+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 61

Thema: Kein Zündfunken S51


  1. #17
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Hallo,
    am 05.06. hab ich Dir gesagt das der ZZP kontrolliert bzw eingestellt werden muß, jetzt probierst Du ewig irgend was rum und der ZZP ist immer noch irgendwann.... Also noch mal deutlich: der Zündfunken kann Lichtbogenqualität haben und nützt Dir gar nichts wenn er zum falschen Zeitpunkt kommt. Wenn die Karre dann wenn der ZZP stimmt nicht will sehen wir weiter....

    LG, Frank

  2. #18
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    da haste recht....so lange rumgebastelt bzw. nur Teil für Teil nacheinander bestellt habe ich nur, weil ich noch die Schwalle habe, die mit dem Bremsproblem...aber das ist eigentl. keine Entschuldigung dafür dass ich mir soviel auf der einen Seite soviel Mühe mache..auf der anderen Seite das Polrad nciht abziehe...ja, das wollte ich dann heute probieren, hatte aber oben bei mir keine passende Nuss, dann hat's gereicht und ich hab sie in die Werkstatt geschoben, dort angekommen gab's wieder keinen Zündfunken, also von daher stimmt auch was nicht UND der Typ meint, da schleife was, was ja -hoffentlich- irgendwelcher Salat ist, der in's Polrad steht....ich habe dafür kein Gefühl, merkte aber schon, dass das Kicken schwerer geht, alsd bei der Schwalbe, schob das aber auf den besch... Endurokicker...zudem weiß ich nicht wie so eine S51 sich anfühlen und anhören muß.

    Guddi, weesde Bescheid...ich sag dann mal, was es war!

    Grüße!

  3. #19
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    also gestern hab ich sie dann aus der Werkstatt abgeholt, dort angekickt, ging, halben Weg nach Hause geschoben, nochmal angekickt, ging immer noch, dann angeschlossen, Helm geholt, wieder angekickt...ging nicht mehr....hab das dann noch x-Mal versucht, da es aber immer noch so seltsam schwer geht, das der Mechaniker nicht behoben hat, vermutete, es könne ein Spulenkern sein der minimal am Polrad schleift, hat man da auch nach 10 max. 15 mal kicken genug, ist schweißgebadet.

    Gut, oder eben nicht...heute sprang sie dann zwar bei einem Mal kicken an, reagierte aber nicht wirklich auf's gasgeben...lief dann stabil bei Drehzahlx, 2xec, sackte dann ab, lief nochmal 1-2sec bei der Drehzahl (unabhängig vom Gasgeben) und ging dann aus.

    Keine Ahnung, wird immer besser und immer teurer.
    Meine Vermutung ist nun, da ist was mit der Grundplatte was die Steuerteile zerlegt, denn zumindest kurz ging es ja nun, mit dem zweiten neuen Steuerteil.

    Ich raff das aber nicht, der Mechaniker hatte ja logo das Polrad ab...wenn da sichtbar was unten defekt war, schliff....ach schei.., ich zieh mal die Grundpaltte ab und umklebe sie mit Klebeband oder markiere sie mit Kreide um wenigstens mal die Stelle ausfindig zu machen die das seltsame Schleifen verursacht was mit dem erhöhten Kraftaufwand beim Kicken zusammen hängt.

    Frage: welche Art von Motor/Lagerschaden kann mit deutlichem Kraftaufwand beim Kicken und leichtem schleufgeräusch verbunden sein?

    Grüße!

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Grüße!,

    füll doch bitte mal in Deinem Profil PLZ und Wohnort aus. Das erhöht die Chance ungemein, dass sich jemand von umme Ecke findet, der sich Deiner Möhre erbarmt. Oder komm mit ihr gleich bei mir vorbeigeschoben.

    Peter

  5. #21
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    getan...

    Und ich mach trotzdem morgen das Program wie angedroht, rufe aber auch in der Werkstatt an denn dort hatte man schon angedeutet (vor der vorrübergehenden Instandsetzung mit dem neuen Steuerteil) das man mal testweise eine gebrauchte, andere Grundplatte verbauen wolle...worauf ich nach der letzten Rechnung ja auch bestehen würde!

    Achso: und danke für das Angebot aber bis nach Braunschweig oder Ilsede-Oberg...naja, erstma nicht ;-)

    Nochmal meine Frage nach Motorschaden Varianten die das erschwerte Kicken verursachen könnten (neuer Zylinder/Kolben vor 60KM verbaut).

