+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 48

Thema: Klartext: Schwimmerhöhe und Gemischzusammensetzung


  1. #17
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    @moeffi: Geht mir nach über einem Jahr Schwalbefahrens genauso...ich habe gerade wieder alles in Einzelteilen liegen, um der Inkontinenz endlich ein Ende zu machen.
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Was soll an den 16N1-5 so grundsätzlich anders sein, das sie bei euch auslaufen?

  3. #19
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Das mit dem auslaufen is wirklich nur ne Einstellungssache.
    Die Supperei am Auspuff hab ich beim N1 jedoch nie ganz wegbekommen. Und den ruppigen Leerlauf auch net...
    Wenn ich den mal ganz gut zum Laufen gebracht hatte (wie gesagt, ich hab EINIGES mit versch. Nadelstellungen, Nadeln, Düsenstöcken, Schwimmerhöhen usw. probiert), waren trotzdem immer Abstriche irgendwo zu machen.
    Der N3-11 funzt bisher in allen Lebenslagen prächtig.

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich werd mal versuchen, meinen umzutauschen. Stand gestern etwas neben mir.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  5. #21
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    @Jörn: Und was holste Dir für einen? Würde mich brennend interessieren, ob bei Dir mit dem Sparvergaser nicht auch ein "Aha-Erlebnis" eintritt. ;-)

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Werde den 16N3-11 probieren. Dann hab ich beide Varianten auf zwei Motoren und kann testen.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Ich habe den originalen N1-12 an meiner Schwalbe dran. Habe mir jetzt mal ein neues Düsenset bestellt, wobei ich nur das Schwimmernadelventil tauschen wollte, da das scheinbar nicht gescheit schließt. Der Schwimmer ist gescheit eingestellt und sollte eigentlich schließen. Aber der Federstift hängt wohl leider auch ab und an.

    Als ich die Schwalbe kaufte war der Vergaser ziemlich verdreckt. Ich habe alles peinlichst genau geputzt, die Schwalbe rennt auch wirklich toll, aber das Suppen ging nie ganz weg.
    Manchmal ist es so richtig schlimm, dass dann auf einmal ein Liter fehlt. Das möchte ich dem Boden und meiner Umwelt dann doch nicht zumuten.
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Was ich jetzt nicht mehr verstehe: WEN ich auch frage an Werkstätten (und ich hab die Tage bei einigen angerufen),ALLE raten von dem "Sparvergaser" N3-11 ab. ALLE! Das sind mehrheitlich alte Meister oder aber rennsporterfahrene Werkstätten.

    Dafür raten alle vom -5 ab, dafür aber zum -12, den ich ja gekauft habe. Woran kann das liegen?

    Entweder laufen die N3 wirklich bisschen schlecht oder die Fähigkeiten, die N3 ordentlich einzustellen sind begrenzt bei den Leuten oder was?

    Letztlich ist das ja (der momentan verbaute, gereinigte und generalüberholte -5) das letzte Altteil an dem Motor, der Rest ist ja neu/regeneriert.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  9. #25
    Schwarzfahrer Avatar von backfisch
    Registriert seit
    10.07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich bin langsam auch kurz davor, einfach mal einen N3 zu testen. Ich habe nun langsam wirklich alles hinter mir: Der Vergaser ist neu bestückt und mit dem Senfglas eingestellt, Luftfilter sauber, kein Dreck im System. Nebenluft kann ich auch ausschließen. Der Motor läuft aber immer noch deutlich zu fett. Dabei bin ich von den 1-2 Umdrehungen der Leerlaufluftschraube bereits weit entfernt. Trotz allem springt die Schwalbe auch bei 5°C beim ersten Kick ohne Startvergaser an. Mit Startvergaser bekomme ich sie sogar gar nicht an. Dabei sifft die kleine auch recht stark aus dem Auspuff und ist ziemlich durstig.

    Was haltet ihr denn von diesem Kerzengesicht

    IMG137.jpg

    Bin damit ca 500km gefahren, Kurz- und Langstrecke gemischt. Kommt mir auch ziemlich dunkel vor, kann das aber schlecht einschätzen.

  10. #26
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Wie ist der Motorzustand?

    Währenddessen habe ich doch beschlossen, den -12 erstmal zu behalten und als Ersatz für meinen -5 zu verwenden. Daher habe ich den erstmal gereinigt.

    Einen 16N3-11 besorge ich zusätzlich, wenns dann immer noch nicht so läuft, wie gewünscht.

    Meine Vermutung: Die alten Vergaser sollten dazu neigen, irgendwann im Alter zu überfetten. Da die Luftberuhiger auch fast alle undicht sind (am Trichterübergang) wirds wohl trotzdem hingehauen haben. Da nun aber alle auf technische Perfektion setzen und alles abdichten, wird das Gemisch zu fett.


    Den Düsenstock, wo die Nadel einfährt, kann man nicht wechseln. Ich nehme an, wenn das Loch verschlissen ist (duch den dauernden Kontakt mit evtl nicht mehr 100%ig geraden Nadeln), überfetten die alten Teile einfach irgendwann, selbst wenn die Nadel neu ist. Daher kommt man dann um einen Austausch des gesamten Oberteils nicht drumrum. Das ist aber lediglich eine Hypothese.

