+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 33

Thema: keine funke egal was ich tu


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    diese anleitung steht so meines wissens nach im reparaturhandbuch.

  2. #18
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Der Unterschied ist einfach folgender: Dort steht sinngemäß: "Der Unterbrecher muss im OT 0,4mm geöffnet sein". Dabei ist aber NICHT der Kolben-OT gemeint sondern der obere Totpunkt des Unterbrechers, sprich der Punkt, in dem er wieder anfängt sich zu schliessen. Missverständlich bzw. scheisse formuliert, aber eine Unterbrecheröffnung von 0,4mm im Kolben OT und eine Öffnung 0,04mm im Zündzeitpunkt dürfte wenn dann nur Zufall sein!!! Also, ich hoffe, ich hab dieses Missverständnis jetzt ein für alle Mal geklärt!!!

  3. #19
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Original von Ramirez:
    VERDAMMT!!!

    Sag mal, wie stellst Du eigentlich die Zündung ein!? Nochmal, die Öffnung des Unterbrechers im Kolben-OT ist völlig egal, der Unterbrecher muss im Zündzeitpunkt 0,04mm offen sein und als maximale Öffnung (nochmal, NICHT BEI OT, die Kolbenposition ist völlig egal!!!) musst Du 0,4mm haben. So und nicht anders wird die Zündung eingestellt. Ist leider etwas traurig, dass diese blödsinnige Anleitung hier immernoch durchs Netz kursiert...


    Ich kenne das aber auch nur das sich die Kontakte 1,5mm vor OT beginnen sollen zu öffnen und bei OT sollte der Abstand dann 4mm betragen. Sollte das etwa nicht richtig sein???

  4. #20
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    NEIN! NEIN! NEIN!

    Siehe Post von mir weiter oben...

    Ich werd noch bekloppt...

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    die maximale öffnung ist auch auch bei ot....
    wenn man sich mal die nocke aufm polrad anschaut,
    dann geh optisch zumindest der höchste punkt über einen weiten
    bereich. wo sonst kann man den den höchsten punkt sonst
    vorstellen/denken beim unterbrecher einstellen.

    und der vor (1,8) ot muss er da nicht 0,03mm betragen?!

    hier auszug faq:
    Als letztes bleibt noch der Unterbrecherkontakt. Dieser muss sich im OT genau 0,4mm weit öffnen. Ist dies nich der Fall, muss er nachgestellt werden. Hierzu lockern wir die Schraube am Unterbrecher und regulieren den Abstand neu.

    kann ja sein das er amhöchsten nocken punkt 0,4mm offen sein muss
    aber wo ist dann dieser punkt?

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    daddi deins ist föllig falsch........

  7. #23
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Original von Airhead:
    daddi deins ist föllig falsch........

    Meßuhr einschrauben und mit ihrer Hilfe den oberen Totpunkt (OT) suchen. Anschließend Kolben auf den Zündzeitpunkt (1,5mm vor OT) einstellen.

    Kurbelwelle dazu entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn drehen (Spiel ausgleichen). Die Kontakte müssen in diesem Augenblick abzuheben beginnen.

    Das Einstellen geschieht durch Verdrehen der Grundplatte (mehr Spätzündung in Drehrichtung, mehr Frühzündung gegen die Drehrichtung).

    so stehts in
    link

  8. #24
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Der Nocken auf dem Polrad bestimmt Schliess- und Öffnungswinkel des Unterbrechers, also u.a. die Zeit, die die Zündspule Zeit hat, sich "aufzuladen" um den Funken zu erzeugen. Und nochmal, mit OT ist in diesen allen Anleitungen der OT des Unterbrechers gemeint.

    Übrigens, Daddi, nicht verwirren lassen, Deine Anleitung is richtig zum Einstellen mit Messuhr. Nur fehlt halt darin unser Thema mit 0,4mm im UNTERBRECHER-OT.

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    1,5mm stimmt aber fürmeine zündung/motor nicht!
    ich meine eher deine 4mm.
    es gibt 1,8mm, 1,4mm u. 1,5mm vor ot.
    1,4 war doch für die gebläse......
    1,5????

    dann sag mir doch mal wann der unterbrecher seinen ot erreicht!
    ich brauch doch auch irgendeine bezugsmarke.

