+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 38

Thema: king´s ladeanlage


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Ich denke schon, dass es hier im Forum den ein oder anderen Elektronik-Fachmann gibt.
    Ich hab die Ladeanlage nämlich doppelt nachgebaut, weil ich 2 x 35 watt gleichrichten und dann alles mit gleichstrom laufen lassen will. Hab sie noch nich eingebaut, weil ich noch auf meine zweite 35 Watt Spule warte, die bei Simson-Seelig haben die falsche bestellt.
    Also würde es mich doch sehr freuen, wenn ma eine Elektroniker seinen Senf dazu geben könnte.

  2. #18
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Der Schaltplan ist richtig.
    Kurz zur Theorie:

    Der Triac ist ein elektronischer Schalter, der über das Gate (Anschluß 3) geschaltet wird. Bei der Ladeanlage haben wir nun am Gate zwei Zener-Dioden. Diese Dioden haben die Eigenschaft, daß sie in Sperrrichtung betrieben, ab einer bestimmt Spannung durchlässig werden.
    Wir nehmen also an, von der Ladespule kommen 6 V, alles gut und schön, Dioden sperren, Triac auch, Strom fließt über den Gleichrichter ab zur Batterie. Steigt die Spannung nun auf 6,8 V wird eine der Zener-Dioden durchlässig, über das Gate fließt Strom und *zack* Triac schaltet durch => Kurzschluß => Spannung an der Ladespule bricht ein... dann, Diode sperrt wieder, Spannung steigt wieder usw. naja in etwa jedenfalls

  3. #19
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Hallo,

    IWL hat die Funktion ja schon beschrieben. Hierzu noch eine Anmerkung: Wenn die Spannung zu hoch wird, dann schließt der Triac für mindestens 50% einer Halbwelle die Wechselstrom liefernde Generatorspule kurz. Dabei steigt der Strom nicht ins Unermessliche, weil sich durch die Sättigung des Eisenkerns eine Strombegrenzung ergibt. Wenn jetzt eine Spule mit größerem Eisenkern ( = höhere Leistung) eingesetzt wird, dann wird auch der Kurzschlußstrom höher!
    Langer Rede kurzer Sinn: Bei stärkeren Spulen einen stärker belastbaren Triac (z.B. BT 139/800) auf einer größeren Kühlfläche verwenden.

    Grüße

    robbikae

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Hab ma bei Conrad nach den Eigenschaften geguckt:
    Da steht Imax: 8A und peak 70 A
    Also müsste das ja gehen. Und da ich die Gleichrichter und Triacs auf en recht ordentlichen Kühler geschraubt hab, wird das doch gehen?!?!?

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    So, hab mein Vorhaben jetzt endlich in die Tat umgesetzt, alles über Batterie angeschlossen und diese mit 2 x 35 Watt laden lassen (also 2 mal King´s Anlage, an den "Gleichstromoutputs" zusammengeschlossen).
    Und sie da, es klappt nicht
    Bin den Versuch so eben mit ner voll geladenen 6 Volt 9 Ah Batterie angegangen ca. 6,5 V Leerlaufspannung. Dann bin ich ne Runde (30 min)gefahren und hatte dann nur noch 5,5 V Leerlaufspannung und mit eingeschaltenem Licht ( 35 + 5 W ) waren es nur noch 5,0 Volt.
    Als nächstes habe ich den Motor bei ausgeschaltetem Licht laufen lassen und hatte wärend dessen ratz fatz wieder knapp 5,9 V an meiner Batterie, also kommt aus der Ladeanlage ja was raus, aber leider zu wenig.

    Nu ma an alle Elektroniker:
    Gibts ne Möglichkeit die Spannung an der Gleichstromseite zu regeln, weil ich mir einbilde, dass durch die Gleichrichter was flöten geht, werden ja nich umsonst warm und müssen gekühlt werden.

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Da hat sich bei mir in den letzten Monaten auch nichts verbessert:
    3 mal Schaltung mit neuen Teilen probiert- keine Chance

    1 mal fetten Brückengleichrichter, Spannungsfesteren Kondensator, etc. geholt - keine Chance

    Ersatzschaltung von Swallowking bekommen - bei ausgeschalteter Zündung hat sich die Batterie über den Transistor entladen(*glüh*)

    Habe schon so viel Zeit und Geld reingesteckt - könnte mich selber beißen, das ich besser nicht gleich für eine Vape gespart habe...!

    Shit happens...

    Gruß Icehand

  7. #23
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Hi,
    hab mit Interesse den Thread gelesen. Kann man sich die Schaltung im Netz angucken - wo? Oder gibts die nur im Buch? Kann mir das dann jemand einscannen hier reinstellen?

    gruß,
    Martin.

  8. #24
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nix Buch.

    www.swallowking.de.vu

    MfG
    Ralf

  9. #25
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Bitte bitte, nehmt einfach die Schaltung von Robbikae!
    Denn die funktioniert!

    Bin damit sehr zufrieden! Die Schaltung von Swallowking hat einige Mängel!

