+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kickstarterweller ölt nach auf füllen von Getriebeöl nicht mehr.


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard Kickstarterweller ölt nach auf füllen von Getriebeöl nicht mehr.

    Moin,
    nachdem mein Motor überholt wurde, fing er wieder an, an der typischen Stelle zwischen Kickstarter und Schalthebel zu tropfen. Ich hatte mich dann ein wenig durch die Foren gelesen und habe fest gestellt das wohl "ein wenig" Getriebeöl an dieser Stelle normal sei. Da das Wort "ein wenig" ziemlich relativ ist, habe ich Getriebeöl nach gefüllt, da ich nicht wusste wie viel schon ausgelaufen war. Auf der Arbeit angekommen und nach der ersten Pause, war nicht der üblich große Ölfleck bei mir vorhanden, sonder gar keiner.
    Nun frage ich mich, ob wenn mehr Öl im Getriebe ist, ein geringer Druck herrscht, wo durch das Öl nicht rausgedrückt wird. Oder hat das einen anderen Grund?
    Außerdem wollte ich mal gerne wissen welche Öl menge normal ist.

    Gruß Max
    Geändert von Habicht 72 (16.03.2015 um 21:24 Uhr)

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Normal ist ein wenig Schwitzöl, in dem sich Staub ablagert und sich so ein schwarzer Schmier bildet. Und vielleicht ab und an mal ein Tröpfen Öl. Bei dir ist das eindeutig zu viel.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    ok, ich warte jetzt erst mal ab, ob der Motor wieder anfängt zu tropfen. Seit dem ich das Getriebeöl nach gefüllt habe, ist nur noch das genannte "Schwitzöl" vorhanden. Wenn es nicht besser wird, einfach den 12x2mm O-Ring an der Kickstarter wechseln oder?

    Gruß Max

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Der ist es meist. Wenn der Simmerring neu ist, kann es nur der O-Ring sein. Vielleicht fehlt er sogar...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Makersting Beitrag anzeigen
    Der ist es meist. Wenn der Simmerring neu ist, kann es nur der O-Ring sein. Vielleicht fehlt er sogar...
    Wenn es ein M54 im Habicht ist, dann hat der gar kein O-Ring an der Kickerwelle...

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    ok, gut zu wissen. Es ist der M54/11 so weit ich das weiß. Das heißt diese stelle kriegt man gar nicht dicht?
    Muss ich jetzt in der Werft die Kickstarterwelle in die Drehbank ein spannen und eine Nut rein drehen oder gibt es da einen anderen Trick?

    Gruß Max

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    zwischen kickerwelle und hohlschaltwelle gibts an dem motor keine dichtung. dort kommt aber nicht mehr als ein leichter nebel heraus, der sich rund um diese durchführung ablagert. tropfen tut da nichts, es sei denn der motor ist zu voll.

    die potenziellen ölquellen beim m54 sind mannigfaltig: ein klassiker sind die beiden dichtkappen auf der rechten motorseite, die eigentlich immer krumm sind. ausserdem sind diverse gehäuseschrauben und kupplungsdeckelschrauben keine sacklöcher, sodass die schraube im öl steht und es unter dem kopf heraus suppt. dort helfen kupferdichtringe.
    ..shift happens

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Danke schon mal für die Aufklärung. Aber wie kommt jetzt das Phänomen zustanden das der Motor nicht mehr ölt nach dem ich Getriebeöl nach gekippt habe? Das wieder spricht sich ja, hat jemand da ein Erklärung?
    Das Heißt wenn er wieder ölt so lange so weiter fahren bis er aufhört zu ölen, da dann die richtige Öl Menge vorhanden ist?

    Gruß Max

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich schätze ich habe die Lösung gefunden. Da mein Moped immer etwas schief steht, da vom Vorbesitzer keine Originalen Stoßdämpfer verbaut wurden (scheinbar zu lang), der Ständer könnte ebenfalls zu kurz sein ,das weiß ich aber nicht 100%ig. Auf jeden Fall erklärt es das mal Öl raus läuft und mal nicht. Da der Habicht mal zur Kickstarterwelle geneigt steht oder halt zur anderen Seite. Da hätte ich auf jeden Fall auch schon viel früher drauf kommen können.

    Gruß Max

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 geht nach Vergasereinbau nicht mehr an
    Von DasEte im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:36
  2. Kein Schalten mehr nach Getriebeöl-Wechsel!
    Von Elion im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 14:40
  3. Nach 4 km aus und geht nicht mehr an
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 20:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.