+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kein Zündfunke bei meiner Schwalbe KR51/2 L


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard Kein Zündfunke bei meiner Schwalbe KR51/2 L

    Hallo,

    seit ca. einem Monat hab ich eine Schwalbe. Als ich sie gekauft hab, lief sie! Aber trotzdem hab ich dann hab ich erstmal die Standard Sachen gemacht wie Vergaser reinigen (ist dann im Endeffekt ein neuer geworden), Tank entrosten, Benzinschlauch tauschen etc, da man das ja machen soll.
    Naja dann hab ich sie wieder "zusammengebaut", wollte sie ankicken aber sie sprang einfach nicht an. Hab dann den Zündfunken gecheckt und es war keiner da.
    Seitdem habe ich folgendes gemacht: Kerzenstecker ab und das Kabel direkt an den Motor gehalten -> Kein Funke. Dann hab ich das Kabel von der Zündspule zum Stecker, vom Steuerteil zur Zündspule, und Zündspule - Masse gecheckt, die schienen aber alle in Ordnung. Naja dann hab ich noch das Braun-Weisse Kabel vom Zündschloss abgezogen, aber auch das brachte keinen Zündfunken.

    Wodran kann es denn jetzt noch liegen? Die Zündspule könnte kaputt sein, die Primärspule oder die Kabel zwischen Primärspule und Zündspule, oder? Aber ich habe daran nichts verändert, sie ist in der Zeit nichtmal an gewesen und trotzdem soll jetzt, genau nach 30 Jahren, wo ich sie habe kaputt gehen? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich irgendwas falsch mache bzw. der Fehler schon bei den gecheckten Dingen liegt. Aber das ist doch eigentlich kein Hexenwerk?!

    Ach außerdem ist da eine große Zündspule, sollte bei der 2L nicht eigentlich eine kleine Zündspule verbaut sein? Das Polrad ist aber rot, sollte also schon eine 2L sein. Achja und das Vorderlicht ist leider auch nur 25/25 W.

    Ich weiß nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen soll. Bitte helft mir, ich verzweifel ein bisschen, und das schon bei so einem kleinen Problem

    Gruß,
    Benjii

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Du solltest nochmal den Widerstand von Zündspule, Primärspule und Geber messen. Die Werte habe ich aber leider nicht im Kopf.

    EDIT:
    Hier eine prima Anleitung für deine Angelegenheit.
    Bedanke dich bei Net-Harry!

  3. #3

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo zusammen
    habe seit ca 1,5 Monaten eine Kr51/2L und sie ist auch bis letzte Woche Freitag super gefahren.Seit dem habe ich sie nicht wieder zum laufen gebracht,habe zwar einen zündfunken aber wie es mir ein Bekannter sagte wäre er nicht stark genug.Den Vergaser hab ich gereinigt und eine neue Zündkerze hab ich ihr auch verabreicht.Aber es passiert einfach nix.
    Könnt mir da einer weiter helfen???

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Vielleicht musst du die Ensatzdrehzahl neu einstellen?!

    Grüße,
    Schwalbenchris

  5. #5

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Wie bzw. wo wird das den gemacht,habe nämlich noch nicht wirklich die Ahnung?!

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Bei dem Steuerteil. Siehe das Bild vom Link (etwas weiter unten). Du solltest aber vorsichtig beim Einstellen sein! Ich habe gehört, dass da ziemlich viel Strom an den Anschlüssen ist (400 Volt?!).

  7. #7

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die info,hoffe das es funtz.Aber kann sich die Einsatzdrehzahl so einfach von alleine verstellen?

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Die Anleitung hatte ich auch schon gesehen, aber dann erstmal wieder geschlossen, da ich kein Multimeter habe. Aber das scheint wohl unerlässlich. Jetzt frag ich mich aber, ob es nicht besser wäre direkt auf Vape umzusteigen?! Ich bräuchte dann jetzt insgesamt:

    - neue Batterie
    - Batterieladegerät
    - Multimeter
    - evtl. ein neues Vorderlicht (da momentan ein 25/25W verbaut ist)
    - das kaputte Teil, also evtl. nur ein Kabel, evtl. aber auch eine neue Spule, Geber, Zündlichtschalter etc.

    Da wäre ich dann schon bestimmt bei 80€, oder nicht? Da kommt natürlich die Überlegung auf, ob man das dann nicht ein für alle mal mit einer Vape Zündung "klären" sollte. Kostet natürlich nochmal mehr als das doppelte, aber dann werde ich wohl auch zumindest für längere Zeit keine Probleme mehr mit der Zündung haben.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    So, da ich in den Ferien die meiste Zeit war, und ich danach irgendwie andere Sachen im Kopf hatte, konnte ich mich erst jetzt wieder mit der Schwalbe beschäftigen. Das Problem ist wie gesagt, dass kein Zündfunke da ist. Jetzt bin ich mal die "Liste" von Net-Harry durchgegangen (danke dafür) und weiß nicht, ob ich jetzt schlauer als vorher bin Erstmal eine Frage vorweg: Muss für die ganzen Test die Zündung an sein? Ich denke nicht, oder? Naja weiter im Text:

    Zu Punkt 1 und 3 muss ich sagen, dass das Zündkabel nicht lang genug ist, sodass ich es nicht an den Motor halten kann. Somit konnte ich das nicht wirklich überprüfen.

    Punkt 2: Da habe ich einen Widerstand von 7,15 kOhm gemessen, sollte ok sein, oder?

    Punkt 4: Wechselspannung lag bei ca. 100 Volt und der Widerstand bei 0,525 kOhm. Die beiden Werte sollten auch stimmen, oder?

    Punkt 5: Hier hat sich NICHTS getan. Das Multimeter hat keine Reaktion gezeigt. Wodran kann das liegen? Wenn das Kabel oder der Geber kaputt wäre, würde ja ein unendlich hoher Widerstand entstehen, aber da ist gar nichts passiert.

    Punkt 6 hab ich gelassen, das ich den nicht so wirklich verstanden hab und da sowieso schon das Gefühl hatte, dass der Defekt bei Punkt 5 "aufgespürt" wurde. Jetzt wäre es nett, wenn einer von euch etwas aus dem interpretieren/analysieren könnte, was ich geschrieben hab

    Gruß,
    Benjii

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Ich will nicht drängeln, aber sobald der Thread auf Seite 3 ist, kann ich eine Antwort wohl vergessen also wollte ich ihn nochmal ganz unauffällig nach vorne holen. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass dieses Problem so außergewöhnlich ist! Würde die Schwalbe gerne in den nächsten Tagen zum laufen kriegen, also würde ich mich sehr über eine Antwort freuen :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1K kein Zündfunke
    Von DirksBruder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 22:01
  2. Kein Zündfunke bei KR51 2/l
    Von gti-freund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 16:16
  3. Schwalbe KR51/1 kein Zündfunke
    Von Zokanta im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 09:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.