+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: "Kolben" geht der noch?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von schwalbenbob
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    201

    Standard "Kolben" geht der noch?

    Hi zusammen,
    ich weis der Kolben ist nicht mehr der Knaller.

    Aber meine Frage ist recht simpel.......
    Wenn wirklich kein andere Kolben da ist...keine Kohle für ein neuer vorhanden....ist der dann noch gebrauchsfähig?

    Da ich scheinbar zu dämlich bin hier Bilder einzufügen...hier der Link auf das Album:

    http://www.schwalbennest.de/simson/m...ms-kolben.html
    Geändert von schwalbenbob (16.06.2016 um 19:25 Uhr)
    Gruss vom Schwalbenbob aus Hessen

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Wie groß ist denn das Spiel zum Zylinder? Die Obergrenze sind 0,2mm.
    Wie sieht der ansonsten aus? Risse, tiefe Kratzer, ausgebrochene Ringnuten

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Ich finde den unterhalb der Ringe schon reichlich braun. Könnte laufen wenn der Zylinder 38,01 ist, schnell eventuell eher nicht.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  4. #4
    Tankentroster Avatar von schwalbenbob
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    201

    Standard

    weder Risse, tiefe Kratzer weder ausgebrochene Ringnuten, ist halt ein wenig braun aber sonst nix dran.
    Spiel zum Zylinder eher nicht...das Teil sitzt Bombenmässig im Zylinder
    Gruss vom Schwalbenbob aus Hessen

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    KIB
    Beiträge
    126

    Standard

    Die Ringnutbreite hat eine Verschleißgrenze. Die weis ich jetzt nicht mehr zu 100%, aber ich glaube, es sind 0,2 mm breiter als der Ring. Vielleicht weis es ja Jemand genau.
    Weshalb hast du überhaupt den Kolben ausgebaut, wenn du meinst, er wäre noch in Ordnung?

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von ElGonzales Beitrag anzeigen
    Könnte laufen wenn der Zylinder 38,01 ist....
    So seh ich das auch.

    Das braun sind nur Blow-by Spuren. Könnte an den Ringen liegen.
    Wie groß ist der Ringstoß? Darf max. 0,8mm sein.
    Vielleicht machst Du die mal neu...

    Die Nuten sind übrigens bei 2,1mm an der Verschleißgrenze.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Tankentroster Avatar von schwalbenbob
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    201

    Standard

    ich mach die Ringe mal neu hab noch 2 Stück a Ø38,00 da.
    die sollten ja passen.

    Schon mal danke für die zahlreichen Antworten.
    Gruss vom Schwalbenbob aus Hessen

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wundert mich, das keiner schreibt, das dein Vorhaben eher schlecht ist. Deine alten Kolbenringe haben sich der Laufbuchse angepasst. Dies ist sehr wichtig für die Verdichtung. Wenn du nun neue einbaust, passt die Verdichtung nicht mehr, die Laufbuchse ist zu glatt um die neuen Kolbenringe einzuschleifen.

    Natürlich wird der Haufen fahren, das optimale holst du so nicht heraus. Da hilft wenn nur eine komplette neue Garnitur.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Da hilft wenn nur eine komplette neue Garnitur.
    Das wundert mich jetzt aber!
    Reicht nicht vielleicht auch einmal hohnen !?

    ..und übrigens:
    Wenn der TE kein Geld für nen neuen Kolben hat,
    ist der Tip mit ner neuen Garnitur ja wohl nicht so toll...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Kein Geld, ja, dann pfuschen wir halt? Entweder oder, dann halt den alten Kolben rein und sparen.

    Eine Garnitur zu hohen, wandelt sie in neu, müssen wir jetzt etwa Kümmel spalten?
    Aber wenn wir schon beim Kümmel spalten sind, nein, für eine neue Garnitur reicht nicht nur das hohen, dann brauchts auch noch den neuen Kolben.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Interessant fände ich die Info, wie schnell denn das Moped mit dem Kolben fährt. Die Höchstgeschwindigkeit ist ohne Prüfstand die einzige Größe, die wir genau erfassen können.