  10. #26
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Tja Kurt....
    die Schaltungen sollten schon so beschrieben sein, das man keine Entwicklersoftware oder ein Elektronikstudium braucht um fehlende Größen der Bauteile zu berechnen.
    Wie das mit der 2.Spule aussieht, die weggeschaltet wird habe ich nicht ganz durchschaut:
    Sind da irgendwie 2 Wicklungen auf einem Eisenkern oder wird die Lichtspule mitbenutzt???
    Mann sollte den Wert von Bauteilen nicht erraten müssen(Widerstand).

    Mir waren da zu viele Dinge unklar um so etwas (prinzipiell Gutes) für alle zu empfehlen...
    Warum einen 2. nicht ganz billigen Brückengleichrichter statt einer Leistungsstarken Diode?!?

    Cu
    Icehand

  11. #27
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hallo Leute,
    Beobachte Eure heisse Diskussion schon eine ganze Weile...
    Wie wärs denn mit nem Plan zu dem Thema, sagt doch mehr als tausend Worte
    Unter http://www.moser-bs.de/Schwalbe/KR51-1NEU.png hab ich mir mal die Mühe gemacht, das umzusetzen.
    Vielleicht als Diskussionsgrundlage ganz gut...und welche Ladeanlage Ihr Euch da oben reindenkt, ist jedem selbst überlassen (Swallowking oder Robbikae).
    Gilt im übrigen nicht nur für die /1 sondern auch für die /2-Modelle (zumindest im geänderten Bereich )

    Gruss aus Braunschweig

    PS: Falls was nicht stimmt, bitte Meldung...

  12. #28
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Original von net-harry:
    Hallo Leute,
    Beobachte Eure heisse Diskussion schon eine ganze Weile...
    Wie wärs denn mit nem Plan zu dem Thema, sagt doch mehr als tausend Worte
    ...
    PS: Falls was nicht stimmt, bitte Meldung...


    ?( Mir ging es nicht nicht um den Schaltplan der Schwalbe sondern um
    den von Roberts Ladeanlage - da scheinen mir Angaben/Erklärungen zu fehlen, die ich gerne von LEUDEN hätte, die das Teil schon ge-/verbaut haben...!
    Würde das Teil vielleicht auch mal ausprobieren...


    Wollte nicht irgendjemand bei sich eine Tschechische Vape einbauen, die total günstig war ? Wäre mittlerweile eine günstigere Alternative für mich - wenn ich nur an die sinnlosen Stunden denke...

    Werde mal die Suchfunktion quälen gehen nach dem Threat...

    http://www.schwalbennest.de/apboard/...137&start=1#11


    Icehand

  13. #29
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Original von Icehand:

    1) Wie das mit der 2.Spule aussieht, die weggeschaltet wird habe ich nicht ganz durchschaut:
    Sind da irgendwie 2 Wicklungen auf einem Eisenkern oder wird die Lichtspule mitbenutzt???

    2) Mann sollte den Wert von Bauteilen nicht erraten müssen(Widerstand).
    Mir waren da zu viele Dinge unklar um so etwas (prinzipiell Gutes) für alle zu empfehlen...

    3) Warum einen 2. nicht ganz billigen Brückengleichrichter statt einer Leistungsstarken Diode?!?
    OK, versuchen wir es mal...

    zu 1) Bei der zweiten, verwendeten Spule handelt es sich wohl um die Lichtspule, die der Ladespule über den Thermoschalter parallel geschaltet wird. Weiterhin vermute ich, das der Hauptscheinwerfer immer angeschlossen ist bzw. sein muss (Dauerlicht) - heisst, wenn Lampe kaputt dann grossser Strom über Parallel-Regler - ...glüh - dann auch kaputt - schlecht !. Damit das nicht passiert, schaltet der Thermoschalter die Lichtspule weg...soweit, so gut.
    Denke mir, man kann auch die Verschaltung des Hauptscheinwerfers Original lassen und nur die Ladespule für den DC-Regler verwenden.

    zu2) ...stehen eigentlich alle Werte unter http://www.robbikae-privat.de/Reglparallel.htm


    zu3)...stimmt, am Besten noch ne Schottky-Diode (zB CONRAD BYV 32/50), da bei der der Längsspannungsabfall recht klein ist.

    Aber...fragen wir doch den Meister selbst...?!
    Gruss

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Öhm, ich erlaube mir nochmal den Link hier zu Posten: Roberts Parallelregler Da ist doch alles beschrieben und auch alle Werte sind angegeben und Kurt hat sie wohl auch shcon nachgebaut und es funktioniert bestens.
    Mit dem Temperaturschalter das mußt du ja nicht machen, ist nur dafür, dass man 2 Spulen dranhängt und einen halt weggeschaltet wird, wenn der Transistor zuviel wegbügeln muß.

  15. #31
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Original von net-harry:

    OK, versuchen wir es mal...

    Aber...fragen wir doch den Meister selbst...?!
    Gruss

    Da haben wir wohl wieder gleichzeitig gepostet, na ja egal.
    Um welche Diode geht es denn, denn ich sehe da keine, außer der Z-Diode oder gibt es verschiedene Versionen des Schaltplans?
    Meister selber fragen geht leider nicht mehr , da er verstorben ist.

  16. #32
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Original von net-harry:
    Aber...fragen wir doch den Meister selbst...?!

    das wird schwer möglich sein, es sei denn du hast nen guten Draht ins Jenseits

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladeanlage
    Von Kurt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 18:34
  2. Ladeanlage vom King
    Von Tiger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 19:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.