+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kondensator und Unterbrecher wechseln


  1. #1
    Tankentroster Avatar von oholibama
    Registriert seit
    21.04.2003
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    115

    Standard Kondensator und Unterbrecher wechseln

    Guten Abend,
    ich wollte heute mal Kondensator wecheln, aber irgendwie bekomm ich das Ding nicht raus. Wie ist er denn befestigt?
    Naja und ich hab die Schwungscheibe nicht in der Abrißstellung rausgehollt, hätte ich das lieber machen sollen?
    Und als ich die Schwungscheibe wieder draufsetzen wollte, weils halt dunkel wurde, konnte ich sie nicht richtig draufsetzen, muss man da einfach Druck ausüben oder auf etwas bestimmtes achten?
    Merci

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    der kondenstator ist nur eingepresst! meist lässt er sich nur gewaltsam unter zerstörung des alugehäuses entfernen! ;-)

    das polrad wird durch einen keil (halbmond) der in der welle steckt fixiert!
    der halbmond sollte als kleine nut auf der welle zu erkennen sein. im polrad innen findest du dann das gegenstück dazu!

    manchmal schert der mond auch einfach ab! dann muss nen neuer her!

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von tomtom
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Horstwalde
    Beiträge
    97

    Standard

    ja der kondensatur is nur gesteckt.
    shraub einfach die grundplatte raus und druck ihn von hinten raus.
    mach der aber vorher an der grundplatte und am motorgehäuse ne kerbung das du die genau stellung wieder hinbekommst.
    wenn de se nich ausbauen willst dreh ne mutter, mit der die kabel befestigt werden auf den kondensator bzw wenn du einen mit ner schraube hast dreh die schraube rein. an der schraube bzw mutter kannst dannmit ner zange rangehen und die kondensator mit kraft rausziehen.
    auf diese weise bleib auhc der kondensatur heile.
    mfg tomtom

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.06.2005
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich glaube, wenn du im falschen Winkel Druck ausübst, leidet der Unterbrecherkontakt drunter. Der wird ja durch die bei einem bestimmten Winkel dicker werdende Achse des Polrades bedient.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gelbe Funken am Unterbrecher KR 51/2 ; Kondensator; DAU
    Von Wessischrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 13:00
  2. Unterbrecher wechseln?
    Von koepie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 13:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.