    Aber mal was ganz anderes: meine Schwalbe kann ich vergleichsweise leicht zur Werrstatt schieben bzs. rollt sie auch sobald es etwas bergab geht, mit der S51 letztens, da war nix mit draufsitzen und rollen, ich hab dann unterwegs schwitzenderweise mal Kupplungs- und die Bremsbowdenzüge nachgestellt was aber darn nix änderte...ich geh mal davon aus, das Schwalbe wie S50/51 wenn alles optimal eingestellt ist sich in etwa gleich leicht schieben lassen sollten-oder (was bedeutet, das Z.Bsp. einer der Bremsbeläge schleift...).


    Naja...Grüße (laufenderweise)!

  6. #22
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ja so ein Möp sollte von alleine rollen bergab, wenn nicht stimmt was nicht (Bremsen, Radlager oder eben der Leerlauf nicht richtig drinnen) die Kupplung hat damit erst mal nix zu tun, im Leerlauf muß das Möp bergab sausen.....

    LG, Frank

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Moin frank-20011

    Wie Frank "Getriebsand" schon schrieb, gehören die Radlager zu den Verdächtigen.
    Die werden bei der Wartung gerne mal vernachlässigt.
    Sind das keine gekapselten Lager, setzt sich da auch irgendwann Dreck in´s Körbchen.
    Zu geringer Reifenluftdruck und/oder zu hohe Kettenspannung wirken sich übrigens auch auf den "Rollwiderstand" aus.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #24
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    danke für die Tipps, ein VL Lager von einer anderen hatte ich schon mal gewechselt (der ganze Innenring war mit den Kugeln rausgekrümelt) hab's also schonmal gesehen und so lange das Lager komplett ist lässt es sich ja auch halbwegs einfach wechseln...Luftdruck passt, Kettenspannung auch aber aber dazu erst wenn die Karre denn mal wieder läuft und dazu bin ich jetzt zu Hause, WE ist und Werkzeug steh auch schon neben mir!

    Ich berichte!

    Grüße!

  9. #25
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Mal eine unschuldige Frage: gibt es in Dresden denn wirklich keine fähige Simson Werkstatt? Wenn ich so was höre das der Kunde gerade eben zu Hause angekommen ist und sofort wieder den selben Fehler hat, kommt mir der kalte Kaffee hoch.....was stand denn auf der Rechnung die Du jetzt bekommen hast an ausgeführten Arbeiten? Hast Du die Altteile mitbekommen? Mit welchen Ausreden speist Dich die Werkstatt ab wenn Du da anrufst und sagst das das Problem nicht gelöst wurde? Sind die derart abgebrüht das die das nicht mehr juckt?

    LG, Frank

    Mal was rechtliches zum lesen http://www.anwalt.de/rechtstipps/aer...tt_000025.html

  10. #26
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    tja..eigentlich ist die Werkstatt nicht schlecht und wenn's in der Vergangenheit Probleme gab (da lief z.Bsp Öl Lima_deckelseitig aus nachdem der Motor gespalten wurde..aber nur wenn sie richtig warm gefahren wurde) tja, das wurde dann nat. nachgearbeitet...
    Und wenn man das:

    Dresden Neustadt: Bratwurst zum Jubil

    liest, dann hat man ja eigentlich kein schlechtes Gefühl.

    Gut, das Problem war ja auch erstmal gelöst, mit dem neuen Steuerteil...was ich allerdings wirklich schwach finde, dass dieses Schleifen nicht behoben wurde, aber inzw. habe ich wieder schwaze Hände und:

    -Funken ist nun wieder weg, d.h. das Steuerteil ist wohl wieder durch.
    -Polscheibe abgezogen und da schleift dann nix mehr, bzw. man sieht auch an zwei der drei Spulenkerne deutliche Schleifspuren...genau da hätte ich aber als gelernter Zweiradmonteur auch mal die Grundplatte ausgebaut und die Schrauben der Spulen gelockert, versucht sie etwas nach innen zu drücken, wieder angezogen od. eben das ganze Kernpacket an den Schleifstellen kurz mal an eine Schleifscheibe gehalten.

    Angerufen hab ich heute nicht mehr...schieb die am MO aber direkt wieder hin, geb das so wieder und dann wird er direkt die andere Grundplatte einbauen.

