+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Klang eines 1000km gefahrenen Zylinders


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard Klang eines 1000km gefahrenen Zylinders

    Ich scheine nicht wirklich Glück zu haben ... oder das wird sich noch geben?
    Nach 1000km glaub ich aber nicht mehr wirklich dran. -

    Es geht um den Zylinder, den ich vor ein paar Wochen getauscht habe. Ist ein Original 50cm³ (Vorpfuscher hatte doch tatsächlich einen 60cm³ draufgesetzt).
    Nun klingt er aber meines Erachtens doch seltsam:
    Nach etwa 500km fing er an, beim Antreten 1-2 laut zu Puffen. Danach war soweit alles gut und fuhr normal. Mittlerweile ist das Puffen eigentlich weg. Allerdings röhrt die Maschine nach antreten auf den ersten wenigen Metern, in etwa, als ob der Krümmer ab wäre (Auspuff ist aber fest ... zog bzw. ziehe ich regelmäßig vor der Fahrt nach). Danach ist wiederum soweit alles gut und die Maschine klingt normal, soweit ich das beurteilen kann. -
    Zumindest bis zu einer gewissen Geschwindigkeit bzw. Drehzahl. Momentaner Wohlfühlbereich ist 4. Gang 40-50km/h. Mittlerweile auch manchmal bis 55km/h. Aber nicht immer. Und darüber hinaus tritt es sowieso auf: eine Art Ratzen und die Maschine vibriert unangenehm. Es ist ein recht hohler Ton und nicht zu vergleichen mit dem hellen Ton, der sich einstellt, wenn ich bei 40km/h im 4. Gang fahre.

    Sind das noch immer normale Gebahren des Einfahrens? Ich glaub's ja eher nicht ... Sollt ich mir nun gleich noch einen Zylinder zulegen (damit die S50 stets weiter fahrbereit bleibt) und schauen, was aus dem aktuellen Zylinder geworden ist?

    Ich glaub', meine Simson-Liebe ist eine sehr einseitige ...

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    zieh mal die stehbolzen über kreuz ein wenig nach.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hast Du die Gummis im Zylinder gewechselt ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Stehbolzenmuttern nachziehen ... wird gemacht.

    Gummies sind nicht gewechselt. Werde also mal neue bestellen. Sollt ich zufällig bestimmte nehmen - oder nicht nehmen? Bei mir steht eh noch eine Bestellung bei Dumcke aus - also die hier in Ordnung?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich denke die kannst Du verbauen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    also die hier in Ordnung?
    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    (damit die S50 stets weiter fahrbereit bleibt)
    Die in deinem Link sind für ne S51... was hast du für einen Motor? Den alten M53 oder den neuen M501?
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    M541

    Die S50B2 ist eigentlich mehr eine S51 ...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von danieldee
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Hirschaid
    Beiträge
    192

    Standard

    Sind die Dichflächen plan? Mit einer Glasscheibe überprüfen...

  9. #9
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Wenn die Dichtflächen plan sind und du die Zylinderkopfschrauben nachziehst, achte darauf, dass du sie weitestgehend gleichmäßig anziehst. Anzugsdrehmoment soll was bei 7Nm sein, was ich persönlich für ein wenig schlapp halte. 10Nm oder ein wenig drüber halten die Zuganker auch noch aus. Wichtig ist gleichmäßig und über Kreuz, damit bei Hitze keine Spannungen auftreten, die den Kopf minimal verziehen könnten.

    Viel Glück

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wenn die Zuganker durch zu großes Drehmoment überdehnt werden, sinkt die Vorspannungskraft der Verbindung!
    Will heißen, hierdurch erreicht man also genau das Gengenteil!

    Und, nach ganz fest, kommt ganz lose.....
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Jupp, Dichtflächen sind plan. Nach Umbau hatte der Zylinder anfangs ein wenig aus einem Spalt zwischen Zylinder und Kopf gesüfft. Nochmals nachgeschliffen, auf Glasplatte (Kippprobe) und auch mit Fühlerlehren auf Planheit geprüft. Seither ist auch dicht. (Ich nehme an, dass dieser Abstandshalterdraht für den Kupplungszug, der wohl eigentl. unter eine der Muttern des Zugankers mit untergeschraubt wird, daran Schuld war, dass der Kopf nicht ganz dicht war. Hatte ich aber gleich zu Beginn entsprechend zurückgebaut.)

