+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 45

Thema: Kleine Rostkur für meine Lilly (S51/1 C1)


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    mit farbe ausschwenken musst du auf jeden fall, da du geschrieben hast, dass du chemisch entlacken lassen hast (das war dann wohl ein tauchbad, oder?)
    das heißt, die rohre sind jetzt auch innen nackig! bevor du aussen lackierst, auf jeden fall innen mit farbe ausschwenken. nur grundierung reicht nicht, da die wasserdurchlässig ist. evtl findest du ein produkt, dass man einschichtig dirket auf metall auftragen kann (z.b. por15, bin da kein experte). die ausschwenkfarbe muss recht dünn sein.
    nachdem es innendrin lackiert ist, lackierst du aussen. und wenn das alles trocken ist, kaufst du dir eine dose hohlraumversiegelung und sprühst alle hohlräume damit aus.
    bei hohlraumversiegelung unterscheidet man grundsätzlich erst mal zwischen mitteln auf wachsbasis und mitteln auf fettbasis:
    fett hat den vorteil, dass es kriechfähig ist und so auch in versteckte ecken kommt. das ist aber eher in autohohlräumen wichtig. ausserdem kann es eventuell vorhandene rostschichten durchtränken. wenn du tauchbadentlacken lassen hast, sollte aber kein rost mehr vorhanden sein. nachteil beim fett ist, dass man es zum verarbeiten erhitzen muss und einen kompressor braucht. ein fett, dass in vielen tests sehr gut abschneidet ist mike sanders korrosionsschutzfett.
    mittel auf wachsbasis haben den vorteil, staubtrocken auszutrocknen und somit keinen schmutz zu binden. daher kann man sie auch aus der dose kaufen. dafür kriechen sie halt nicht. für innen glatte rohre ohne rost ist es also gut geeignet. in der oldtimer markt war vor einiger zeit mal ein großer hohlraumversiegelungs vergleichstest drin, ich hab aber gerade nicht mehr im kopf welches wachs da gut abgeschnitten hat, ud auch die zeitschrift gerade nciht da.
    ..shift happens

  2. #18
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also erst Farbe und dann Hohlraumversiegelung, ok, dachte man macht das Wachs gleich drauf. Und ja war ein Tauchbad, dH es ist alles innen und außen komplett ab.

    Beim letzten mal hab ich mit ner Fächerscheibe auf der Flex nur außen den Lack entfernt, das hatte den Vorteil das ich mir das ersparen konnte innen neu zu versiegeln.

    Sollte man am Lenkungslager die Ringe wo die Kugeln drin laufen abkleben? Farbe wäre da ja dort eher kontraproduktiv? Aber innen drin muss ja auch Farbe rein, aber da kommt man mit sprühen hin, denk ich.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    entweder abkleben, oder ausbauen und bei der gelegenheit direkt ersetzen. sind schließlcih auch verschleißteile. ausbauen kannst du die, indem du mit einem langen durchschlag (z.b. ein rohr) von oben durch den lenkkopf auf die innenkante des unteren laufrings klopfst (immer im kreis).
    ..shift happens

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Nochmal zurück zum Sitzbankblech.
    Mein Enduro von 83 hat das auch aber mein S51/1B nicht. Also doch eher modellspezifisch.
    Nur was bringt so einen Erhöhung ?
    mfg Richi

  5. #21
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Und ich werde sie auf jeden Fall auch drinnen aufbewahren und nur kurz zum lackieren raus schaffen, damit sie immer ~20 grad haben, oder mehr. Da das Wohnzimmer eine Terasse hat kein Problem :-)
    Dosen auf die Heizung ist natürlich ne gute Idee.
    Vermutlich ist es jetzt schon geschehen, aber zur Ergänzung. Das mit dem auf 60-80 Grad erhitzen war schon so gemeint. Metall ist ruck zuck kalt und wenn du von Zimmertemperatur nach draußen gehst hast du ungefähr ne halbe Minute Zeit um im "vorgeschriebenen" MINDESTBereich arbeiten zu können.

