+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kleines Leck im Tank


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Hi Leute,

    hab mal bissle rumgesucht, aber keine vernünftige Antwort bekommen.

    Ich hab ein ganz kleines Loch in meinem Tank, aus dem es dauernd raus-sifft. Das Loch ist an einer der Haltungen, mit denen der Tank verschraubt wird.

    Hat jemand ne Idee, wie ich sowas flicken könnte?
    Gibts irgendwelche mittelchen, die ich da reinfüllen kann?

    http://board.mofapower.de/35665.html

    Hier stand was Klebstoff...
    Was meint ihr?

    Das Loch ist so klein, dass man es nicht mal sieht, aber raussiffen tuts trotzdem... ich denke, schweissen geht da net mal.

    Wer hat ne Idee?

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    genau an der stelle reißt der tank gerne mal.
    hast du ihn mit den gummiringen "frei schwingend" verbaut?

    schweissen ist schlecht! aber vieleicht geht hartlöten!
    oder son metallkleber oder irgend sowas.
    beim löten kann dir eventuel nen heizungsbauer fürn trinkgeld
    in die kaffeekasse weiterhelfen,....

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Stefan_aus_L
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Schleusegrund bei Suhl
    Beiträge
    197

    Standard

    Also das mit dem Kleber auf der Seite hört sich doch ganz gut an oder ?

    das Löten hat sich aber schon mehrfach bewährt


    ?( ?( ?(

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    @ lebowski: kannst du mir bitte frei schwingend genauer definieren?

    Aber ich fürchte nein, denn der Lack an der unterseite war schon etwas abgescheuert. Genau so am Schutzblech, welches da genau drunter ist.

    Wie kann ich das denn frei schwingend machen?

    Ich hab den Einfach hingeschraubt, an die Halterungen überm Ansaugschalldämpfer.

    Heizungsbauer hab ich an der Hand, das ist einer meiner Kunden, da muss das gehn ...

    Ich werd da morgen mal fragen...

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    na, der tank wird ja an den beiden ösen unten verschraubt!
    die dürfen nicht starr mit dem rahmnen verbunden sein, sonst übertragen sich die schwingungen direkt auf die laschen. und dann reisst es ein.

    da gehört so ne schraube mit ner metallhülse und nem gummipuffer dran.
    schwer zu beschreiben ich guck mal nach nem bild,....

    oben unterm sitz darf der tank auch nur in der dortigen metalllasche hängen, ich mein da gehört dann auch noch so ne gummiummantelung drum.

    mfg
    lebowski

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    so hab was gefunden:
    Tankbefestigung

    Teil 1-5 ist für die verschraubung unten. zwischen die beiden gummipuffer (nr 3) kommt die lasche!

    Teil 7 ist die gummilasche die oben drüber kommt.

    mfg
    Lebowski

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    na dann wundert mich das net, dass das da einreisst...

    Mist!

    Sind das so dinger, wie das hintere gehäuse auch mit festgemacht ist...

    http://www.dumcke.de/olc/product_inf...id=1182&cPath=

    sowas quasi...

    und sowas:

    http://www.dumcke.de/olc/product_inf...id=1692&cPath=


    ja gut, da kann man evtl mit gartenschlauch was improvisieren...

    JEtzt muss ich erst mal die Löcher finden und dann Löten lassen...

    Wo werden die wohl sein? an der Naht, an der der Tank ursprünglich zusammengemacht wurde?
    d.h. einmal die naht komplett außenrum neu machen, das wird am besten sein, odeR?

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Original von sebse:
    d.h. einmal die naht komplett außenrum neu machen, das wird am besten sein, odeR?
    jepp das sehe ich auch so!
    da das nur ein haarriss sein wird.
    also ich würde beide laschen schön sauber abschleifen, bis in die ritzen. dann löten lassen. und zu letzt noch neu lackieren.

    mfg
    lebowski

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Alles klar,
    dann werd ich den Tank morgen mal in die Sonne legen, dass da nix explosives mehr drin ist und nach der Arbeit mal meinen Heizungsfutzi aufsuchen, der soll das kurz machen....

    Danke für die Hinweise!

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    So, der Tank ist wieder dicht und die Schwalbe rennt wieder!

    War beim Heizungsinstallteur... die Ham so ein Gerät, da können die das Loch genau finden... dnan hat ers zugelötet, wunderbar!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tank ist leck...
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:27
  2. Leck im Tank?
    Von MaxF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 21:06
  3. Kleines "Ölablaufloch" in Auspuffendstück sinnvoll? Was Tank
    Von taxidirk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2003, 13:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.