+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 58

Thema: Der Kondensatoren-Thread....


  1. #33
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Kapazität. 0,22 µF.
    Danke, genau das meinte ich.
    Ich schon ein paar Monate her, dass ich mich damit befasst habe.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  2. #34
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Habe eben beim (auf-)umräumen einen Kondensator mit weißem Käppchen gefunden, Baujahr 03/98, den nehme ich heute Abend mal auseinander....

    edit, gerade eine Mail bekommen die ganz interessant sein dürfte.

    Zitat Zitat von Händler XXXXXXX
    Hallo Herr XXXXXXX,
    wir verkaufen nur Kondensatoren aus deutscher Produktion mit
    Aluwicklung. Es sind Nachbauten auf dem Markt, die den Originalen
    optisch identisch sind. Unterscheiden kann man diese äußerlich nur über
    das Gewicht.
    Der Originale ist schwerer und wiegt zwischen 14 und 16 g.
    Die Nachbauten ca. 11 g
    .

    Bitte schicken Sie uns die defekten Kondensatoren zur Überprüfung und
    Umtausch zurück, da wir nicht ausschließen können, daß seitens unseres
    Lieferanten die Falschen geliefert wurden. Für die Erstattung der
    Versandkosten geben Sie uns bitte eine Bankverbindung an.
    Bei zukünftigen Reklamationen wenden Sie sich bitte direkt an uns .
    mfG XXXXXXXXXXXX
    Nur war der Kondensator von Händler XXXXXX keiner mit Wicklung wie Robin´s Bild beweist. Wenn ich mal gerade ein wenig spinnen darf:
    Es wird also munter geflunkert. Die Händler bekommen vom Großhändler Kataloge mit Warenangeboten verschiedener Waren/Qualitätsstufen, geliefert wird trotzdem das, was billig ist und raschen Profit verspricht.


    Ich möchte hier nochmal vorsichtshalber bekunden, dass es mir keineswegs darum geht, Händler XXXXX schlecht zu machen, denn ich bin selbst ein zufriedener Kunde bei ihm.
    Geändert von Matze (10.08.2012 um 13:43 Uhr)

  3. #35
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    So, den weiß eingegossenen Kondensator habe ich nun zerlegt.
    Er wiegt 16g und war schon eine Zeit älter, genauer gesagt Baujahr 03/98.

    Er hatte eine Wicklung.

    DSC02048.jpgDSC02049.jpgDSC02050.jpgDSC02051.jpg

    Kann denn keiner der Elektronik-Fachmänner mal eine Aussage treffen, ob das nun für unseren Einsatzzwecke zwangsläufig ein MUSS ist, das die Kondensatoren gewickelt sein müssen?

    Der Kondi hatte mal 4,50DM gekostet, man staune, das die heutigen sehr viel billiger zu haben sind. Scheint ja fast klar das die Qualität leidet, oder?

  4. #36
    Flugschüler Avatar von ~ Pitti ~
    Registriert seit
    11.11.2011
    Ort
    Dransfeld
    Beiträge
    384

    Standard

    Am besten kauft man gleich Nen Kontingent Trabant Kondis dann hat man Ruhe. Was mich allerdings in dem Zusammenhang interessieren würde wäre eine konkrete Aussage ob ja oder nein was das Thema angeht den Kondensator in den Herzkasten zu setzen.

    Ich weiß das Thema wurde schon disskutiert aber man muss doch ne vernünftige Lösung finden ohne permanent Probleme mit diesen minderwertigen Kondis zu kriegen.

    Denn was das verlegen des Kondis angeht scheinen ja zwischen Theorie und Praxis Welten zu liegen

  5. #37
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Sicher, zwischen Praxis und Therorie liegen manchmal Galaxien, vielleicht testet es einfach mal jemand.

  6. #38
    Simsonschrauber Avatar von nightcrawler
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    Geseke
    Beiträge
    1.486

    Standard

    Zitat Zitat von ~ Pitti ~ Beitrag anzeigen
    ...
    Denn was das verlegen des Kondis angeht scheinen ja zwischen Theorie und Praxis Welten zu liegen

    Beru ZK138

    Mittlerweile bei mehreren Schwalben erfolgreich verbaut - die Erste wurde vor rund 2 Jahren umgerüstet!!!

    Hab einfach das Kabel nach außen geführt (Kabellänge ~30cm) und den Kondensator am Vergaserstehbolzen angeschraubt...

    Ist zwar nicht original aber rückbaubar und einfach stressfreier

  7. #39
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    na das hört sich doch schon mal gut an.

  8. #40
    Simsonschrauber Avatar von nightcrawler
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    Geseke
    Beiträge
    1.486

    Standard

    Nicht wahr???

    Kostet zwar ein paar Pfennige mehr aber langfristig gesehen rechnet sich das schon!!!

