+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Kettenfrage...


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard Kettenfrage...

    Hallo,

    kürzlich hatte ich einen Platten (Kr51/1)...in dessen Folge nudelte dann der Schlauch raus, die Kette sprang ab, der Kettenkasten war hinne.
    (Lob an mich)

    Kurzum: das hatte auch mehres gutes so konnte ich u.a. die fast zu lange Kette um 1 Glied kürzen.

    Ansonsten sieht sie aber gut aus, nix klemmt, keine Rollen fehlen und schlabberich ist sie auch nicht ABER:

    seither kratscht es, von der Kette kommend einmal pro Umlauf, je schneller desto höher die "Kratschfrequenz".

    Frag ich mich natürlich was das soll, letztlich ist die Kette ja fit, hat derart Geräusche vorher auch nicht gemacht und woher denn nun bitteschön.

    Kettenspannung hab ich im Auge lässt sich dadurch auch nicht abstellen.

    Letztenendes ist das einzige was nun mit einer 50/50 Chanche anders ist die Kontaktseite der Kette zu den Zahnrädern, oder eben 1/1 die alte Kontaktseite!

    Fällt euch was dazu ein?

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Da wird mehr in Argen sein, als Du mit blossem Auge sehen kannst. Vermutlich hat sich ein Kettenglied mehr gelängt als die anderen und macht jetzt Radau.
    Mal abgesehen davon sind Ketten und Ritzel letztendlich Verschleissartikel, also kauf neu und gut isses.

    Peter
    Geändert von Zschopower (01.07.2016 um 22:52 Uhr)

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    ja, Kette tauschen!
    Da hängt im Ernstfall dein Leben dran! Damit spaßt man nicht. Außer dein Leben ist weniger wie 8,50€ wert.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    mhmm...Leben für 8,50....scheint mir ein respektabler Tauschwert...

    ich kenne die Schilderungen von Stürzen bei voller Fahrt bedingt durch schlecht gewartete Ketten und bin wirklich ein Schisser was das anbelangt.

    hier wird's ja schön gezeigt, hatte vorgestern alles zerlegt, habe ja noch Kasten und Schlauch gewechselt aber wenn man das nicht muss, geht's so:

    https://www.youtube.com/watch?v=KH243Uqemj4

    ja wesentlich einfacher!

    Schmierung: bisher habe ich alles mit Fett eingebuttert, vorn am Antriebsritzel mit einem Schraubendreher unten und oben auf die Kette gepackt und nach Einfahren nochmal wiederholt, wenn man es nur in den Kettenkasten packt, bleibt soviel ungenutzt an dessen Wandungen.

    Jetzt sagt aber der Typ im Video man könne auch Kettenspray oder (Buch) Getrieböl verwenden, letzteres erscheint mir als einfachste Methode, zudem ich meine Fettkartusche nach zwei Ketten gerade leer.

    Was sagt ihr zu Öl?

    Grüße, Frank!

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Natürlich kann man das machen...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    also nur mit Öl (meinst du diesen Teil der Frage?) und das ist völlig ausreichend so?!

    Grüße!

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich meinte den "neue Kette mit Hilfe der alten einziehen"-Part, der da vor deiner Bearbeitung des Beitrages stand.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    mit anderen Worten findest du als "Urgestein" nur Öl für ungenügend...obwohl ja von den auftretenden Fliehkräften her dürfte Öl ja eigentlich genügen-oder?

    Grüße, FRank!

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    @Frank

    Die neue Kette wird vor der Montage in (notfalls auch altes) Getriebeöl eingelegt.
    Das hat den Zweck, das Schmiermittel auch in's Innere der Rollen gelangt - Fett ist da dann doch etwas zu "dick". Das Fett brauchts aber auch, denn das schmiert dann (bei ausreichender Menge dauerhaft) von aussen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hi,

    mit anderen Worten findest du als "Urgestein" nur Öl für ungenügend...obwohl ja von den auftretenden Fliehkräften her dürfte Öl ja eigentlich genügen-oder?
    Ich habe mich zur Ölfrage überhaupt nicht geäußert.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    @Frank,
    schreibst du nur oder liest du auch gelegentlich in deinen eignen Threads?
    Meine erste Regeneration, tausen Fragen, Schritt für Schritt ab #33

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    und BK: schön das du mich drauf hinweist, da gings um die S51 und hier um die Kr aber mit der Kette ja eigentlich um's gleiche Thema und da, also aber #33 wird das eher, je nach Schreiber, kontrovers gehandhabt, d.h. einer sagt er klatscht alles voll Fett, so habe ich das seither bis vorgestern gemacht...und bin dann vorhin in dem verlinkten Viodeo wieder auf die Aussage mit Öl gestoßen.

    Öl fänd ich komfortabler...kann aber auch beides machen, dann brauch ich garnicht drüber nachdenken was besser wär.

    Danke und Grüße, Frank!

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    ...ich habe nach der Diskussion damals beides gemacht + die Kette korrekt gespannt und siehe da - die bösen, bösen Nachbauschläuche haaalten....

    Ich werde nicht ausprobieren, ob man das eine oder andere weglassen kann, das wäre für mich dann ernsthafte Zeitverschwändung.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  14. #14
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hihi,

    der Schlauch passt nicht, d.h. sitzt entweder hinten oder vorne aber nicht sowohl auf Kasten als auch Aluteil vorn!

    Und nach max. 5 Monaten nimmt er dem wohl inzw. jahrzehntealtem Schlauch (hatte nur das zermürbteste der zwei Originalteile gegen neukauf ersetzt) auch nix mehr in Spröderie.

    Öl oder Fett: gut-aber der neuen Kette dann beides ;-)


    Grüße, Frank!

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hihi,

    der Schlauch passt nicht, d.h. sitzt entweder hinten oder vorne aber nicht sowohl auf Kasten als auch Aluteil vorn!
    die Schläuche passen!
    Kann sein das sie bei dir nicht passen. Musste nochmal nachschauen...

    Abgesehen davon, was solls? Wenn die alten Schläuche im Arsch sind, kann man zwei Sachen machen: 1. defekt durch die Gegend fahren oder 2. neu kaufen. Ob die dann auch 25 Jahre halten ist eine Sache der 1. Montage, 2. Pflege, 3. Qualität. Gegen 3. kann man nix machen. Deshalb beschäftige ich mich nur mit dem Part, den ich auch beeinflussen kann, meinem.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Frank

    Wie weit hinten sitzt Dein Hinterrad ?
    Wo in der geschlitzten Aufnahme der Schwinge sitzt die Achse?

    Ich frage deshalb, weil ich beim Duo das gleiche Phänomen hatte...


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.