+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kettenspannung


  1. #1

    Registriert seit
    20.04.2004
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Leute,

    da hab ich mir doch einen nagel im hinterreifen eingefangen und da das profil auch nicht so toll war hab ich mir gleich mal zwei schläuche und mäntel bei hagenau bestellt.
    ging alles problemlos, hinterrad ausgebaut, reifen gewechselt, hinterrad wieder rein und ab geht die post.
    aber...auf einmal habe ich so ein schlagen (eher ein vibrieren) am hinterrad wenn ich gas gebe. nur bei kraftübertragung, wenn ich vom gas gehe ist es weg. am schlimmsten ist es, wenn ich viel kraft brauche, also langsam im hohen gang fahre.
    ein freund meint gleich es wäre die kette...zu locker oder zu straff.
    ich also rad nochmal runter und kette nachgeguckt, dann ein bisschen gespannt und jetzt schlägts auch nicht mehr.
    aber so ein richtig gutes gefühl hab ich nicht, weil ich völlig planlos daran rumgdoktert habe.
    wie stelle ich denn die kettenspannung richtig ein und wie komme ich denn überhaupt an die kette dran? der kettenschutz geht ja nicht ab wenn das ritzel drauf ist, oder?
    dankbar für eine erklärung wäre euer

    mike

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    79

    Standard

    Versuch es mal so :

    Überprüfen von Spur und Kettenspannung
    Wesentlich für verschleißarmen Lauf der Antriebskette ist vor allem das genaue Einstellen von Spur und Kettenspannung.

    Die Spur kontrolliert man durch Anlegen einer geraden Latte an die Laufräder. Der Durchhang der Kette (unteres Kettentrum) soll bei dem mit einer Person belasteten Fahrzeug etwa 20 mm betragen. Zum Nachstellen der Kette dienen die beiden Kettenspanner an der Hinterachse. Macht sich eine derartige Korrektur notwendig, so sind die Steckachse und die Mutter am Kettenschutz zu lockern und die Kettenspanner gleichmäßig in der gewünschten Weise zu verstellen. Anschließend sind Mutter und Achse wieder anzuziehen.

    Das Anzugsmoment der Achse und der Mutter muß 40...50 Nm (4...5 kpm) betragen.

  3. #3

    Registriert seit
    20.04.2004
    Beiträge
    4

    Standard

    was ist denn der durchhang und von wo soll ich das messen? und dann hab ich noch das problem mit dem kettenschutz, wo soll ich da messen?
    bin immer noch ratlos...8(

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Die Kette ist ordentlich gespannt, wenn du sie mit den Fingern mitsamt der Kettenschläuche etwa 2cm zusammendrücken kannst.

    MfG
    Ralf

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche Kettenspannung
    Von Geotobi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 12:20
  2. Kettenspannung bei KR51/2
    Von shoot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.05.2004, 11:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.