    Vor allem braucht man - wenn er denn doch mal die Grätsche machen sollte - maximal 2 Minuten und so gut wie kein Werkzeug zum wechseln

    Muß man auch nicht extra im Internet bestellen, jeder PKW-Teiledealer (wie ATU, PV, W&M, 1a, Bosch und so weiter...) haben ihn da oder besorgen ihn innerhalb von 24 Stunden!!!

  9. #41
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Böderweise habe ich zerstörten Kondensator nicht vermessen, kann mir jemand fix den genauen Durchmesser der "originalen" Kondensatoren sagen?

    Würde mir heute gerne einen alternativen Kondensator besorgen (Zukall z.B. oder fällt einem Göttinger noch ein anderer Laden ein?) und diesen verbauen.

    edit:
    Durchmesser habe ich nun schon.... http://www.moped-werner.de/Kondensat...tar-Vogelserie
    Das sollten übrigens auch die besseren Kondensatoren sein!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #42
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Böderweise habe ich zerstörten Kondensator nicht vermessen, kann mir jemand fix den genauen Durchmesser der "originalen" Kondensatoren sagen?

    Würde mir heute gerne einen alternativen Kondensator besorgen (Zukall z.B. oder fällt einem Göttinger noch ein anderer Laden ein?) und diesen verbauen.

    edit:
    Durchmesser habe ich nun schon.... Kondensator Z
    Das sollten übrigens auch die besseren Kondensatoren sein!

    Der im Bild scheint die billige Qualität zu sein.


    Ich hab mal die teuerste Qualität aus deutscher Herstellung (den billigen habe ich gerade nicht da, kommt die Tage als Vergleich) zerlegt mit beiger Isolierung:

    Gewicht im Schnitt 15-16gr, Inhalt wie original eine aufgewickelte Folie mit Elektrolyt, Durchmesser 18,25mm.

    Kondensator.jpgInhalt_Kondi.jpg

    Die Gewichtthese von Gonzzos Händler scheint sich zu bestätigen, deckt sich zumindest mit meinem 15-16gr Kondensator. Unsere Küchenwaage ist vielleicht auch nicht soo genau.

    Ich vermute eher, das 90% der Händler den billigen Schrottkondensator aus China als Superprodukt anbieten. Der ist im Einkauf nämlich um einiges billiger.

    MfG

    Tobias

  11. #43
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    rossi wärst du so freundlich die mza nummer zu veröffentlichen?
    ..shift happens

  12. #44
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    rossi wärst du so freundlich die mza nummer zu veröffentlichen?
    Kann ich (noch) nicht, da die jetzt zerlegten NICHT von MZA waren. MZA kommt die Versuchsreihe nächste Woche. Da habe ich keine von da.

    Aber heute Reproversion mit weisser Isolierung:

    Gewicht 15-16gr, Durchmesser 18,15mm (etwas kleiner), Boden gewölbt:

    Kondensator (1).jpg

    Inhalt:

    Kondi_innen.jpg

    Vergleich mit der etwas teureren Version:

    Vergleich.jpg

    Fazit:

    Das Zerlegen ging deutlich schwerer, weil die Isolierung wesentlich plastikartiger und damit schwerer zu knacken. Der Kondi ist innen wesentlich einfacher aufgebaut und die Wicklung kleiner.

    MfG

    Tobias

  13. #45
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Mit den Abmaßen von 18 x 35 mm und mit Schraubanschluss gibt es auch Zündkondensatoren für NSU, Kreidler, ...

    Vielleicht sollte man diese mal testen/verbauen.

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  14. #46
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von too-onebee Beitrag anzeigen
    Mit den Abmaßen von 18 x 35 mm und mit Schraubanschluss gibt es auch Zündkondensatoren für NSU, Kreidler, ...
    Da ist ja das Problem, die sind ein Hauch zu dünn... Die DDR-Dinger sind 18,xx mm breit.

    MfG

    Tobias

  15. #47
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Wie stark/dick ist die Hülle vom Simson-Zündkondensator ?

    Eventuell kann der NSU-Kondensator in die leere ALU-Hülle des Simson-Kondensators gepresst werden. Danach in die Grundplatte montiert/gepresst.

    Ist nur soooo eine Idee.

    Gruß
    too-onebee

    P.S. habe gerade gelsen, dass es mittlerweile auch bei den NSU-Kondensatoren Probleme mit der Qualität gibt

    Da ist ein Umbauen auch nicht mehr sinnig!
    Geändert von too-onebee (14.08.2012 um 15:24 Uhr)
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  16. #48
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    so, ich habs mal ins b.o.t.n. geworfen. also strengt euch an und leistet weiter hochwertige beiträge
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verschiedene Kondensatoren
    Von White-Power im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 19:45
  2. sind die Kondensatoren immer die Gleichen ?
    Von callifan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 10:34
  3. Unterschiedliche Kondensatoren?
    Von mAuri im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 17:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.