+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Kickstarterwelle tauschen - Kosten/Werkstatt


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard Kickstarterwelle tauschen - Kosten/Werkstatt

    Hallo,
    an meinem Star ist die Kickstarterwelle gebrochen.
    Ich suche nun jemanden im Raum 96215 der mir die Welle tauscht.
    Hab hier bereits nach PLZ gesucht und bei ner Werkstatt angefragt.
    Kosten: 180 Euro plus Material...
    Ich liefere den Star komplett.
    Sind die Kosten zu hoch, was wäre normal/angemessen?
    Danke.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Für drei Stunden Arbeit in einer Werkstadt ist das wohl normal


    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das ist gar kein besonders hoher preis für eine werkstatt. der motor muss zum wechsel der kickstarterwelle erst ausgebaut und dann komplett zerlegt werden. du solltest die chance nutzen gleich ALLE verschleißteile wie lager, dichtringe, dichtungen und die kurbelwelle mittauschen zu lassen. als materialkosten solltest du dafür nochmal 120€ dazurechnen.
    zylinder und kupplung können im zweifelsfall (und zum geldsparen) zunächst weiterverwendet werden da diese auch von außen ohne große operationen tauschbar sind.
    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Wie kommt ihr immer auf 120€?

    Ich raff das nicht:
    -KW 45€
    -Zylinder schleifen mit Kolben 40€
    -Kickerweller 15€
    -Rep.-satz Lager/Dichtungen 45€ (Viton)

    Da bin ich schon bei rund 150€, lass mal den Primärtrieb (~30€) oder ein Zahnrad (12-15€) oder ne Welle (~15€) hin sein, und schwuppdiwupp ist das richtig teuer. Da sind noch keine neuen Kupplungsbeläge dabei, keine neuen Anlaufscheiben (Kolben, Kupplungskorb) etc. Da ist noch keine Zündung eingebaut/eingestellt, kein Vergaser geprüft/überholt/eingebaut/eingestelllt.

    Wie soll das also für 120 bzw. 180€ gehen?

    Wenn für eine komplette Instandsetzung des Motors 350-400€ von einer Werkstatt aufgerufen werden, DANN kann man mal über 100%ige Qualitätserwartungen sprechen. (Und dann ist im ZWeifel Mekcenr auch durchaus angebracht.) Vorher hab ich Bauchschmerzen, wenns für 200€ gehen soll. Ausnahme: Das Angebot gilt ausschließlich für den Wechsel der Verschleißteile und gucken was sonst noch kaputt ist: dann mit Aufpreis.

    Es sei denn, die genannten Teile sind an sich intakt: KW, Kicker, Kupplungskorb: dann ist das evtl was andres und man kann sich Gedanken machen, das zu tuschen weil alles offen ist. Ich kann dne Kostenfaktor sehr gut verstehen, aber: Grade wenns einmal komplett sein soll/muss, nicht am falschen Ende sparen. Dann ist man bei Fahrzeugen generell falsch. Dann lieber Rad, das kommt auch ohne Pflege aus.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn man beim spalten auf verdacht nur das mit macht, wozu auch tatsächlich gespalten werden muss, geht das durchaus. zylinder, primärtrieb und kupplung kann man ja später immer noch ohne großartiges theater selber tauschen.
    ..shift happens

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    Die Maschine is gelaufen und wurde auch gefahren, ich gehe deshalb mal davon aus, dass die anderen Teile passen. Wenn gravierende Mängel vorhanden sind werden die natürlich beseitigt. Hauptsächlich gehts aber hier um die Kickstarterwelle. Mir is durchaus bewusst wie viel Arbeit das ganze macht, den Motor zu Teilen etc. Ich denke aber mal, dass das ein Fachmann sicher schneller macht als ein Laie...
    Da ich da keine Ahnung hab wie sowas preislich liegt wollte ich mal nachfragen, soll ja auch Leute geben die ahnunglosen Leuten mehr Geld aus der Tasche ziehen als nötig. *hust*

    Edit:
    Hab mal in der Bucht geschaut, für 149€ aufwärts bekommt man nen Austauschmotor welcher bereits regeneriert wurde...
    http://www.ebay.de/itm/Simson-Origin...item3f1aa672b9
    Was ist davon zu halten? Einbauen kann ich ihn selbst, wäre also günstiger als die Kickstarterwelle zu tauschen...
    Geändert von LeoB (04.08.2012 um 21:57 Uhr)