  6. #22
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wie micha_ge schon vermutet hat isses nun schon passiert. Alle Rahmenteile wurden vom entlacken geholt und dann, nach kurzem nachschleifen der renitenten Roststellen, mit Rostschutzgrund besprüht. Das mit der Temperatur stimmt, auch die heizungswarmen Dosen verlieren recht schnell ihre Wärme, aber das muss jetzt so gehen, die Sonne hat geschienen und die Teile sind nur solange wie nötig draußen, zum trocknen kommen die direkt wieder in die warme Stube.
    Und wie das halt so ist, war eine Dose Grund zu optimistisch gerechnet und wir mussten kurz vor Schluss (NUR noch 3 Kleinteile und der Hauptrahmen :-P) nochmal zu Globus Nachschub holen. Naja dabei gleich was fürn Grill geholt und während der eine noch gesprüht hat, hat der andere schonmal für was zu essen gesorgt.

    Hier das Ergebnis des heutigen Tages:
    P2281205 [50%].jpg

    Außerdem waren wir bei bei ATU und im Baumarkt und letztendlich beim Autoteilehändler nebenan und der hat uns gesagt einen speziellen Lack für den Hohlraum gibt es nicht, aber Hohlraumwachs reicht volkommen aus, also da noch ein Pulle von mitgenommen.

    Morgen gehts dann weiter mit den Gepäckträgern. Die waren nicht mit beim entlacken weil da noch eine alte, aber leider teilweise zerstörte, Verchromung drauf ist und diese beim chemischen Verfahren nicht mir runter geht. Die schwarze Farbe kommt morgen hoffentlich auch noch zum Einsatz.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    du wirst ja wohl jetzt nicht einfach wachs in die nackten rohre kippen, weil irgend so ein restaurationsvollprofi von auto aldi dir einen fachlich qualifizierten tip gegeben hat, oder?
    ..shift happens

  8. #24
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Öhm naja doch, genau das hab ich vor.
    Zumindest solange ich hier keinen guten Gegenvorschlag bekomme.
    Ob ich da jetzt dünnen Lack reingieße oder den teilweise vorhandenen Rost mit Wach einschließe und so keine Luft mehr ran kommt ist doch egal, oder?

    Ach ja das man das auch aufs blanke Metall machen kann, bzw das es so gemacht wird ham die bei ATU und beim Teilehändler gesagt.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  9. #25
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard Diese Sc**** Mitarbeiter/Kunden bei Globus!

    Da hab ich doch tatsächlich einmal schwarz matt und einmal schwarz glänzend erwischt. An der Dose war natürlich kein Etikett und noch nichmal ein Sprühkopf drauf. Der Deckel war auch matt und nicht glänzend, super jetzt hab ich Rahmenteile in schwarz matt und den Großteil der Gepäckträgersachen in schwarz glänzend. Was solls morgen komtm da überall Klarlack drüber und fertig, will endlich wieder fahren!

    Die Sitzbank muss ich auch noch fertig stellen, so sah die aus:
    P3011224 [50%].jpg

    Auf dem Foto ist das "neue" (zumindest nich durchgerostete) Blech zu sehen un der "neue" Schaumstoffkern. Das Blech hab ich entrostet und an der vorderen Aufnahme noch bissel rumgebrutzelt, die war schonmal nachgeschweißt und hält jetzt noch besser.
    Außerdem hab ich den Rest Rostschutzgrund und schwarz matt (+glänzend *grr*) drauf gesprüht. Da kommt natürlich jetzt nochmal richtig Lack drauf, aber den muss ich erst noch kaufen.

    Der Schaumstoffkern ist nicht so durchgessesen wie mein alter also werd ich den nehmen.
    Dazu zwei Fragen:
    Hat jemand Erfahrung mit dem Kleber mit dem man den Schaumstoff wieder am Blech fest klebt? Alleskleber, oder Montagekleber oder was würdet ihr nehmen? Ist es überhaupt nötig den Kern fest zu kleben?

    Und was mach ich an der Unterseite des Kerns mit dem festklebenden Rost, den bekommt man nicht runter ohne den Schaumstoff zu zerfetzen. Ich denke mir aber das der Rost dann eine super Grundlage bietet auf das Blech "überzuspringen".
    Ich hab schon überlegt eine Art Zwischenlage einzufügen aus Folie oder so.
    Am liebsten wäre mir ja noch ein Stück Schaumstoff dazwischen zu machen um die Bank dauerhaft gegen Durchsitzen zu sichern, aber ich hab letztens im Baumarkt keinen gefunden. Werd ich morgen nochmal nachhaken wo die den verstecken.