    Edith: Das gezeigte Kerzengesicht halte ich für deutlich zu dunkel.
    Geändert von Jörn (04.07.2012 um 17:12 Uhr)
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  11. #27
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Gerne übersehen wird, dass vor allem die Hauptdüse durch den durchströmenden Kraftstoff mit der Zeit größer wird. Da wirkt eine frische Düse auch im ältesten Vergaser manchmal Wunder.

    Der Zerstäuber oben leidet da nicht so, zumal die maßgeblichen Austrittsöffnungen seitlich sitzen und von der Nadel nicht ausgewargelt werden.

    Aber ja, grundsätzlich intakte und nebenluftfreie Schwalben laufen mit dem jeweils passenden N3 schon schöner als mit den N1 - Standgas, Gasannahme, Qualm und Verbrauch verbessern sich merklich.

  12. #28
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Aber ja, grundsätzlich intakte und nebenluftfreie Schwalben laufen mit dem jeweils passenden N3 schon schöner als mit den N1 - Standgas, Gasannahme, Qualm und Verbrauch verbessern sich merklich.
    Kann ich für die /2 meines Bruders und meine /1 nur unterschreiben. Warum denn nun alle (!?) alten "Meister" und "Rennmechaniker" abraten, darüber kann man nur rätseln.
    Hier gibts auch so nen Schrauber, bei dem funktioniert KEINE Simson mit den BVFs.... "nuo do BING lööft uff dene rischtisch!" ;-)

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das Kerzengesicht kann man mit so einem - sorry - miserablen Foto schlecht einschätzen, was die Farb- und Kontrastqualität anbelangt. Da es hier wirklich um Farbtöne und kleinste Nuancen geht, bringt es eigentlich nichts, so etwas mit einer minderwertigen Knipse festzuhalten. Ist vermutlich mit dem Handy geschossen, bei viel Licht, aber der Kerzenkopf selber ist dunkel, und daher gleich wieder unterbelichtet, wie das mit den sinnlos hochgezüchteten hochpixeligen Minibildsensoren heutzutage üblich ist. Dazu kommt noch ein Blaustich, und wenn dann die Leute von heutzutage noch vor so einem megageilen, superschnellen 2 ms-Billig-TN-Panel mit totalen Farbverfälschungen sitzen, ja dann sieht eigentlich keiner mehr, was Du da eigentlich vor der Linse hattest. Ich habe mal versucht das Bild in puncto Kontrast/Gammawert und Farbstich zu korrigieren, und bin der Meinung, dass es eigentlich ganz o.k. aussieht für Mischbetrieb. Auf den ersten Blick war es mir auch einen Tick zu dunkel. Aber die Farben sind schon grauenhaft. Kenne ich auch von meinem Handy.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  14. #30
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Matthias1, man kann es auch maßlos übertreiben. Man sieht hier meist schlechtere Bilder.
    Die Kerze scheint mir auch ein klein wenig zu dunkel, aber für ein aussagekräftiges Kerzenbild sollte man eine Weile Volllast fahren und direkt die Kerze heraus schrauben.

  15. #31
    Schwarzfahrer Avatar von backfisch
    Registriert seit
    10.07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    10

    Standard

    Etwas anderes als mein Handy habe ich leider nicht zum knipsen. Ich habe aber extra mehrere Fotos gemacht und dann das ausgewählt, was der Kerze am nächsten kommt. Auf den anderen Bildern sah die Kerze nämlich deutlich heller aus als sie wirklich ist. Dass sie an einigen Stellen von braun schon deutlich ins schwarz geht, war dort nicht mehr zu erkennen. Mit Blitz war dann alles komplett verfälscht.

    @ Jörn
    Den Zustand des Motors kann ich schlecht beurteilen. Da er bisher seine 60 problemlos erreicht, habe ich ihn noch nicht angerührt. Nur die Wellendichtringe habe ich alle getauscht, da war der Zündungsseitige nicht mehr in Ordnung. Der Motor ist ansonsten dicht. Die Auspuffanlage ebenfalls sauber und dicht. Der Vergaser ist auch komplett neu bestückt. Und einen anderen 16N1-12 habe ich auch schon getestet.

    Was mich ja am meisten irritiert: Ich brauche den Startvergaser einfach nie. Ab ~10°C bekomme ich den Motor damit erst gar nicht an.

  16. #32
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    Was ich jetzt nicht mehr verstehe: WEN ich auch frage an Werkstätten (und ich hab die Tage bei einigen angerufen),ALLE raten von dem "Sparvergaser" N3-11 ab. ALLE! Das sind mehrheitlich alte Meister oder aber rennsporterfahrene Werkstätten.

    Dafür raten alle vom -5 ab, dafür aber zum -12, den ich ja gekauft habe. Woran kann das liegen?

    Entweder laufen die N3 wirklich bisschen schlecht oder die Fähigkeiten, die N3 ordentlich einzustellen sind begrenzt bei den Leuten oder was?

    Letztlich ist das ja (der momentan verbaute, gereinigte und generalüberholte -5) das letzte Altteil an dem Motor, der Rest ist ja neu/regeneriert.
    meines erachtens nach ist dies ein hinweis auf (zumindest zum thema vergaser) nicht unbedingt vorhandene qualifikation. wie gesagt sind 1-5 und 1-12 identisch, ich glaube die bedüsung ist auch nur an der lld ne nummer kleiner. warum also der -5 scheiße und der -12 voll toll sein soll, muss mir noch mal einer erklären.
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwimmerhöhe ?
    Von agent-zero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 22:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.