite stehen: 6V und die Bauteilnummer 83511/13 stehen.
    Ok wir reden über die Zündspule, lediglich die Bauteilnummer weiß ich nicht aus dem Kopf, werde ich dann nachschauen.


    Zitat Zitat von Pozeras
    Warum Primärspule f. Zündung und Impulsgeber für Zündung in den Elektronikbaustein gehen scheint klar,
    doch warum und welcher dritte führt noch hinein ?
    Die letzte Frage die noch offen steht.
    Werde am Wochenende mich um den Vogel kümmern und berichten.
    Hoffe bald gilt der Fall auch als geklärt.

    Mit freundlichem Gruß
    Ein Schwalbenlehrling

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Noch eine Kleinigkeit dann habe ich die Anleitung, meines Wissens nach verstanden.
    In der Anleitung steht sowas wie "Rotes Kabel (Klemme 14) am Steuerteil abziehen" oder "blaues Kabel (Klemme 3) vom Steuerteil abziehen"

    Ist das Steuerteil da gleich dem oben besprochene "Elektronikbaustein" ?

  7. #7

    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    6

    Standard

    Genau so ist es. Steuerteil=Elektronikbaustein

    Gruß aus Oberschwaben
    Wolfgang

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hi,

    in das Steuerteil gehen 5 Leitungen:

    Klemme 14 Primärspule,
    2 Kurzschlusschalter vom Zündlichtschalter
    3 Impulsgeber
    31 Masse
    15 an Klemme 15 von der Zündspule

    Siehe Seite 94 im dringend empfohlenen Buch

    Peter

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Guten Abend,

    nun gibt es neues zu berichten.
    Die Zündanlage wurde nach der Anleitung gewissenhaft durchgemessen.
    Zündkerze, Zündstecker, Zündkabel, Zündspule, Zündschloss sind fehlerfrei.

    Nun kommt ein neues Rätsel.
    Klemme 14 Primärspule lässt Spannungspitzen von bis zu 12 Volt messen.
    Der Geber gibt auch ein paar Volt bei seinen Impulsen raus.
    Dennoch ist der Widerstand gemessen Klemme 14 zu Masse ( also Kabelweg + Primärspule) einige MegaOhm und der Geber + Kabelweg einige KiloOhm.

    Dieses Wochenende werde ich wenn ich in Düsseldorf nen Polradabzieher bekomme, mal auf die Geberplatte mitsamt den Spulen schauen und was sonst noch dort zu finden ist.
    Ist es möglich das dadurch das die Dichtung des Kabelbaums der Elektronik oberhalb des Motor Öl-Kraftstoffgemisch durchgelassen hat, damit etwas passiert ist ? Die Gebeplatte ist sauber, aber noch habe ich nicht dahinter geschaut.

    Was meint ihr, direkt mal nen Geber kaufen und ne Spule, oder doch nen Steuerteil (damit ich dann am Wochenende loslegen kann)?

    Mfg Sebastian

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Sebastian,

    habe gerade keine Grupla hier, das Zeugs liegt alles 10km weit weg :cry:

    Kilo-Ohm bei der Geberspule muss nicht falsch sein, aber Megaohm von Primärspule Klemme 14 zu Masse ist definitiv nicht ok! X(
    Hier sollen im Betrieb bis zu 400 Volt zu messen sein. (Lebensgefährlich!!)

    Mögliche Fehlerursachen wären neben dem Totalschaden eines Drahtbruchs innerhalb der Primärspule:
    - Kabelbruch in der Leitung, die von der Primärspule zum Elektronikbaustein geht
    - der Massedraht der Primärspule hat keinen Kontakt mehr zum Blechpaket.
    Das hatte ich mal bei einer Lichtspule, kann man evtl. reparieren. Der Massedraht schaut neben dem Wickelkörper aus der Spule raus und ist an das Blechpaket gepunktet.

    Peter

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Peter,

    danke das sind sehr nützliche Infos.
    Da die Spule durch den Polradspalt an beiden Enden bei einer Messung einige Ohm ergab, schließe ich dessen Leiterbruch fast aus.
    Das mit der Masse kann ich auch noch ohne abziehen des Polrades Messen in dem ich den richtigen Pol des Spule und Masse am Motor in der Widerstandsprüfung messe. Und den Kabelbruch kann ich ja auch von der Spule bis oben zum Kabel messen. Wieso ist mir das vorher nicht eingefallen ?

    Einen schönen guten Abend noch !

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Guten Abend,
    so neue Erkenntnisse und ich muss mich selbst korrigieren. Die Zündspule hat die kOhm somit werd ich sie mal tauschen dieses Wochenende.

    Nebenbei da nun viele Arbeiten jeglicher Art angefallen sind,
    habe ich mich dazu entschlossen, die Schwalbe diesen Winter zu restaurieren um sie vor den Jahren zu schützen und vielleicht später auch mal der Nachwelt zu überlassen.
    Lohnenswert ist dies auf alle Fälle.

  13. #13
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    Edit:
    Die Geberspule (blaues Kabel nach Masse gemessen) hat etwa 15 oder etwa 30Ohm, je nach Baujahr des Gebers...

    Die Zündspule hat primärseitig (Klemme 1 nach 15) einige Ohm, die Hochspannungswicklung (Zündkabelanschluss nach Klemme 1) einige Kiloohm... :wink:

    Gruß aus Braunschweig

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Hab leider die Klemmennummern nicht, da ich hier nur die Geberplatte vor mir liegen habe
    Werd mal ein Foto machen und die Messergebnisse notieren.

    Bis gleich

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard

    mach es mit der zündspule... wechsel das ding.. es bewirkt wirklich wunder
    bau sie mal aus und schau dir den "eingang" vom Zündkabel genauer an, bei mir ist der ganze Dorn wegge"brannt" also vollkommen ist staub aufgelöst
    ich musste teilweise ewig kicken, mal ging sie während der fahrt und lief extrem unregelmäßig... (bi regen gar nicht) dann hab ich auch mal alles durchgegangen nix... und die zündspule wusst ich nicht wie man das misst
    also einfach mal ausgetauscht... ein kick und meine schwalbe lief so gut wie noch nie!!! der funken war mehr als prächtig,
    also bau sie mal aus und schau mal genau nach
    und das was du meinst ist die zündspule dein zylinder da :P

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pozeras
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    27

    Standard



    Das Rote Kabel geht an die 643Ohm.

    Ist das nun ein regulärer Wert ?

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Zündfunke
    Von inferno93 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 15:02
  2. Kein Zündfunke!!!
    Von PeterTosh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 16:02
  3. Kein Zündfunke
    Von Simme_S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 18:22
  4. kein zündfunke!!!!
    Von Moonster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.