+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Kickstarterwelle muss neu HILFEE! jetzt zusammenbau hmm


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard Kickstarterwelle muss neu HILFEE! jetzt zusammenbau hmm

    Hallo,

    ich hab mir ne neue Kickstarterwelle gekauft, weil die alte abgebrochen ist.

    Motor ist der dreigang

    nun steh ich hier mit meinem talent. der motor ist halb auseinander, aber ich weiss nicht weiter(muss die mitte noch öffnen). von welcher seite muss ich denn den deckel abheben? die seite wo die kupplung draufsitzt?

    wenn ja wie bekomme ich diese olle kupplung da runter? und wie den schaltmechanismus? muss das zahnrad der kurbelwelle mit ab?

    wenn ich die andere seite nehmen muss, muss ich das ritzel abschrauben sitzt aber verdammt fest.

    also alle konstruktiven tips sind willkommen
    ich hab halt angst irgendwie was kaputtzumachen, aber ich denke gewallt braucht man dafür auch nicht.


    danke euch ernadiekuh

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, das Motorengehäuse muß zum Kickstarterwellenwechsel leider getrennt werden, wenn es sich bei deiner 3-Gang-Schwalbe um eine KR 51/1 handelt, also eine mit Gebläsekühlung. Das solltest du aber nur dann selber tun, wenn du einige Erfahrung mit sowas hast und zudem solltest du dazu dann besser einen speziellen Abzieher als Motortrennvorrichtung verwenden. Sowas bekommt man als Eigenbau aber bei Ebay für kleines Geld.

    Profis lassen die Kupplung und das Primärritzel bei sowas gelegentlich dran, wenn dort oder an der Kurbelwelle bzw. den Simmerringen nichts weiter zu machen ist. Das abzumachen ist aber auch kein Akt. Das Kettenritzel und die Lichtmaschine müssen aber ab. Zur Demontage von Kupplung, Kettenritzel, Polrad usw. gibt es normalerweise auch jeweils bestimmte Vorrichtungen, also Spezialwerkzeuge, Abzieher. Falls man diese Dinge nicht verwendet, besteht bei unerfahrenen Schrauber erhöhte Gefahr, etwas unreparierbar zu beschädigen!!!!!!! Also Vorsicht!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Die Kupplung muß nicht runter... Du solltest dir ne Kurbelwellenauspresshilfe holen und drüber nachdenken die Lager auch gleich neu zu machen...

    auf http://www.ostmotorrad.de/ gibts die Repaanleitung für die /1... Incl Motorspaltung

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    ok, hab die welle getauscht bekommen

    danke für die antworten erst mal.

    jetzt muss der spass wieder zusammen gesetzt werden:

    hab soweit alles "zusammengefuscht". nur ein ring ist mir irgendwie ein rätsel.

    kann es sein das zwischen kurbelwelle und kurbelwellendichtung nen ring hingehört? wenn ja wie wird das ding befestigt? oder einfach nur so raufgelegt?

    hmm kommt mir komisch vor

    ach ja der ring ist vom außendurchmesser ziemlich genau so wie die kurbelwellendichtung.

    mfg danke an alle ernadiekuh

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    ok, hab de welle getauscht bekommen

    danke für die antworten erst mal.

    jetzt muss der spass wieder zusammen gesetzt werden:

    hab soweit alles "zusammengefuscht". nur ein ring ist mir irgendwie ein rätsel.

    kann es sein das zwischen kurbelwelle und kurbelwellendichtung nen ring hingehört? wenn aj wird das ding befestigt? oder einfach nur so raufgelegt?

    hmm kommt mir komisch vor

    ach ja der ring ist vom außendurchmesser ziemlich genau so wie die kurbelwellendichtung.

    mfg danke an alle ernadiekuh

  6. #6
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Zwischen dem rechtem Kurbelwellen - Kugellager und Wellendichtring kommt eine Ölleitschiebe. Die sieht so aus:

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    also ich hab da jetzt ne scheibe schwischengelegt, die quasi eher nen o-ring ist.
    aber zwischen dichtring und kurbelwelle. auf der seite, wo das polrad raufkommt.

    gehört da garnichts hin.
    wenn nicht wo gehört der oring (durchmesser ungefär 4 cm und 3-4 mm ringbreite hin?

    danke

  8. #8
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Vielleicht meinst du die Ausgleichscheiben. Die gehören aber auf die linke Seite der Kurbelwelle. Noch vor dem Kugellager.

    Hast du denn in deinem Motor eine Ölleitscheibe drinne gehabt. So eine wie oben auf dem Bild?? Vielleicht war ja bei dir die Ölleitscheibe von dem Motor der KR51/2 drin. Die ist rund, ähnlich wie eine Ausgleichscheibe, nur mit einer kleinen rinne.

    Die Reihenfolge rechts der Kurbelwelle ist: Zuerst der Wellendichtring, dann die Ölleitscheibe und zuletzt das Kugellager 6303.

    mfg
    --

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    ok, dann werde ich das ding wohl nochmal genau unter die lupe nehmen.

    danke dir erst mal bei frage melde ich mich wieder ;-)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Meinst du vielleicht den Distanzring? Früher waren die Kurbelwellensimmerringe kleiner und saßen dafür aber noch in so einem Blechring.
    Oder handelt es sich bei dir sogr um den Simmerring selbst?

    Mach vielleicht am besten mal ein Foto.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    jaaaa das ist jetzt die frage

    ich bin nicht so der mechanik profi hehe

    also könnte nen distanzring sein wenn du von Früher redest weil baujahr 66

    der simmerring selbst? sieht der auch einfach wie nen O-Ring aus?

    wenn ja wo würde der hingehören???

    danke

  12. #12
    Flugschüler Avatar von schwalbenmona
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    Schenefeld, bei Hamburg
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von ernadiekuh
    jaaaa das ist jetzt die frage

    ich bin nicht so der mechanik profi hehe

    also könnte nen distanzring sein wenn du von Früher redest weil baujahr 66

    der simmerring selbst? sieht der auch einfach wie nen O-Ring aus?

    wenn ja wo würde der hingehören???

    danke
    Die Simmerringe sind die Gummidichtringe, 2 von denen sitzen z.B. links und rechts der Kurbelwelle und 1vor dem Primärritzel!
    Die Distanzringe sind dünne Metallringe!

    Gruß schwalbenmona
    Auch bei mir klappt so einiges!!!

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Also normal läuft das so, dass man sich ja einen neuen Simmeringsatz z.B. via Internet bestellt.
    Die Leute, die die Simmeringe einpacken, nehmen dann nicht die, die ursprünglich drinsaßen (d.h. nicht einen Simmering (recht klein), der VON EINEM GRÖßEREN METALLRING "gestützt" wird, sondern sofort einen großen Simmering, der nach außen hin genau ins Gehäuse passt).

    der Metallring kann folglich weggelassen werden.


    Gruß Fabian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kickstarterwelle abgebrochen! Neuer Motor muss her?
    Von Simpeligent im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 17:46
  2. Duo muss jetzt definitiv zum Fachmann!
    Von Norbert_Muc im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 22:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.