+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Kolbenringe zum zweiten Mal - schlechte Kompression


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard Kolbenringe zum zweiten Mal - schlechte Kompression

    Hallo,
    ich habe ein sehr nervenaufreibendes Problem mit meiner Schwalbe. Nachdem ich wegen schlechter Leistung vor allem am Berg eine neue Garnitur von MZA eingebaut hatte bemerkte ich von Anfang an sehr schlechte Leistung. Auch nach einigen hundert Kilometern wurde dies nicht besser. Daraufhin baute ich neue Kolbenringe ein, kippte mehr Öl ins Gemisch und fuhr sie behutsam ein. Sie lief echt sehr gut, und nach guten hundert Kilometern gab ich auch mal ein bisschen Gas. Auch da lief sie wieder perfekt, Verbrauch von 2,5l, alles bestens. Als ich eben durch die Stadt fuhr merkte ich wie die Kolbenringe wieder anfingen zu rasseln. Es wurde immer stärker und dann gab es ein ziemlich fieses Geräusch, worauf die Kompression sehr schlecht wurde. Ich tippe mal in die Richtung Fresser. Was kann das sein? Sie läuft echt bescheiden jetzt!

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard Re: Kolbenringe zum zweiten Mal - schlechte Kompression

    Zitat Zitat von jutilo
    Auch nach einigen hundert Kilometern wurde dies nicht besser. Daraufhin baute ich neue Kolbenringe ein, kippte mehr Öl ins Gemisch und fuhr sie behutsam ein.
    Top-Idee nach "einigen hundert Kilometern"

    MfG
    Ralf

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    also rasselnde kolbenringe deuten auf zu dünnes gemisch hin...
    wenns dann den zylinder verkratzt ist die garnitur ganz schnell hinüber
    haste die zylinderfußdichtung auch ausgetauscht?
    grüße

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    @Prof
    Normalerweise sicherlich keine gute Idee, aber die Ringe waren auch dermaßen am Rasseln, dass damit kein normales Fahren mehr möglich war. Ein Freund von mir (Tolby) hat die gleiche Garnitur wie ich eingebaut und fährt damit problemlos. Fußdichtung wurde auch getauscht.

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich meinte eigentlich die Tatsache, dass man nach so langer Zeit drauf kommt, das Ding dann doch mal einzufahren...

    MfG
    Ralf

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    meine (geschliffene) garnitur hat auch die ersten 500km geräusche gemacht, danach wurde sie immer leiser...

    keine panik!wie hoch ist denn deine garnitur, wie sah die laufbahn aus?
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    Das Rätsel ist gelöst: Ein Sicherungsclip vom Kolben hat sich selbstständig gemacht und die Laufbahn mächtig geschrottet... Entweder war sie nicht richtig fest oder das Material ist müde geworden. Was auch immer, ich werde jetzt eine andere Garnitur nehmen mit neuen Ringen.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... und nicht vergessen, die Kolbenringe zwei mal täglich zu wechseln ...

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Erich
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    Kierspe
    Beiträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von jutilo
    Das Rätsel ist gelöst: Ein Sicherungsclip vom Kolben hat sich selbstständig gemacht und die Laufbahn mächtig geschrottet... Entweder war sie nicht richtig fest oder das Material ist müde geworden. Was auch immer, ich werde jetzt eine andere Garnitur nehmen mit neuen Ringen.
    Genau das Problem hatte ich auch. Ich bin der Meinung das es an den neuen Garnituren von MZA an Qualität mangelt und besonders an den Sicherungsringen vom Kolbenbolzen.
    Seid bereit, immer bereit!

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von simme_1
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Lausitz
    Beiträge
    44

    Standard

    stimmt die rillen für die sicherungsringe sind sehr klein X(

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der Sicherungsring war bestimmt nicht richtig eingesetzt.

  12. #12
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Achte drauf dass die Öffnung des Sicherungsringes entweder nach oben oder unten zeigt, auf Mitte ist tödlich.

    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    steht in der Reparaturanleitung auch ganz dick fettgedruckt drin, man solle auf den richtigen Sitz der Sicherungsringe fuer den Kolbenbolzen achten .

    Adrian

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Moin,
    dfa hab ich doch mal ne Frage:
    Meine Kolbenringe rasseln auch Zeitweise (Wenns sie denn wirklich sind).
    Vor allem bei Vollgas oder Bergauf. Sonst ist Ruhe im Zylinder.

    Was ist gemeint mit : Gemisch ist zu dünn???

    Zu wenig ÖL im Benzin oder Vergaser zu mager eingestellt??

    Gruß Holger

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Warum sollten deine Kolbenringe "rasseln"? Da haben die doch gar nichts davon.
    Ein Motor macht nun mal Geräusche und nicht jedes Geräusch an so einem Moped sind gleich "rasselnde Kolbenringe".
    Guck am besten erst mal nach, ob da nicht vielleicht irgenwo eine Schraube lose ist, ein Blech vibriert oder vielleicht das Lenkschloß in seiner Halterung beim Fahren rumklappert.
    Mach dir wegen dem Geräusch keine Sorgen und fahr einfach weiter. Oder, falls du Bedenken hast, dann stell das Fahrzeug einem fachkundigen Simsonmechaniker vor, der das Geräusch zuordnet.

  16. #16
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbenholger
    Was ist gemeint mit : Gemisch ist zu dünn???

    Zu wenig ÖL im Benzin oder Vergaser zu mager eingestellt??

    Gruß Holger
    Beim einfahren ging das rasseln weg, wenn ich den Choke gezogen habe,
    mit mehr Öl im Tank war es nicht zu beheben.
    Gemisch ist z.B. viel Luft weing Benzin - also das Gemisch aus beidem.
    Fett bedeutet viel Benzin wenig Luft.
    Erstgenanntes ist als mager zu bezeichnen


    Also ich habe auch eine neue Garnitur. Sie rasselt auch.
    Hier die Gründe die laut anderen Threads im Nest in frage kommen:

    -Ringe sind zu alt <-kann nicht
    -Nicht genug eingefahren <-nach 500 ists bei mir schlimmer geworden
    -Nadellager defekt <-teste ich jetzt
    -Pleuelager defekt <-kann ich nicht testen, oder nur schwer da ich noch nicht
    so gut im schrauben bin
    -Schraube locker <-Ich kann mir nicht vorstellen das bei so vielen Schwalben und anderen Simsons immer
    die gleiche Schraube lose ist, da viele genau dieses Geräusch (rasseln)
    haben
    -Zündzeitpunkt zu früh <-wars auch nicht

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Weniger Kompression durch neue Kolbenringe bei KR51/2e?
    Von Smecker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 13:02
  2. kupplungshebel zum zweiten
    Von schwalbe_blau78 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 15:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.