+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: kette - lebensdauer


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard kette - lebensdauer

    hi, was gibt es da für erfahrungen? wie oft muss man wechseln? ich kenne das nur vom fahrrad mit kettenschaltung, wo man es recht häufig machen muss. meine kette entwickelt auch leichte laufgeräusche! klickklackklickklackklickklack usw.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wenns knackt ist sie zu stramm oder defekt.

    Im Kettenschlauch / Kasten immer unter Fett gehalten ist die normale Lebensdauer mit 15 tkm angegeben den der Ritzel 30 tkm.

    Ohne Ketenschutz kannste mit 2 - 3 tkm froh sein... Ritzel gleich mit zu wechseln

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    genau!


    Wie oft wechslest du die kette beim radel? also ich ahttese alle 50000Km neu gemacht ach ja die gute rohloff kette damals *schwärm*

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Eine gut gepflegte, gefettete und staubgekapselte Mopedkette der Schwalbe hält auch gut und gerne 25000 km, wenn man damit nicht Motocross fährt.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Harz (Sachsen Anhalt)
    Beiträge
    31

    Standard

    Ich wechsle aus reiner Vorsicht meine Ketten alle 8000-10000km. Das mache ich schon 27 Jahre so und hatte noch nie einen Kettenriss. Die 10 Euro welche eine Kette kostet sind immer gut angelegt, denn ohne Kette gehts nur zu Fuß weiter....

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    also das mit den 25000km halte ich mal fuer ein Maerchen, da wird dann wohl noch kaum eine Rolle intakt sein. Auch wenn man *kein* Motocross faehrt, die Kette kann einfach nicht solange halten, ohne dass irgendwelche Schaeden auftreten. Meine Kette musste ich trotz guter Pflege bei 12500km (originaler Tachostand) wechseln und das war eine originale DDR-Kette und der Vorbesitzer meiner S51 ein Mittvierziger, der mit dem Moeff im Sommer zur Arbeit gefahren ist.

    Wichtig ist eigentlich nur, die Kettenspannung regelmaessig zu kontrollieren, auf Knackgeraeusche zu achten (Kette ist dann ungleichmaessig gedehnt) und nach gebrochenen Rollen zu Ausschau zu halten. Wenn an einer Stelle zwei Rollen hintereinander gebrochen sind oder an mehr als 3 Stellen welche gebrochen sind, dann empfiehlt sich der Austausch. Spaetestens bei 15000km sollte man die Kette aber auf jeden Fall wechseln, die Gefahr eines Kettenriss ist dann einfach zu hoch. Und muss glaube ich nicht lange ueberlegen bei einem Teil, was selbst 10 Euro kostet, aber im Falle eines Defekts weitaus hoehere Kosten verursacht (Kettenkasten, LIMA-Deckel, Kettenschlaeuche, Felge koennen alle von der abgerissenen Kette zerfetzt werden, hab ich schon gesehen), zusaetzlich besteht noch Unfallgefahr durch Stuerze.

    Achso, noch ein paar kleine Tipps, weil ich grad selber eine kleine Odyssee beim Kettenwechsel hinter mir habe:

    - keine NoName-Ketten verwenden, nur Meteor u.a., die Billigketten koennen schon im Neuzustand ungleichmaessig lang sein und knacken
    - das Kettenschloss sollte immer nach innen zeigen, sonst kann es im Kettenkasten Geraeusche verursachen
    - beim Tausch auch auf Zustand von Ritzel und Mitnehmer achten, ggf. wechseln; beim Ritzel auch auf festen Sitz der Mutter achten
    - beim Spannen der Kette immer drauf achten, dass auch nach dem Festschrauben der Achse/Mutter das Hinterrad leichtgaengig dreht und dennoch das notwendige Spiel nur 20mm bei Belastung betraegt


    gruss,

    Adrian

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin
    genau!


    Wie oft wechslest du die kette beim radel? also ich ahttese alle 50000Km neu gemacht ach ja die gute rohloff kette damals *schwärm*
    also 50000 glaube ich kaum, 5000 schon eher, dann sind aber meistens auch schon die ritzel hinten mit fällig, so nach 20000 dann auch vorn

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    5000 km bekommst bei ner ungepflegtern Kette hin.

    Mit Pflege sind 15 tkm nen guter wechselTermin bzw sogar schon 10 tkm....

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    nee, die vorige antwort mit den 50000 bezog sich auf die fahrradkette...

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    axo... Mangels km ähler am Fahrrad habe ich da keine Erfahurngen

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    boah, 50000km mitm Fahrrad ist schon krass, da bist du ja in deinem Leben schon mehr geradelt als gefahren, wahrscheinlich faehrst du auch bei dir in der Wohnung *g*.

    SCNR,

    Adrian

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    ich glaube, 50000km mit ner fahrradkette sind prinzipiell unmöglich, selbst wenn man nur 50 kg wiegt, am sanftesten fährt und die kette eine panzerkette ist, impossible!

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    Zitat Zitat von adrian82
    Moin,

    also das mit den 25000km halte ich mal fuer ein Maerchen, da wird dann wohl noch kaum eine Rolle intakt sein.


    gruss,

    Adrian
    Die Kette auf meinem Moped ist schon seit 17000 km mindestens drauf weil ich schon soviel damit gefahren bin und als ich vor 2.5 Jahren meine Simme kaufte war an ihr seit Auslieferung nicht viel gemacht wurden ,deshalb nehme ich an das die kette seit 1988(Baujahr)dauf ist ,das wären dann ca. 30000 km!!!(und es sind noch alle Rollen intakt ).


    Moonster X( X(


    (neue Kette kommt in den nächsten Tagen drauf)
    Der einfachste Weg nichtständig auf die Fresse zu fallen ist ständig auf dem Bauch zu kriechen.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    Alte Ketten sind ja prinzipiell cool (vor allem finanziell), aber meine Angst ist die gleiche wie beim Fahrrad:

    1. Stetig erhöhter Verschleiß an den Kettenrädern
    2. Reißt die Kette vielleicht?!

    Zu 2: Ist jemandem schon die Kette gerissen? Wenn ja, wo genau am Kettenglied? Vielleicht sind ja die Rollen irgendwann dünngerieben?

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Netwalker
    Registriert seit
    17.07.2006
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    220

    Standard

    Also als begeisterter Mountainbike- (und Schwalbe-) fahrer kann ich sagen, daß eine Kette die im auch im Gelände gefahren wird auch bei guter Pflege (ab und an ordentlich gereinigt im Ölbad eingelegt kaum mehr als 3000/3500 km hält. Und dann isind meist auch Ritzelpaket und Kettenblätter zu tauschen.
    Bei der gekapselten Kette der Simsons halte ich erfahrungsgemäß (Erfahrungen von vor 15/20 Jahren) eine Laufleistung von 10 000 - 15 000 km für realistisch. Ritzel halten ca. doppelt so lange.
    Gruß

    PS.:
    1. JA
    2. JA

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    ich habe kein mountainbike, meine erfahrungen diesbezüglich stammen vom renn- und tourenrad, wo man doch etwas weniger dreck hat...

    einlegen tu ich die ketten nie, aber doch ab und zu von aussen reinigen (lappen/klopapier) und dann wenig schmieren mit wd40, das gekapselte system von simson ist natürlich top und trägt sicher enorm zu lebensdauer und ausfallsicherheit bei!


    Wo gibt's eigentlich die nicht-no-name ketten bzw. woran erkenne ich qualität?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. lebensdauer von bowdenzügen
    Von Simsondeutscher im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 14:16
  2. Zündkerzen-Lebensdauer
    Von domdey im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 23:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.