+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kickstarter blockiert, Schwalbe sehr laut


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Stoepselsammler
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Holtsee
    Beiträge
    25

    Standard Kickstarter blockiert, Schwalbe sehr laut

    Moin,

    meine KR 51/2 L hat die letzten Monate schon ordentlich Lärm gemacht. Das lag, dachte ich zumindest, in erster Linie daran, dass ich den Krümmer nicht richtig fest bekommen habe. Außerdem sind die Chromleisten unten am Motortunnel bei mir mit Schrauben fest. (Noch vom Vorbesitzer.) Die Schrauben gucken auf der anderen Seite raus und scheuern am Motordeckel. Das hat glaube ich auch noch ein wenig Lärm verursacht.

    Gestern Abend wurden die Geräusche aber plötzlich noch viel lauter und gelegentlich setzte die Zündung aus (So wie wenn kein Sprit da ist), so dass ich rechts rangefahren bin. Zuerst hatte ich dann wieder den Krümmer in Verdacht, dass der sich ganz gelöst hatte oder so. Diese Mutter also festgezogen und weitergefahren. Das Problem war aber immer noch da, so dass ich das Moped abgestellt habe und geschoben habe. (War mir dann doch sehr ungeheuer.)

    Dann das nächste Problem: Der Kickstarter blockiert immer wieder. Mit gezogener Kupplung ist allerdings kein Widerstand da, wie es sich gehört. Ich habe mal die Polradabdeckung abgenommen und das Polrad gedreht. Das geht auch alles einwandfrei, auch wenn ich das Gefühl habe, dass das etwas schleift. Mit dem Kolben und der Kurbelwelle müsste also alles in Ordnung sein, oder? Nachdem ich ein wenig das Polrad gedreht habe, geht der Kickstarter auch in der Regel wieder.

    Ich habe versucht die Halbschale auf der anderen Seite (nicht bei der Lichtmaschine) abzubauen, in dem ich alle 6 (?) Schrauben entfernt habe. Abziehen lässt sich das trotzdem nicht. Muss man da noch etwas anderes lösen, oder sollte man den Deckel gar nicht so einfach abnehmen, wegen Öl? Habe da echt keine Ahnung.
    Außerdem ist in genau dieser Halbschale ein Loch und zwar da, wo die Schraube immer gescheuert hat. Das Loch ist etwa 3mm groß, so wie die Schraube halt. Kann das mit dem Problem zusammenhängen?

    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank und Grüße

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    bevor du den deckel abmachst erstmal öl ablassen! der deckel hat eine dichtung die klebt nach jahren gerne mal ein wenig,es sind aber schlitze vorhanden wo du mit einen schlitzdreher reindrücken kannst.
    das mit den loch kann auch folgen haben weil du evtl. öl verlierst.
    flex oder säge erstmal die schrauben auf ein maß das es pasßt. das loch kannst du evtl. abdichten indem du das loch aufbohrst und mit passender schraube und mutter evtl. korkring zumachst. das geht allerdings nur wenn da platz ist und nicht kupplung, ritzel oder ähnliches im weg ist.
    Punkte Frei in den Mai :)

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Stoepselsammler
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Holtsee
    Beiträge
    25

    Standard

    Öl lasse ich doch über die Schraube unten am Motor ab, oder? Und dann könnte ich den Deckel einfach abnehmen? Was ist mit der Schwarzen Plastikschraube, die auf der Vorderseite sitzt? (Nicht die rote zum Öl einfüllen.)

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Wenn noch Öl drin ist wird es unten abgelassen. Die Schwarze Plastikschraube ist zum Kupplung einstellen.
    Punkte Frei in den Mai :)

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Stoepselsammler
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Holtsee
    Beiträge
    25

    Standard

    Deckel hatte ich runter und Öl abgelassen auch. Allerdings finde ich so keine Fehler. Für die kaputte Motorabdeckung habe ich schon Ersatz von einem Bekannten.

    Das Polrad lässt sich drehen, was ja darauf hindeutet, dass mit Kolben und Kurbelwelle alles in Ordnung ist, oder? Wenn ich das Polrad ein wenig rückwärts drehe, kann ich auch wieder ein paar mal den Kickstarter durchtreten, ehe er wieder blockiert. Wenn die Kupplung gezogen ist, lässt sich der Kickstarter auch ohne Probleme treten.
    Ich habe aber überhaupt keine Ahnung von dem Motor, in welchen Teilen könnte dann zumindest die Ursache liegen?

    Wahrscheinlich werde ich die Simme jetzt in die Werkstatt bringen, da ich echt nicht weiter weiß.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    guck Dir doch mal hier die Videos an: *Klick*, da kannst Du Dir erstmal einen Überblick über Deinen Motor verschaffen; welcher Verschluß für was ist, wie die Teile heißen etc. .

    Irgendwann fängt jeder mal an ;-)

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    wenn die kupplung gezogen ist trittst du ins leere.

    "schwarzer peter" bitte!!!
    Punkte Frei in den Mai :)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Mit gezogener Kupplung ist allerdings kein Widerstand da, wie es sich gehört.
    Na? Selbstkritik heute vielleicht mal?

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Stoepselsammler
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Holtsee
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    wenn die kupplung gezogen ist trittst du ins leere.

    "schwarzer peter" bitte!!!
    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Na? Selbstkritik heute vielleicht mal?
    Aber wenn der Kickstarter bei gezogener Kupplung nicht blockiert, heißt das doch, dass "vom Kickstarter" bis zur Kupllung alles in Ordnung ist, oder?

  10. #10
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    Jap, richtig erkannt!
    Das heißt, dass dein Problem eher an der Kurbelwelle, und allem was da dran hängt zu suchen ist. Ich würde mir erstmal das Lehrvideo anschauen, das schadet nie. Dann würde ich mal den Zylinderkopf runtermachen und schauen, ob fremdkörper im Brennraum sind, und ob die Zylinderwand Schäden aufweist (guck mal mit dem Fingernagel, ob du Rillen spürst). Fotos von der linken Motorseite ohne Kupplungsdeckel und dem Brennraum helfen uns und unseren Glaskugeln auch weiter Viel Erfolg und viel Spaß mit deinem Moped!
    DAS BUCH Simson-Roller Schwalbe - Jetzt als Kochbuch erhältlich!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe sehr laut..... kein beruhigungskasten... BJ. 66
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 16:24
  2. Schwalbe sehr laut
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 14:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.