    Ach ja und kann mir jemand sagen wieviele Sitzbankgumminippel ans Blech der S51 gehören?

    Ich hoffe mal das ich in der Neuen Woche wieder auf meiner Kleinen durch Zwickau düsen kann und sich keine größeren Probleme beim Zusammenbau auftun. :-).
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Den Schaumstoff brauchste nicht entrosten und auch nicht auf dem Blech festpappen. Es reicht, wenn du das Blech ordentlich entlackst und entrostest und dann gut lackierst.
    Klaus-Kevin, lass das!

  11. #27
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    So hab ich mir das nicht vorgestellt:

    Da ich nun endlich alle Lackschichten auf den Rahmenteilen habe, sollte heute der große Moment sein wo meine Lilly wieder zusammen gebaut wird, aber PUSTEKUCHEN.

    Es scheiterte schon daran die neuen Schwingen- und Motorlagergummis einzupressen, bzw die Hülsen dazu.
    So weit bekomm ich die rein und nicht weiter
    (ab da verquetscht es den Gummi außen um das Loch zu sehr):
    P3051232 [50%].jpg

    Mein Helfer meinte es könnte mit einem Schraubstock mit größeren Backen besser klappen, meiner ist etwas klein:
    P3051231 [50%].jpg

    Jemand Ideen oder Vorschläge?
    (Diverse Forenbeiträge hab ich schon gelesen, aber die haben nicht so richtig weiter geholfen)

    EDIT:
    Außerdem hab ich zum entlacken das Typschild enfernt, bin aber irgendwie zu blöd das damit wieder zu befestigen. Geht das auch ohne so ein spezielles Gegenstück? Und wie halte ich am Lenkkopf da von innen gegen ohne die Laufringe zu beschädigen?

    Etwas positives kann ich denn aber doch noch als Ergebnis des heutiges Tages verbuchen(neben dem Erkenntnisgewinn das es immer komplizierter ist und länger dauert, als man vorher glauben mag):

    Das Sitzbank aufpolstern hat mit einem kleinen Trick recht gut funktioniert:

    P3051235 [50%].jpg

    Ich hab aus einer Matte 3cm Schaumstoff ein passendes Stück heraus geschnitten und das unter den alten Schaumstoffkern gelegt. Danach den Bezug von einer Seite angesetzt und mit den Blechnasen befestigt unter dem Druck der obigen Kontruktion konnte ich dann ganz einfach auch die zweite Seite des Bezuges befestigen. Das Ergenis kann sich sehen und sitzen lassen!
    Geändert von Froschmaster (05.03.2011 um 23:28 Uhr)
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  12. #28
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Keiner einen Vorschlag wie ich jetzt die blöden Gummis da rein bekomme? Ohne die werde ich meine Lilly nicht wieder zusamm baun können
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  13. #29
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Keiner einen Vorschlag wie ich jetzt die blöden Gummis da rein bekomme? Ohne die werde ich meine Lilly nicht wieder zusamm baun können
    Gummibuchsen der Schwingen tauschen (EDIT: Sammelthread)
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  14. #30
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Öhm, entweder ich bin gerade ganz doof oder ich weiß es einfach nicht. Aber gehört dieses Gummi nicht genau wie bei der Schwalbe in das Auge am Ende der Schwinge? Also für mich sieht das jetzt erstmal so aus als ob das so ganz bestimmt nicht richtig ist.

    Oder ist das der Motorhalter? Hab von S51 nich so die Ahnung.

  15. #31
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    @ Prof: Den hab ich schon gelsen und es trotz allem nicht hin bekommen, das ist mein Problem, da ist eine Anleitung dabei nach der hab ich es versucht aber es ging nix.

    @micha: Am Ende der Schwinge kommen dann auch noch 2 rein, ja, aber eben auch in beide Motorhalter(einer davon ist auf dem Bild zu sehen) nochmal eine.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  16. #32
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Dann vielleicht das hier?
    Motorlagergummi+Hülse einbauen S51

    Und auch, wenns doof klingt: Du hast schon für Schwingen- und Motorlager die jeweils richtigen Gummis?

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. meine kleine stottert
    Von Russell im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 01:34
  2. meine kleine tourenschwalbe :-)
    Von pauzi_der_zweite im Forum Smalltalk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 15:18
  3. ZIIIEEEHHH meine Kleine!!!
    Von Mr.T im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 14:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.