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen

    Wie soll das also für 120 bzw. 180€ gehen?
    Die Antwort ist doch ganz einfach! Es wird lediglich die defekte Kickerwelle erneuert, nebst den Dichtungen, und fertig ist der regenerierte Motor! Das ist leider meisten gängige Praxis, und mehr ist für diesen Preis auch nicht zu erwarten, und wird auch nicht ausgeführt! Wer ernsthaft glaubt, das eine Firma für o.g. Preis einen Motor regenerieren kann, ist eben auf dem Holzweg! Noch günstigere Angebote der "Schwarzarbeiterfraktion" sind auch nicht besser, da auch sie nichts zu verschenken haben!

    Folgende Mängel sind hierbei gängige Praxis: Vermackte Schrauben, Zuganker und Co., werden natürlich wieder verwendet, weil sie ja noch gut waren. Gleiches gilt für die KW, da die Werkstatt ja nur für die verbauten Neuteile gerade stehen muss, wird die alte eben wieder verwendet. Das Risiko trägt der Kunde. Oft werden die Lager nicht erneuert, weil die alten ja, eben auch noch gut waren, der Kunde erfährt davon oft nichts. Wenn beim Gebläsemotor die Verzahnung der Kickerwelle verschlissen, und der Mitnehmer auch, wird meistens nur die Kickerwelle ohne Mitnehmer getauscht, weil billiger.

    Ich könnte die Liste noch weiter führen, denke aber es soll gut sein.

    Da vielen Simson-Fahrer der Meinung sind, das 200€ für eine Motorregenerierung ein angemessener Preis ist, und oft nicht mehr dafür bezahlen können oder wollen, bekommen sie dann genau dass, eine Regenerierung für 200€!
    Was glauben denn dieselben ernsthaft, was sie dafür bekommen?

    Das ist ähnlich, wie mit den China-Rollern. Im Baumarkt für 600€ kaufen, 2- oder 3 Jahre ohne Inspektionen (mit Glück) fahren, und dann für max. 50€ (Wunsch) von einer Werkstatt wieder zum Leben erweckt bekommen.

    Keiner kann dauerhaft eine hochwertige Arbeit, und die wird ja vom Kunden (angeblich) gewünscht unter Wert verkaufen. Und die wird doch angeblich gewünscht, oder nicht?

    Eine fachgerechte Generalüberholung von einem Motor dauert zwischen 5-und 6 Stunden, auch wenn einige von z.B. zwei Stunden träumen, und bezahlen wollen. Hierbei ist anzumerken, das die Regenerierung in der Regel keine Fließbandarbeit, wie in einem Produktionsbetrieb ist. Sicherlich wäre es möglich, die Regenerierung mit entsprechenden Mitteln z. B. teilweise zu automatisieren, um dir Durchlaufzeiten zu verringern, und die Kosten zu verringern. Aber wer will ein solches unsinniges Invest bezahlen, wenn der Geiz so geil ist, und im Netz bereits für ca. 59€ solche Dienstleistungen angeboten werden ?

    Jeder mündige User ist also selbst angehalten, sich mal selber Gedanken zu machen, zu welchen Konditionen wohl die Mitarbeiter solcher "Dienstleister" arbeiten müssen! Sind Löhne von z.B. 3,00€/Stunde angemessen?

    Mein Fazit:

    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Die Antwort ist doch ganz einfach! Es wird lediglich die defekte Kickerwelle erneuert, nebst den Dichtungen, und fertig ist der regenerierte Motor! Das ist leider meisten gängige Praxis, und mehr ist für diesen Preis auch nicht zu erwarten, und wird auch nicht ausgeführt! Wer ernsthaft glaubt, das eine Firma für o.g. Preis einen Motor regenerieren kann, ist eben auf dem Holzweg! Noch günstigere Angebote der "Schwarzarbeiterfraktion" sind auch nicht besser, da auch sie nichts zu verschenken haben!

    Folgende Mängel sind hierbei gängige Praxis: Vermackte Schrauben, Zuganker und Co., werden natürlich wieder verwendet, weil sie ja noch gut waren. Gleiches gilt für die KW, da die Werkstatt ja nur für die verbauten Neuteile gerade stehen muss, wird die alte eben wieder verwendet. Das Risiko trägt der Kunde. Oft werden die Lager nicht erneuert, weil die alten ja, eben auch noch gut waren, der Kunde erfährt davon oft nichts. Wenn beim Gebläsemotor die Verzahnung der Kickerwelle verschlissen, und der Mitnehmer auch, wird meistens nur die Kickerwelle ohne Mitnehmer getauscht, weil billiger.