    Zwei Dinge sind mir aber (mind.) immer noch unklar:
    -wie wird eine Elektronik von einer vermutlich zu GERINGEN, wenn nicht ganz ausbleibenden Spannung zerstört
    -wie konnte der Vorbesitzer mit zwei vertauschten Kabeln am Steuerteil fahren?


    Grüße und schönes WE.

    P.S., bezahlt hab ich 48,- wovon ja ein Drittel auf das neue Steuerteil entfällt...find den Preis eigentl. fair!

    Grüße!

  11. #27
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Na gut das klingt jetzt etwas anders als vorher in Deinem Post. Ich bin nicht vor Ort, kenne die Werkstatt nicht und kann mir kein persönliches Bild machen. Wenn die Werkstatt kostenlos nachbessert ist das natürlich etwas anderes. Ja der Mechaniker hatte wohl nicht gerade seinen besten Tag. Zum Thema Steuerteil, das sind elektronische Komponenten die extrem empfindlich auf Fehlerströme reagieren, bei schleifenden Spulen ist es immer möglich das mal kurzzeitig geringe Spannung in Masse geht und Elektronik mag so etwas gar nicht.
    Was immer der Vorbesitzer gefrickelt hat erschließt sich mir nicht, keine Ahnung wie der so fahren konnte ich kann so ein Elektro-Bastelwastel eh nicht nachvollziehen, Kabelsalat fliegt bei mir gnadenlos raus.

    LG, Frank

  12. #28
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    hatte ich was schlechtes über die Werkstatt an sich gesagt?

    Ja...gut, das mit der Masse kling plausiebel...irgendsowas wird's wohl sein auch wenn die Spulen selbst nun von mir eher als elektromech. Grobzeug angesehen werden und die Kerne eh gemasst sind-sozusagen ;-)
    Aber Soll ist das SO nicht!

    Grüße!

  13. #29
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hihi,

    nochmals danke für deine AW, wer geht schon freiwilli´g in die Werkstatt, man denkt ja auch: wenn ich's nicht hinbekomme, wie viele Stunden werden die mir dann wieder berechnen...auch lief die Karre nachher schon schlechter als vorher-wirklich, obwohl empfohlenes, altes Familienunternehmen und so.
    Das Ding ist halt: ich fahre das Ding, in der Werkstatt machen die die nur an und drehen max. eine Runde auf dem Hof: geht doch super!

    Naja...die S51 geht aber garnicht, nichtmal am Berg.
    Klingt DAS für Dich positiv? Dann möchte ich nicht wissen wie sich das anhört wenn Du was negatives sagst......

    LG, Frank

  14. #30
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo nochmal,

    gut, da du's nochmal rausgesucht hast...und wenn ich das so lese, dann will ich wirklich nicht lesen was ich schreibe wenn ich richtig Brass habe aber was man sagt und schreibt ist ja auch immer Spiegel der -momentanen- Stimmung und der näheliegendsten Erfahrungen und die war, mit frisch eingest. Zündung/Vergaser bei d. SCHWALBE ungefähr 300m von der Werkstatt bis zur nächsten Kreuzung zu kommen, dann aus und erstmal lange nicht mehr an bekommen...an dem Problem, worin es auch immer begründet sein mag, knobel ich und die Werkstatt, nun schon seit 3 Monate rum, sicher-mit reichlich Unterbrechungen
    aber das ist Schwalbe...gehört nicht hier her.

    Nochmal danke und am MO geht's dann weiter!

    Grüße!

  15. #31
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Könnte es vielleicht an den zwei vertauschten Kabeln liegen? Könnte ja sein, daß die falsch an der GP angelötet wurden und es am Steuerteil wieder "gerichtet" wurde.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  16. #32
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    mhmm...logo, das drängt sich regelrecht auf...ich hab mir ganz am Anfang des Problemes den Schaltplan angesehen:

    http://www.zweirad-rohrmann.de/asset...le_Stempel.jpg

    Und das auch mit hier erwähnt...
    ..und nach dem kann man 15 und 31 (braun und schwarz) nicht vertauschen...hin wie her, also vertauscht fuhr se aber bis Ruhe war und seit dem ist bei den Versuchen richtig angeschlossen....wenn nächste Woche die andere Grundplatte reinkommt werde ich das nochmal ansprechen!

    Grüße!

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kein zündfunken
    Von dave im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 15:40
  2. kein Zündfunken
    Von AMW im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 10:46
  3. kein Zündfunken mehr
    Von Fiete im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 21:44
  4. SR50 B3 - kein Zündfunken
    Von scoobydoo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 00:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.