+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ketten Problem mit meiner Schwalbe


  1. #1

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard Ketten Problem mit meiner Schwalbe

    Hallo,

    Ich bin seit n paar Monaten stolzer Besitzer einer Schwalbe KR 51/2 n
    Ich muss sagen das Sie mir bisher ein treuer Geselle war und mich nur manchmal sitzen gelassen hat.

    Nun war ich haber gerade unterwegs mit Anhäger (gut beladen) und auf einmal fängt es an zu Klacken wenn ich angefahren bin. Dachte mir Anfangs nichts dabei...
    oder beziehungsweise dachte ich es sei der Auspuff (hatte mal probleme wegen zu wenig Benzin zuführung).

    Aber dann, ist mir auf vielbefahrene Strecke vorm Hauptbahnhof das Teil weggestorben. Gänge saßen nicht mehr, und nichts ging mehr. Die Kette ist ab und den Kettenkasten hats zerrissen :-)

    Nun meine Frage: sollte ich die Kette nachspannen wenn sie noch ganz ist? Oder lieber n komplet neuen Satz besorgen mit ritzel und co? und passen die Sätze für KR 51/2 an meine KR 51/2 n ?
    Brauche ich unbedingt n Kettenkasten?

    Und eigentlich das Wichtigste :-) bekomme ich das überhaupt hinn? bin zwar handwerklich begabt hab mich aber noch nicht wirklich in kfz eingearbeitet...

    und Wo im Internet oder in Berlin kann ich mir eigentlich Ersatzteile wie Kettensatz kaufen?

    achja die Simme hat laut Tacho 8000 km

    Ich würde mich über Antworten und Anregungen sehr freuen

    mfg Daniel

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Hallo Daniel,

    kauf Dir einen kompletten Satz: Kette, Abtriebsritzel und Mitnehmerritzel.
    Den Kettenkasten würde ich auch erneuern, denn der verlängert die Lebensdauer der Kette doch erheblich.

    Wegen Bezugquelle schau auf die Eingangsseite vom Nest, dort gibt es ein Händler-Verzeichnis nach PLZ.

    Der Wechsel aller Teile ist kein Hexenwerk. Wenn Du Dein Fahrrad immer selber repaiert hast, solltest Du das mit der Simme auch hinbekommen.
    Wichtig: nimm auch ein neues Sicherungsblech für das Abtriebsritzel.

    In Berlin gibt es einige hilfsbereite Schwalbennestler.

    Und last but not least meine Buchempfehlung:
    Kauf Dir DAS Buch von Erhard Werner "Simson Roller Schwalbe"

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    vielen vielen dank
    mache mich dann mal auf sowas kaufen...

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn's dir die Kette schon um den Mitnehmer hinten gewickelt hat und der Kasten geplatzt ist, wird es gar nicht so verkehrt sein, das alles frischzumachen.

    http://www.dumcke.de/product_info.ph...it-KR51-2.html

    ... oder natürlich auch bei allen anderen Onlinehändlern mit MZA-Vertrag :)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von KR51/1mäx
    Registriert seit
    26.04.2009
    Ort
    89542 Herbrechtingen
    Beiträge
    162

    Standard

    nach wie vielen kilometern sollte man die kette vorsichtshalber wechseln? habe keine lust dann gleich alles zu wechseln weil die kette alles zerfetzt und kann ich die gummischläuche um die kette auch hinmachen wenn alles verbaut ist oder muss die kette da offen sein um die teile drüber zu stecken???

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Kette wird spätestens dann gewechselt, wenn sie sich gelängt hat oder wenn sie anfängt, Rollen zu verlieren.

    Kettenkasten und -schläuche kriegt man nur gewechselt, wenn die Kette offen ist.

    Deswegen ja meine Empfehlung an segaloge: Wenn's den Kasten gesprengt hat (und folglich der Mitnehmer wahrscheinlich auch einen weg hat), muss eh alles auseinander - und dann macht man nicht brüchige alte Schläuche wieder rein.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    das ist immer das problem das man nie weiß was wann gemacht worden ist.

    deshalb am besten für sie aufschreiben was man alles schon ersetzt hatte und es vielleicht mit dem kilometerstand aufschreiben; aber nicht wenn man selten kaputte tachowellen ersetzt. das bringt nicht´s.

    ich glaube das der wechselintervall alle 25000km stattfinden sollte.

    korrigiert mich.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von KR51/1mäx
    Registriert seit
    26.04.2009
    Ort
    89542 Herbrechtingen
    Beiträge
    162

    Standard

    ok danke
    was heißt rollen zu verlieren?

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    85

    Standard

    das bedeutet, dass sich die rollen (roter pfeil) in 2 halbschalen zerlegen und du dann denn ganzen schrott im kettenkasten usw zu hängen hast.
    Angehängte Grafiken

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Update zu meiner Schwalbe und nur noch 1 Problem!
    Von WuppertalerSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 10:50
  2. Problem mit meiner Schwalbe
    Von Schwalben-Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 22:59
  3. Problem bei Rundumerneuerung meiner Schwalbe
    Von reas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 19:05
  4. problem mit meiner schwalbe
    Von Stultus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 14:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.