+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Kettenritzel abmachen


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Hi Leute,

    wegen meinem Öl-Problem muss ich das kettenritzel/antriebsritzel abmontieren.
    Jedoch ist die KEtte ja gespannt, so bekomm ich das ding gar net ab, dass ich an den simmerring komme.

    Wie kann ich die kette denn etwas entspannen?
    Oder gibts da nen anderen trick?

    Danke schonmal!

    Sebse

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    Erstmal am Motor den rechten Seitendeckel ab und das Hinterrad so lange drehen bis du das Kettenschloß sehen kannst
    Dan am Hinterrad beide Schrauben lösen, ich glaub SW 19
    Wenn du das hast dann die beiden Kettenspanner lösen ist SW 10
    Dan nen kräftigen Schlag gegen das Hinterrad
    Jetzt kannste das Kettenschloß öffnen und

    Viel Spass bein Schrauben


  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    189

    Standard

    wieso willst du die kette lösen um an den simmerring zu kommen???

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    er wollte doch das Ritzel abbauen und da brachut man etwas Platz
    die Kette stört da meistens

    ?(

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Bischen umständlich, das Kettenschloss auszubauen, oder?! Warum nicht einfach Achse und Achsverlängerung am Hinterrad lösen und beide Kettenspanner ganz zurückdrehen??? Dann lässt sich das Ritzel aus komplett rausnehmen und die elende Frickelei mit dem Schloss entfällt!

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    Haste natürlich auch Recht
    das mit dem Kettenschloß ist manchmal echt mist
    hab mal eins Gesucht und dan hatte der Held den Verschluß doch nach innen gemacht
    da guckste dumm

    ?(

    aber meinsten man bekomm den neuen Simmerring einfach so rein???

    ich laß da lieber die Werkstadt ran
    ist bei uns auch Preiswert, Suhl gleich um die Ecke da gibt viel Konkurenz


  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    DAs KEttenschloss hab ich net gefunden...

    Aber ich hab beim rumwursteln mein siff-problem entdeckt... es ist der Tank!
    Da ist unten an der Verschraubung ein kleines Löchlein...
    Sifft eben...

    Daher hat sich der simmerring erst mal erledigt.

    Aber desweiteren hab ich festgestellt, dass die schwinge verzogen ist...

    jetzt wird der ganze vogel erstmal zerlegt und dann geschaut.

    Schwinge hab ich noch da.

    Die Federbeine werd ich dann auch gleich mal anschauen, wie die von innen aussehen.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    Auf was fürn Namen hört den dein Vogel ???
    Schwinge verzogen ? Hab ich noch nie gehört, fährtst du Motocross?

    ?( ?( ?(

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Schwalbe KR51/1 heisst der Vogel.. besser gesagt sie ;-)

    Kein Plan, der vorbesitzer scheinbar... ich find überall Sand X(

    Die Schinge ist etwas schief, so dass das Rad nicht genau mittig läuft.

    Die Werd ich mal testen.

    Ist nur die Frage, wie ich das Rad runter bekomme.
    Kann ich die Stange, auf der die Mutter sitzt da einfach durchschieben?

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    also links kanste los schrauben und dann die achse raus ziehen
    wenn du rechts am antrieb und am kettenspanner nix rum machst hast du dann automatisch wieder die gleiche kettespannung wie vorher


  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    oha...

    mit rausziehn war da nix!
    Hab mal mitm gummihammer draufgehauen, da ging auch nix.

    Selbst mitm Schraubenschlüssel hab ichs net hinbekommen... also von hinten gesehen links dran zu drehen....

    Mal WD40 ran lassen

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    also auf der in fahrtrichtung linken seite ist eine steckachse ( die hat ne bohrung fürn schraubenzieher )
    du must aber lange drehen und deinen schatz so aufbocken das das hinterrad in der luft ist sonst klemmt da was




    geh jetzt erstmal meine süße putzen



  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    In Fahrtrichtung links ist die Steckachse, die kannst du rausziehen, obwohl es manchmal schwer geht, dazu brauchst du die Mutter in Fahrtrichtung rechts nicht lösen die muß sogar fest sein sonst dreht die sich mit. Hat deine Steckachse am Schraubenkopf schon ein Loch kannst du dort einen Schraubenzieher oder irgendwas anderes durchstecken und versuchen durch hin und herbewegen und gleichzeitigem ziehen die Achse rauszubekommen. Draufhauen bringt nichts, wenn sie schon ein Stück lose ist kannst du auch mit einem Maulschlüssel unter den Schraubenkopf gehen und drücken.

    mfg Gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zündkerzenstecker abmachen!?
    Von Freeman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 17:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.