    Ich könnte die Liste noch weiter führen, denke aber es soll gut sein.

    Da vielen Simson-Fahrer der Meinung sind, das 200€ für eine Motorregenerierung ein angemessener Preis ist, und oft nicht mehr dafür bezahlen können oder wollen, bekommen sie dann genau dass, eine Regenerierung für 200€!
    Was glauben denn dieselben ernsthaft, was sie dafür bekommen?

    Das ist ähnlich, wie mit den China-Rollern. Im Baumarkt für 600€ kaufen, 2- oder 3 Jahre ohne Inspektionen (mit Glück) fahren, und dann für max. 50€ (Wunsch) von einer Werkstatt wieder zum Leben erweckt bekommen.

    Keiner kann dauerhaft eine hochwertige Arbeit, und die wird ja vom Kunden (angeblich) gewünscht unter Wert verkaufen. Und die wird doch angeblich gewünscht, oder nicht?

    Eine fachgerechte Generalüberholung von einem Motor dauert zwischen 5-und 6 Stunden, auch wenn einige von z.B. zwei Stunden träumen, und bezahlen wollen. Hierbei ist anzumerken, das die Regenerierung in der Regel keine Fließbandarbeit, wie in einem Produktionsbetrieb ist. Sicherlich wäre es möglich, die Regenerierung mit entsprechenden Mitteln z. B. teilweise zu automatisieren, um dir Durchlaufzeiten zu verringern, und die Kosten zu verringern. Aber wer will ein solches unsinniges Invest bezahlen, wenn der Geiz so geil ist, und im Netz bereits für ca. 59€ solche Dienstleistungen angeboten werden ?

    Jeder mündige User ist also selbst angehalten, sich mal selber Gedanken zu machen, zu welchen Konditionen wohl die Mitarbeiter solcher "Dienstleister" arbeiten müssen! Sind Löhne von z.B. 3,00€/Stunde angemessen?

    Mein Fazit:

    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!
    Keiner kann einen Simon-Motor für 200€ General-Überholen!

    Gruß Peter


    Doch , gelernte Bäcker , Schüler und ähnliche Fachleute bieten solche Arbeiten für den Kurs an
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    So, hab nochmal rumtelefoniert, Marcus Diller (mdclassics) aus Judenbach hat etwa 100,-€ veranschlagt (Tausch der Kickstarterwelle, Einstellung des Vergasers und noch ne weitere Reparatur, KFZ Ossa in Sonneberg veanschlagt etwa 60-70€ für die Kickstarterwelle...
    MZA Meyer-Zweiradtechnik-Ahnatal
    (PLZ: 96215)
    Die 180,-€ waren das Angebot von Zweirad Püwert in Sonneberg.
    Jemand Erfahrungen mit denen, was kann man nehmen?

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von LeoB Beitrag anzeigen
    So, hab nochmal rumtelefoniert, Marcus Diller (mdclassics) aus Judenbach hat etwa 100,-€ veranschlagt (Tausch der Kickstarterwelle, Einstellung des Vergasers und noch ne weitere Reparatur, KFZ Ossa in Sonneberg veanschlagt etwa 60-70€ für die Kickstarterwelle...
    MZA Meyer-Zweiradtechnik-Ahnatal
    (PLZ: 96215)
    Die 180,-€ waren das Angebot von Zweirad Püwert in Sonneberg.
    Jemand Erfahrungen mit denen, was kann man nehmen?
    Meinen Beitrag hast du gelesen, und begriffen?

    Ich habe überhaupt keinen Zweifel daran, dass unzählige, auch gewerbliche Anbieter auf Kundenwunsch lediglich die Kickerwelle austauschen, und hierfür diese Arbeiten zu unterschiedlichen Preise anbieten.

    Da ich diese Arbeiten (auch von gewerblichen Anbietern) zur Genüge kenne, komme ich zu dem Ergebnis, dass solche Arbeiten eben völliger Murks sind! Daran ändert auch die Tatsache nichts, wenn die Anbieter solcher Leistungen über das MZA-Portal zu finden sind! Die meisten Händler auf dem MZA-Portal, sind lediglich Teilehändler! Will heißen, sie haben ein Gewerbe für den Handel mit Ersatzteilen angemeldet, mehr nicht. Und immer mehr davon, basteln dann eben ohne eine gewerbliche Genehmigung dafür z.B. an Motoren rum.

