+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kolben u. Zylinderwechsel bei SR50


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard Kolben u. Zylinderwechsel bei SR50

    Hallo!

    Ich wollte bei meinem Roller SR50 Kolben u. Zylinder wechseln doch da kommt man ja überall so besch. ran. Bei der S50 war das halt einfacher.

    1. Frage: Geht das einfach so oder muß ich irgendwelche Verkleidungen zerlegen oder gar den Motor ausbauen um vernünftig die Kolbenringe justieren zu können. Habe da so meine Schwierigkeiten.

    2.Frage: Auf dem Kolbenbolzen sitzen innerhalb des Kolbens 2 Scheiben. Bekomme so die 2. Scheibe nicht richtig rein. Deshalb meine Frage-müssen die unbedingt sein ? Eine habe ich drinn aber die Zweite .......!

    Gebt mir bitte mal nen Tip damit mein Roller wieder geht - grade jetzt - bei dem tollen Wetter !!!

    Besten Dank im Voraus !!!

    Gruß an alle !!!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Hallo Lollek,

    was willst Du denn bei den Kolbenringen justieren? Die müssen doch nur in der richtigen Position in ihren Schlitz gedreht werden.

    Die beiden Anlaufscheiben links und rechts auf dem Kolbenbolzen müssen sein, wenn Dir das Motörchen lieb ist, sonst wird es Dir nicht nur lieb, sondern auch teuer. Das obere Pleuelauge arbeitet sonst am Kolben . X(

    Bei der SR50 ist das, wie Du schon bemerkt hast, im eingebauten Zustand ziemlich fummelig. So viel Aufwand ist der Motorausbau nun doch nicht, da gehen alle notwenigen Arbeiten im ausgebauten Zustand viel schneller.
    Auspuff hat Du ja schon ab, die paar Steckverbindungen von der Ekelektrik sind schnell gelöst und die Kette sollte auch kein Problem sein. Ach ja die beiden Bolzen der Motorhalterung, die sind auch schnell gelöst.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard Also doch ...

    Hi

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Also dann doch wie schon vermutet - Motor raus. Naja dann werde ich mich mal Morgen .... ( Upps - ich meine Heute ) an die Arbeit machen.

    Mit dem Justieren der Kolbenringe meinte ich schon das Drehen in die richtige Stellung, wußte nur nicht wie ich es schreiben sollte.

    Hauptsache der Roller läuft wieder richtig kann es kaum erwarten.

    Gruß und Danke !!!

  4. #4
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Es braucht nur ein Bolzen am Motor ausgebaut werden, dann wird der Motor nach unten weg gekippt und dann kann man auch den Zylinder wechseln.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard HUUURRRAAA

    So das ist geschafft.

    Habe Kolben u. zylinder gewechselt bekommen im eingebauten Zustand des Motors !!!

    ICH BIN VERDAMMT GUT !!!!!!

    Jeweils die vier Schrauben auf jeder seite um die Trittbleche abzuschrauben und dann geht es auch so. Dann kann man besser ran.
    Sogar beide Scheiben im Kolben sind wieder drinn - das war vielleicht ne Aktion.

    Jedenfalls ist es geschafft, der Motor läuft - muß jetzt nur noch irgendwie den Vergaser einstellen, die Masch. spuckt etwas im hohen Drehzahlbereich...
    ... aber dazu sollte ich evtl. ein neues Thema eröffnen um zu erfahren wie ich das am besten einstelle oder viell. finde ich ja auch vorher hier was.

    BESTEN DANK NOCHMAL FÜR DIE TIPPS !!!

    GRUSS

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin,
    wenn du meinst er spuckt etwas im oberen drehzahl bereich...

    du denkst schon daran die garnitur einzu fahren? im niedrigen drehzahl bereich,,... wie genau geht stehtin den faq...

    sonst hast mit der neuen garnitur nicht lange freude....

    grüße

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard Hi

    Ja das mit dem Einfahren habe ich nicht vergessen. Ich meinte das der Vergaser schon vorher das Problem hatte.
    Die Maschiene stand etwa 12 Jahre in der Garage, habe sie letztes Jahr wieder fit gemacht. Neuer Auspuff,Vergaser,alles gesäubert-besonders den Tank und bin dann ein paar Tage gefahren damit. Dabei ist mir das aufgefallen das sie im oberen Drehzahlbereich Probleme hat, kurioser Weise nicht immer es wird besonders schlimm wenn sie einige km gefahren ist dann kann man denken es ist Schmutz im Vergaser was aber nicht der Fall ist.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    aso..
    und wie schauts mit den hitzeempfindlichen teilen aus? haste die schonmal gewechselt? spricht kerze, kerzenstecker und zündkabel?
    mach das mal.
    wird das problem schlimmer, umso länger du fährst, und ist wieder gut wenn sie kalt ist??
    falls ja such mal in der suche nach "hitzeproblem" oder "wärmeproblem"
    grüße

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. HD nach Zylinderwechsel
    Von Bönni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 12:46
  2. s51 langsam nach Zylinderwechsel
    Von Jah-young im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 22:19
  3. Rasseln nach Zylinderwechsel
    Von Nesthäckchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 18:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.