  10. #26
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Wenn das ne KR51/2 ist, bzw. ne 1er nach 75, warum benutzt Du nicht die Anrisse auf Grundplatte, Polrad und Gehäuse. Übereinanderstellen, 0,04mm, fertig. Also das ist sooo dreckseinfach bei ner Simson, ich verstehe nicht ganz, wo das Problem is. Ich hab ausser bei meinem Spatz noch nie ne Messuhr benutzt weil ich immer Markierungen hatte und damit hat jedes Mopped gelaufen!

  11. #27
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Original von Airhead:
    1,5mm stimmt aber fürmeine zündung/motor nicht!
    ich meine eher deine 4mm.
    es gibt 1,8mm, 1,4mm u. 1,5mm vor ot.
    1,4 war doch für die gebläse......
    1,5????
    1,5mm ist der Zündzeitpunkt vor OT. Siehe oberes Posting. Ist aber meines wissens für den Gebläse Motor.

  12. #28
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Original von Airhead:
    haben simsons nen eigenleben? oder haben sie ab und zu ihre "tage"?
    wer weiß es? ich lass mich nicht mehr von technik verarschen!!!

    oh ja, sie haben...

    zum zündung einstellen, da ich weder meßuhr noch sonstwas besitze habe ich bisher immer einfach abrißmarkierungen gegenüber eingestellt, kolben auf ot gedreht und den unterbrecher dann so gestellt das er am ot des kolben genau o,4 mm offen ist und es hat immer funktioniert, kann also so falsch nich sein...

  13. #29
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nen Motor läuft auch mit Zündung von 2 mm vor OT wie auch mit 1 mm vor OT

    Nur leider nicht mit voller Leistung.

    Wer keine Messuhr hat sollte das per Winkelmaß machen.

    Beim alten Motor (1.5mm vor OT ) sind es 18.5 ° vor OT
    bein Neuen Motor (1.8mm vor OT ) sind es 20.5 ° vor OT

    und sonst wie gesagt. maximaler Unterbrecherabstand 0.4 mm
    Dann stimmt die Zündung...

  14. #30
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Original von Shadowrun:
    Nen Motor läuft auch mit Zündung von 2 mm vor OT wie auch mit 1 mm vor OT

    Nur leider nicht mit voller Leistung.

    Wer keine Messuhr hat sollte das per Winkelmaß machen.

    Ich habe mir dafür den OT-Finder von dieser Seite link nachgebaut. Kostet nur eine kaputte Zündkerze und ist nach 5 Minuten fertig gewesen. Und dafür funtioniert er sehr gut.

  15. #31
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zün OT finden reicht ein Schaubenzieher...Wenns nicht mehr höher geht ist der OT gefunden.

  16. #32
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Mal logisch überlegt:

    Wenn ihr 0,04mm im ZZP, also x,y mm vor OT einstellt, habt ihr eine Bedingung, wie der Unterbrecher eingestellt werden muss. Eine maximale Öffnung von 0,4mm bei Kolben-OT würde sich zwangsweise daraus ergeben (oder auch nicht), da die Nockenkurve auf dem Polrad sich ja nicht ändern kann. Und das Polrad passt auch nur einmal. Man kann also nicht gleichzeitig beide Dinge einstellen, es sei denn, sie ergeben sich zufällig. Okay?!

    So, und jeder KFZ-ler lernt, dass die maximale Öffnung des Unterbrechers nix mit dem Motor-OT zu tun hat. Wo die max. Öffung liegt, ist konstruktiv durch den Unterbrecher-Antrieb gegeben (sprich im Auto der Verteiler). Durch das Einstellen des maximalen Öffnungswegs ergibt sich der Schliess- und Öffnungswinkel.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 18:00
  2. Funke da, Funke weg... schon wieder der Kondensator?
    Von currywurst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 14:09
  3. Ist es egal welches rad wo ist?
    Von Waldermann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 19:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.