    Wenn man sein Moped lange fährt, kann man bei einer sich verschleißenden Garnitur durchaus den abnehmenden Anzug des Mopeds bemerken, sehen aber kann man die abnehmenden Höchstgeschwindigkeit. Abnehmender Anzug ist natürlich eine recht subjektiv wahrnehmbare Größe - kann man sich schnell einreden, wenn man an der Ampel vom Plastikroller versägt wird oder die Leibesfülle langsam zunimmt.

    Kurzum: Wenn Vmax bei einer Schwalbe noch 60+ km/h sind, würde ich gar nichts machen.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Eine Garnitur zu hohen, wandelt sie in neu, müssen wir jetzt etwa Kümmel spalten?
    Aber wenn wir schon beim Kümmel spalten sind, nein, für eine neue Garnitur reicht nicht nur das hohen, dann brauchts auch noch den neuen Kolben.
    @Matze:
    ! Kümmelspaltermodus an =
    1. Gehohnt wird nur der Zylinder - nicht die Garnitur.
    Ein Hohnvorgang trägt Material im 100stel Bereich ab.
    Nicht zu verwechseln mit Schleifen. Da werden knapp über 2/10tel
    abgetragen und da brauchts nen neuen Kolben
    2. Die Verschleißgrenze für die Differenz Kolben - Zylinder liegt bei 0,2mm.
    Also muss bei (eventuellen) 5/100stel kein neuer Kolben rein.
    Kümmelspaltermodus aus !

    Vielleicht solltest Du Deine Info's überprüfen, bevor Du andere hier als Pfuscher bezeichnest.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    1. Gehohnt wird nur der Zylinder - nicht die Garnitur.
    Wo ist denn da der Unterschied? Ist der Zylinder nicht die Garnitur? Krümmelspaltermodus aus.

    Die Zylinderwände laufen sich oval ab, die Kolbenringe passen sich an die Ovalität an. Selbst hohnen kann dann auf Dauer nicht reichen um die Ovalität auszugleichen.

    Auf einen gebrauchten Zylinder einen neuen Koblen oder neue Kolbenringe zu würgen kann funktionieren, aber meist nicht optimal.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    291

    Standard

    Moin Geehrte User

    Euer aller Fachwissen in Ehren, doch die
    Frage war, kann der Kolben noch verwendet werden?
    Wichtig wäre nun noch das Ringstossmass
    der alten Kolbenringe in Einbauposition ,
    sowie die der neuen Ringe.
    Erst dann könnte abgeschätzt werden ob
    dieses vorhaben noch nutzbringend wäre.
    Selbst wenn der TE den Zylinder Höhnen liese,
    wäre der Finazielle Aufwand gleich zu setzen
    mit einen ersatz Zylinder mit Kreutzschliff
    denn der muss eh gemacht werden,
    um die Ringe einzufahren.

    Holger

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Die Zylinderwände laufen sich oval ab, die Kolbenringe passen sich an die Ovalität an. Selbst hohnen kann dann auf Dauer nicht reichen um die Ovalität auszugleichen.

    Auf einen gebrauchten Zylinder einen neuen Koblen oder neue Kolbenringe zu würgen kann funktionieren, aber meist nicht optimal.
    Das ist ja alles richtig.
    Auch richtig ist, das eine neue/überarbeitete Garnitur die beste Lösung wäre.
    Aber dazu siehe Beitrag #1 des TE.


    Ich definiere Garnitur als zusammengehörendes Set aus
    Zylinder, Kolben und Kolbenringen (+Bolzen, Anlaufscheiben und Clips).
    Wenn das falsch ist, klärt mich bitte auf.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Ich würde den Begriff ähnlich definieren wie du; also mindestens als die zusammengehörenden Teile Kolben und Zylinder. Ansonsten würde die oft gelesene Forumlierung "Garnitur gewechselt" ja bedeuten, dass nur der Zylinder getauscht worden wäre, was relativ sinnfrei ist.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsame "Farben" auf Kolben und Zylinder
    Von Schrauberküken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2015, 08:18
  2. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  3. Dringend "Fachmann" für meine Schwalbe gesucht - muss komplett "renoviert" werden
    Von PapaBruno im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 11:07
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 09:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.