    Da sie weder von der Sache noch von Kalkulationen des tatsächlichen Aufwandes für eine fachgerechte Arbeit eine Ahnung haben, werden halt die im Netz kursierenden Preise einfach übernommen, und die vom Kunden gewünschte "billige" Reparatur entsprechend umgesetzt! Die anfängliche Begeisterung des Kunden, lässt dann schnell nach, wenn der Motor nach 500 oder 1000km wieder Probleme macht. Das Problem ist nur, das die wenigsten, die so einem Murks aufgesessen sind, sich leider nicht auch entsprechend äußern. Denn wer will sich schon die Blöße geben, wegen dem geilen Geiz selber einen Fehler gemacht zu haben.......

    Ich persönlich lehne solche "Billigreparaturen" generell ab, auch wenn sie oft vom Kunden gewünscht wird!

    Wenn ein über 30 Jahre alter Motor geöffnet wird, (davon war ja hier die Rede) wird er entweder General überholt, oder gar nicht! Und das ist eben wie bereits ausgeführt, für 199€ oder für noch weniger nicht zu machen! Das wird auch in der Regel nicht von den Anbietern behauptet, sondern lediglich der Austausch der Kickerwelle angeboten, und ausgeführt. Jedoch ist eine solche alleinige Reparatur eben völliger Murks!

    Murkser gibt es zur Genüge, und wer wie hier beschrieben, nur die Kickerwelle tauschen will, ist ein solcher! Daran ändert auch die Tatsache nichts, das er auf dem MZA-Portal zu finden ist! Jeder Teilehändler, kann hier schließlich selbst eingeben (ohne MZA-Kontrolle) welche "Dienstleistungen" er neben dem Teilehandel, den schließlich jeder für 20€ Anmeldegebühr beim Ordnungsamt anmelden kann, illegal neben den Teilehandel ausführen möchte! Also auch z.B. das Befummeln von Motoren.

    Aber selbst bekannte Unternehmen (Namen möchte ich ausdrücklich nicht nennen) müssen sich fragen lassen, wie sie ein Koplett-Set für eine Motorregenerierung für 178€ verkaufen, aber eine Motorregenerierung für 195€ anbieten! Das ist in der Tat nicht mehr nachvollziehbar! Es sei denn, das bei der angebotenen Regenerierung weniger an Neuteilen eingebaut wird, als in den angebotenen Sets für einen Regenerierung des Motors. Wer also ein solches Set tatsächlich kauft, muss ja sonst total bescheuert sein, sich für unter oder knapp 20€ die Arbeit selbst zu machen!

    Aber wie dem auch sei, jeder muss selber wissen, was er macht, oder machen lässt. Wer beim Wechsel der Kickerwelle auch gleich den Vergaser (ohne das dazugehörige Moped) einstellen will, hat sich schon selbst deklassiert, weil er keine Ahnung von der Materie hat!

    Ich kann nur sagen, viel Spaß bei den Ergebnissen dieser Reparaturen.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    Schalt mal bitte einen Gang zurück...
    Es ging primär um die Kosten für die Kickstarterwelle, was der Rest noch kostet stand anfangs gar nicht zur Debatte.
    Wenn der eine rein für die Kickstarterwelle 180€ + Material veranschlagt und der andere nur 100€, dann frag ich logischerweise nicht bei dem nach, der fast das doppelte kostet, das wäre wohl herausgeschmissenes Geld, zumal man sich nie sicher sein kann, wer nun was taugt oder nicht.
    Da beide nen ähnlichen Internetauftritt haben ist das erstmal irrelevant...
    Ich hab nun nachgefragt was der Tausch der Dichtungen, Dichtringe und der Lager kostet, das wäre dann zusammen mit den anderen Reparaturen 200,-€, man kann nun noch nach der Kurbelwelle schauen, die anderen Sachen wie Zylinder und Kupplung kann man ja auch später machen, da dafür der Motor nicht zerlegt werden muss.
    Logischerweise bringe ich den ganzen Star dahin sonst wäre ja eine Einstellung des Vergasers hirnrissig...
    So viel Kombinationsvermögen hatte ich den Usern hier aber zugetraut, dass wenn ich ne Werkstatt in meiner Nähe suche und von Einstellung des Vergasers rede, ich dann das ganze Mokick dort abliefere.
    Ich hoffe, die Sachen wären nun erstmal geklärt...
    Nun nochmal die Frage:
    Tausch der Kickstarterwelle, neue Dichtungen, neue Dichtrine, neue Lager, Einstellung des Vergasers und ne Reparatur am Gasdrehgriff...
    Sind da 200,-€ angemessen oder kann es sich nur um ne schlechte Reparatur handeln?
    MD-Classics
    Das ist der Anbieter.
    Danke...

