+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Kennzeichen verloren Was nun ??


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Dann wird es aber höchste Zeit aufzuhören denen jedes Jahr über 20 Euro, oder ~40% mehr Geld in den Rachen zu werfen als nötig!
    WGV hat auch einige Filialen vor Ort, wenn du über 23 bist dann ab zur HUK, die haben in fast jedem Dorf ne Filiale.
    Ich weiß gar nicht was dann der nächst teurere Versicherer ist, aber 46 statt 69 Euro in diesem Jahr, da kann man schon mal ein, zwei Ersatzteile von kaufen. Oder 2-3 Mal voll tanken.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von phklein Beitrag anzeigen
    1977...Kleinkraftrad
    Aus dem Urteil, auf das Du Dich beziehst, geht nicht hervor, ob es sich um ein Mofaschild oder ein amtliches Kennzeichen handelt. Im Jahr 1977 konnten die Kleinkrafträder über 8 PS haben und Geschwindigkeiten um 85 km/h erreichen. Dafür wurden Versicherungsprämien bezahlt, wie sie für andere Kfz auch üblich sind.

    Selbst wenn das Mofaschild eine zusammengesetzte Urkunde wäre, hätten wir es hier nicht mit Urkundenfälschung zu tun. Mit der Pappe wird nur das Kürzel der verlorenen Kombination wiedergegeben und diese nicht vertragswidrig an ein fremdes Fahrzeug angebracht.
    Der Hinweis mit "Kennzeichen verloren..." allerdings ist eine gute Anregung!
    Optimal ist natürlich schleunigstens die Versicherung zu kontaktieren und für Ersatz zu sorgen.

  3. #19
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    [FONT=Arial][SIZE=2]
    Aus dem Urteil, auf das Du Dich beziehst, geht nicht hervor, ob es sich um ein Mofaschild oder ein amtliches Kennzeichen handelt.
    Bayerisches Oberstes Landesgericht 1. Strafsenat, RReg 1 St 13/77, Volltext über juris: "Trotz der zwischen einem amtlichen Kennzeichen und einem Versicherungskennzeichen (§ 29e StVZO) bestehenden Rechtsunterschiede gilt für die Anbringung eines Versicherungskennzeichens an einem anderen Fahrzeug als demjenigen, für das es ausgegeben wurde, im Ergebnis dasselbe" (Urkunde und Urkundenfälschung). Das Gericht erörtert, dass es beim versicherungskennzeichen keinen Stempel gibt und es vom Versicherungsnehmer selbst angebracht wird, bejaht aber dennoch die Urkunde, die bei Anbringung am falschen Fahrzeug verfälscht wird.

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    [FONT=Arial][SIZE=2]
    Selbst wenn das Mofaschild eine zusammengesetzte Urkunde wäre, hätten wir es hier nicht mit Urkundenfälschung zu tun. Mit der Pappe wird nur das Kürzel der verlorenen Kombination wiedergegeben und diese nicht vertragswidrig an ein fremdes Fahrzeug angebracht.
    Es wird keine echte Urkunde verfälscht, aber falls man sich selbst ein Kennzeichen bastelt, stellt man meiner Meinung nach (ich bin aber auch kein Strafrechtler) eine unechte Urkunde her, da Hersteller der Urkunde gerade nicht die Versicherung ist. Wenn man z.B. ein Foto seines Kennzeichens ausdruckt und auf die Pappe klebt liegt ja im Prinzip der gleiche Fall vor. Der Inhalt stimmt zwar (keine schriftliche Lüge), aber das ist für die Frage der Urkundenfälschung sowieso irrelevant. Immer vorausgesetzt der liebe Staatsanwalt geht davon aus, man wollte das Pappschild als Original ausgeben und nicht bloß auf das verlorene Original hinweisen. Aber da man als Staatsanwalt so viel mit Vollidioten zu tun hat, würde ich nicht davon ausgehen, dass die einem zuviel Intelligenz unterstellen. Bleibt die Frage, ob man bei einer Fälschung des richtigen Kennzeichens zur Täuschung im Rechtsverkehr handelt, keine Ahnung ob es ausreicht, Kontrollen wegen fehlenden Kennzeichens vermeiden zu wollen.

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    [FONT=Arial][SIZE=2]
    Optimal ist natürlich schleunigstens die Versicherung zu kontaktieren und für Ersatz zu sorgen.
    Genau. Wer nicht ohne Kennzeichen fährt kann deshalb keinen Ärger kriegen.

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Als mir das mal vor Unzeiten passiert ist ,bin ich zur Polizei und hab Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Derjenige ders gefunden hat, hätte es abgeben müssen.

    Damit konnte ich weiterfahren, bis das neue KZ da war.

    Klingt komisch, aber so war das in den 90ern.

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    155

    Standard

    Also mir ist das letztes Jahr passiert.Als ich gemerkt hab das ich ohne unterwegs war bin ich mit meinen Auto zum Versicherungsheini gefahren habe verlust gemeldet und bekam sofort und ohne mehrkosten eine neue Nummer mit neuen Versicherungsschein.Dann gings zur Polizei habe auch dort verlust gemeldet.Die haben das auch aufgenommen und das Zeichen zur Fahndung ausgeschrieben-nicht das die gleich zum suchen losgerannt sind,nein das ist ein Eintragungsakt mit entsprechenden Vermerk in deren Computer.Das dient dann zum Fern/Funkabgleich bei Verkehrskontrollen falls ein Unterbelichteter ein gefundenes KZ sich hinten dran nagelt.
    Mich hats insgesamt eine halbe Stunde,keinen cent gekostet und einen ruhigen Schlaf gebracht.

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    37

    Standard

    was für ne Versicherung war denn das ?

    Für mich steht jedenfalls fest: Sparkasse ist bei Versicherungen genauso unflexibel , unbeholfen und inkompetent wie in ihrem Kerngeschäft. Das an sich ist eigentlich schon n Leistung :(

    Meine Entscheidung vor Jahren jeden einzelnen Cent bei denen abzuziehen war die Beste.
    Dumm nur das ich bis vor kurzem gedacht habe die Moppedschilder sind überall gleich teuer und den Aufwand können ruhig die haben ....

  7. #23
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    wie alt ist deine schwalbe ggibt schon oldtimer versicherungen für 25€

  8. #24
    Flugschüler Avatar von Swensen
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    491

    Icon Mrgreen

    Ist mir auch passiert am nächsten Tag zur Versicherung gefahren gegen 5 Euro ein neues Schild bekommen das alte wurde gesperrt d.h. hätte ein anderer mein averlorenes Schild angepappt hätte es Haue gegeben
    Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht sollte man nicht den Kopf hängen lassen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Ständer verloren!
    Von crashtestdummie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 22:30
  2. Schlüssel verloren was tun
    Von AutSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 11:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.