+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Kolbentausch


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Hi,
    mein Kolben hat es neulich zerissen , richtig im Ar... , naja auf jeden fall hab ich dan aus nem alten motor nen anderen gekriegt , muss ich dat jetz genauso einfahren wie als wenn ich nen neuen Zylinder hätte ?
    Hab jemanden gefragt der meinte jetz nur so 100 Km anstatt eben so 500-700 Km , was jetz nun .

    Falls jemand meint ich sollte nach alten Themen suchen, hab ich schon.( nur was zu neuen Kolben )
    Achja hab neue Kolbenringe , weiss ja nicht ob das auch so wichtig is.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Crowley
    Registriert seit
    27.09.2004
    Beiträge
    373

    Standard

    Also ich kenn mich auch nicht so toll aus, aber ich denke dass man nicht einfach so irgend einen Kolben in irgend einen Zylinder einbauen kann. Die müssen denk ich angepasst werden.
    Aber vllt schreibt ja noch einer, der mehr Ahnung hat.
    mfg, Andi

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Moin!

    Also, wenn es deinen Kolben wirklich zerrissen hat, dann ist es mit einem neuen Kolben nicht getan!
    Du solltest den Zylinder abbauen und zuerst mal abklären, ob ein Pleullager Schaden genommen hat. Dann ist es SEHR wichtig, das Kurbelgehäuse anständig zu spülen (dazu muss der Motor ausgebaut werden). Wenn du ganz sicher bist, das keine Kolbenspäne mehr im Kurbelgehäuse sind, kannst du deinen Zylinder zum Hohnen bringen. Oder du hannst nen neuen Kaufen, je nach dem.

    Wenn der Zylinder wieder vom Hohnen da ist, kaufst du dir noch einen entsprächenden Übermaßkolben und fährst vollständig neu ein.

    einfach nur einen neuen Koleb reinzupacken ist nicht die ültimative Lösung. Schließlich hattest du offensichtlich eine kapitalen Motorschaden!

    MfG

    Kurt

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Wenns dir im Motor den Kolben zerrissen hat, würde ich mich erstmal fragen, wieso das passiert ist. Und dann ist die Wahrscheinlichkeit auch noch ziemlich groß, dass dein Zylinder was abbekommen hat.
    Du solltest darauf achten, dass der Kolben die richtige Größe hat. Wenn er zu groß ist kann es zum Kolbenklemmer kommen, und du guckst dir dein Moped von vorne an. Is er zu klein, fehlts an Kompression.
    Ich würde nen Kolben nehmen, der eine Nummer größer ist als der alte.
    Also neu einfahren musst du auf jeden Fall.
    Ich glaube(!!!) der Kolben an sich verschleißt ja nich, sondern die Kolbenringe.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Hille
    Registriert seit
    03.08.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    170

    Standard

    Hallo Schwalberotweiss (Pommesrotweiss is mir ja lieber, gut das im Benutzerprofil nicht auch nach dem Gewicht gefragt wird ... )

    also wenn es den alten Kolben völlig zerrissen hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, das der Zylinder nichts abbekommen hat und nicht auch gewechselt werden müsste. Zylinder und Kolben müssen in jedem Fall aufeinander einlaufen, also eingefahren werden. Ob da 100 Km reichen weiß ich allerdings nicht.Bei den Kolbenringen ist es wichtig, dass sie einwandfrei abdichten, das heißt der optische Zustand sollte schon mal stimmen (nix angefressen oder eingebrannt) und das Spaltmaß an der Stoßstelle sollte maximal 0,8 mm betragen. Zur Kontrolle Kolbenringe waagerecht in den Zylinder einführen und mit der Fühlerlehre nachmessen.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    also es muss nicht unbedingt sein, dass der zyli was abbekommen hat. n kumpel hatte auch mal nen kaputten kolben aber der zylinder war noch einwandfrei.
    allerdings hat er probleme, da irgendwas im, ähhh...wie hieß das nocghmal (achja, das alter) also im kurbelwellenraum oder pleuelraum...das da noch n stück kolbenring drin zu sein scheint. da musst du auf jeden fall nach gucken, denn wenn der wieder hochkomt (wie das auch bei pommes rotweiß passieren kann) kann es sein, dass du wieder nen neuen kolben bruahcts.
    greetz
    emkay

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Also , um das mal so klarzustellen , kaputt wurde das ding weil ich beim letzten reparieren noch nicht wusste das man rücksicht auf die Kolbenringe machen musste, dacht ich mir einfach rauf mit dem Zylinder , naja und dann gings halt los hier mal 2 Bilder von dem Ergebnis , der Zylinder hat nichts abgekriegt , der neue ist auch in der richtigen grösse .

    P.S. Endlich mal jemand der auf das Rotweiss zusprechen kommt.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Hier bild 2 :

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Autsch. Also is das Ding beim Einbau kaputt gegangen. Ja dann denk ich mal, das der Zylinder noch in Ordnung sein könnte. Guck aber trotzdem mal nach. Das sieht ja schon sehr nach roher Gewalt aus.

  10. #10
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Moinmoin,

    also nimm den Zylinder und geh damit zum Simmehändler Deines vertrauens, der kann Dir sagen ob der noch ok ist. Denn so wie Dein Kolben aussieht hat der Zylinder bestimmt Riefen abbekommen. Der gute Mann kann Dir auch gleich nen passenden Kolben geben, nicht immer muss man nen größeren beim austausch nehmen. Sollte das nicht mehr gehen, dann kauf Dir ne neue Garnitur, die gibts schon ab 39,00 Öre, 50 sind auch noch ok (soweit ich das von hier im Blick habe).
    Du solltest auf jeden Fall ca 500 km mit 1:33 fahren.

    Frage wegen dem Ausspülen, wie bekommt man den Motor richtig trocken? Kann es beim Fahren zu Problemen kommen wegen minimaler Mengen Wasser oder wird das dann per Auspuff rausgejagt?

    Gruss Moe

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also wenn du das Kurbelhaus spülen willst, dann doch bitte nicht mit Wasser !!!!! , sonst rostet dir doch die Kugellager und die Kurbelwelle.
    Natürlich nimmt man fürs Spülen Benzin, Waschbenzin oder noch besser Bremsenreiniger aus dem Baumarkt. Das Zeug ist flüchtig und die Reste verdunsten hinterher von allein.

    Man kann natürlich dem Kurbelhaus auch mit Preßluft einfach einen blasen.

  12. #12
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hi,

    @ dummschwätzer, ick würde ja kein Wasser dafür nehmen. Hab nen m 541 im Keller und da war die Welle fest und angerostet. Der Vorbesitzer hat dem Motor mit Wasser gespüllt und ihn dann stehen lassen. War nur als Frage gemeint ob das theoretisch funktionieren könnte, hab mich sehr über die Art gewundert.

    Gruss Moe

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.