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    LeoB,

    ich glaube, Du hast meinen Vornamensvetter überhaupt nicht verstanden.
    Der schreibt ganz nachdrücklich von ordentlicher Arbeit und das was Du willst, hat für ihn mehr als offensichtlich recht wenig damit zu tun.

    Was Dich natürlich nicht hindern muss, es doch nach Deinem Gusto und Portemonnaie erledigen zu lassen, aber auch die möglichen Konsequenzen zu verknusen.

    Peter

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    LeoB hats nicht verstanden, dem stimme ich zu.

    Trotzdem bekommt er von mir eine Antwort:

    200€ kosten alleine alle Ersatzteile für dein Problem. Entweder verschenkt derjenige den Kram (was ich schwer glauben kann) oder die alte KW, Primärtrieb, Kupplung, Ritzel bleibt drin (was ich eher denke) und es werden nur die angegebenen Teile getauscht. Arbeitsleistung kannst du für den Preis nicht mitbezahlen, weil bei 200€ dafür nix übrig bleibt.

    Wie nun zur Genüge dargestellt, ist das in unseren Augen Murks. Ob du es trotzdem tust, kannst du dir überlegen. Kann gut gehen, muss aber nicht. Die Erfahrungen der meisten hier sagen: Geht nicht (lange) gut.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    Natürlich hab ich verstanden, um was es geht: Qualität kostet Geld.
    Wie mehrfach geschrieben, gelten die 200 Euro für neue Richtungen, Lager usw.
    Dass da weder Kupplung noch Zylinder noch Kolbenwelle bearbeitet werden ist klar, wieso aber auch, wenn die noch gut sind? Kann man doch, wie oben geschrieben, nachher noch machen...
    Leider wird hier eine völlig einfache Frage falsch verstanden und unnötig ausgedehnt. Ich weiß was ihr sagen wollt, ich hoffe ihr versteht, was ich euch sagen bzw. Fragen will.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von LeoB Beitrag anzeigen
    wenn die noch gut sind? Kann man doch, wie oben geschrieben, nachher noch machen...
    Genau da liegt der Hase im Pfeffer.
    Woher weisst Du, dass diverse Teile noch "gut" sind? Vieles stellt sich erst beim Zerlegen und mit Nachmessen des ausgebauten Teils raus. Wobei Du bei einem ca. 40 Jahre alten Motor mit deutlichem Verschleiss rechnen musst.
    Und "nachher" noch machen bedeutet ein erneutes Motorzerlegen. Du würdest die "Fachwerkstatt" verfluchen, wenn das nach wenigen Monaten oder geringer Laufleistung wieder auf Dich zukäme:
    Arbeitszeit, Lager, Dichtringe, Dichtungen, Sicherungsbleche ... ein zweites Mal bezahlen.

    Ganz anders kann das aussehen, wenn Du aus Spass an der Freude alleine oder mit der kostenlosen Hilfe eines erfahrenen Schraubers den Motor machst. Aber da spielt das Thema Gewährleistung auch keine Rolle.
    Meinen DKW-Motor habe ich so mit der Hilfe eines alten Meisters und den Teilen aus zwei anderen Motoren wieder zum Laufen gebracht, trotzdem war noch heftig viel zu ersetzen und zu kaufen.

    Peter

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    Motor zerlegen, Teile begutachten, was nicht verschlissen ist weiterverwenden, den Rest tauschen. Ne simple Sache... Sollten noch Sachen defekt sein, dann werden die natürlich getauscht. Das mit dem späteren Tauschen war auf die Sachen bezogen, die man von aussen Tauschen kann.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Fühererschein kosten?
    Von pfannkuchen im Forum Smalltalk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 21:44
  2. KR 50 Kickstarterwelle tauschen
    Von Lucky13 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 18:51
  3. Kosten?????
    Von Dobermann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 18:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.