    Darf ich fragen, woher ihr eure Drehmomentschlüssel für 7Nm herbekommen habt? Was ich bis jetzt fand, ging bestenfalls bei 10Nm los, aber auch mehr geschätzt als alles andere.

    Ansonsten hab' ich durchaus Erfahrung im Überkreuz-Anziehen. Und auch im gefühlvollen Anziehen. (3 Kreuze, dass ich weiterhin nicht eine Schraube in Motorklemmbrettern abdrehe ... ) Aber das Drehmoment kann ich freilich nicht einschätzen, weswegen ich schon noch gern einen derart kleinen Drehmomentschlüssel haben möchte ...


    Ach ja. Aber das muss nun warten. Heute geht's erstmal auf zur 1-wöchigen Kanutour
    (Gibt's eigentlich schon ein Simson-Amphibien-Fahrzeug?)

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Mark84
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Dornstadt
    Beiträge
    60

    Standard

    Stahlwille bietet sowas an. Hab im Geschäft welche die sogar runter bis 3Nm gehen.
    Die kosten halt schnell wie die Großen.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Hast du da mal einen Link dazu? Bei meiner Schwalbe ist auch so ein Geräusch aufgetreten, nachdem ich den Motor Regeneriert habe. Klingt wie eine zirpende Grille. Hab jetzt etwa 2000Km runter und denke es wird weniger.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Mark84
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Dornstadt
    Beiträge
    60

    Standard

    STAHLWILLE Drehmomentschlüssel Service Manoskop 730 N 2 - 20 Nm bei Mercateo günstig kaufen

    Einfach mal Stahlwille Manoskop suchen. Bei eBay verkaufen die auch Bundeswehr Restbestände für um die 100€

    Wir haben nur Stahlwille und Atlas Copco.
    Die kosten halt, aber das is unbeschreiblich gute Qualität.

    Die werden bei uns einmal die Woche von uns geprüft und einmal im Jahr eben vom dafür Beauftragten. Die muss man so gut wie nie nachstellen.

    Hab mal meinen Radmuttern-Drehmomentschlüssel vom Praktiker zum prüfen mitgenommen. Da kannste auch grob mit dem Radkreuz schätzen
    Der hat teilweise bei 110Nm 140Nm angezogen.

    Die Toleranzen sind, wenn du ihn für nen Motor verwendest natürlich Gift.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Wow...der Preis ist natürlich heftig. Aber gutes Werkzeug kostet halt. Ich hab was da, was wie ein Einstellbarer Schraubendreher ist, das geht auch ganz gut. Hatte mich nur mal interessiert.
    Danke
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    So, Urlaub vorbei.
    Endlich wieder Simson. 1ter Tag - gut rumgebracht. Sonntag in der Garage belassen. Heute erster Tag damit wieder auf Arbeit - morgens nochmal schnell getankt, damit ich wieder im Rhythmus bin.
    Unterwegs dann auf einem Vollgasabschnitt ist sie mir ausgegangen - Kupplung, mit vorhandenem Schwung wieder angeworfen. 2-3mal, dann blockierte das Hinterrad.
    Danach fuhr sie wieder - plötzlich etwas ruhiger als vorher.

    Schön und gut - nur was war das eben? Kolbenklemmer nach kurzzeitig unterbrochener Kraftstoffzufuhr?
    Da ich gerade erst noch getankt hatte, schließe ich ein Dreckpartikel nicht aus, das die Kraftstoffzufuhr kurzzeitig unterbrach. Aber gleich 'n Kolbenklemmer?

    Bisher keine weiteren Schwierigkeiten in der Richtung - aber!: ordentlicher Leistungsverlust. Was ich vorher im 4ten und 3ten Gang den Berg hoch locker erklommen habe, kann ich nur noch mit Vollgas jeweils einen Gang darunter erklimmen. Endgeschwind auf der Geraden ist noch immer dieselbe.

    Einfach kein Glück. Den Zylinder hatte ich nach dieser Anleitung eingefahren.

    Irgendwas hat sich doch da verabschiedet ... Ich fand, der Zylinder klang die ganze Zeit nicht gut.
    ... Was also tun?
    Motor wollt ich, sobald möglich, eh regenerieren. Also am besten abbauen und einschicken?
    Und wenn: Dumcke oder Selmer? Hat irgendjemand schlechte Erfahrungen bei einem der beiden gemacht?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tachoantrieb nach 1000km k.o.
    Von möpsfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 08:17
  2. MAterial des zylinders
    Von poss im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 08:49
  3. Merkmale eines originalen Zylinders
    Von deichschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.