Thema geschlossen
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 25 von 25

Thema: Konsumrebellen im MDR


  1. #17
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Auf den Schlips getreten nicht, ich kann die Leier nur irgendwie nicht mehr hören, das alle Ostprodukte ja soooo gut und fehlerfrei waren. Vor allem, weil es einfach nicht stimmt.

    Zitat Zitat von Schaltzentrale Beitrag anzeigen
    Viel im Osten war nicht gut, und selbstverständlich war nicht alles im Westen schlecht. Aber auch die von dir aufgezählten "West-Produkte" sind aus einer anderen Zeit. Genau wie die hier erwähnten "Ost-Produkte".
    Aus welcher Zeit möchtest Du denn Produktvergleiche haben ?

    ´s mag sein, das in der DDR keine absichtlichen "Sollbruchstellen" eingebaut wurden, wie z.b. bekannter Maßen bei Nylonstrümpfen, nur, das brauchte man auch nicht. Viele Produkte fielen ja nach einer gewissen Zeit von selbst auseinander (ich denke da nicht nur an die Kugellager, sondern z.B. an DDR Motorradelektrik) oder waren zwar dauerhaft, dafür aber unfahrbar (Pneumant-Reifen, diese Reifen leben länger als der Fahrer) ... aus irgendwelchen Gründen baute der westdeutsche Lada Importeur auch in alle Motoren Mahle Kolben (beste westdeutsche Markenware) ein, hat aber nix genützt, die Ladas waren trotzdem nach 4-6 Jahren durchgerostet (also sogar schneller als VW etc. mit "DDR-Blech" aus den 70er Jahren).

    Dazu kommt natürlich noch, daß man im Osten die Ostprudukte eigentlich garnicht kaufen konnte (Lieferzeiten Trabant: 13 Jahre, Wartburg: 20 Jahre), oder man brauchte Beziehungen oder Devisen. Es gab zwar wohl in der DDR alles zu kaufen, man wusste nur nicht, wann und wo.

    Und manchmal war das Volk sogar richtig sauer (z.B. als in den 70er Jahren der echte Kaffee "ersetzt" werden sollte durch Kaffeeersatz), das hätte fast eine Revolution gegeben, Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeekrise_in_der_DDR

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    168

    Standard

    Deine zusammengereimten Infos stimmen auch nicht alle; viel von abgewetzen Sprüchen genommen...
    Erst einmal wurde ein Simson Produkt auf 40.000 km Laufleistung konstruiert.
    Westdeutsche Ladas wurden NIEMALS auf andere Kolben umgerüstet.
    VW und Audi hatten die ersten Serien , wie z.B. Scirocco auch nach rund 4-5 Jahren vom Rost zerfressen, da in der Zeit seinerzeit viel Blech aus Recyclingblechen produziert wurde.
    Daher hatte anschließend Audi auf die Vollverzinkung gesetzt; wels es für sie nötig war.
    In der DDR haben die Autos erheblich länger, auch dank anderer Pflege wie Elastol Hohlraumschutz und anderem gehalten. War doch nicht schlecht?
    Also nicht alle Klischees nur benutzen.
    Der Link zum Bericht des RBB war schon richtig, erstmal ansehen und hören
    ;-)
    Übrigens stammt mein Lada 2104 aus der DDR, war dort 1987 zugelassen.
    Diesen Zustand, wie ein Neuwagen, kannst Du gerne bei mir besichtigen.
    Gruß
    Holger

  3. #19
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Wer billig kauft, kauft halt zweimal - und das stimmt wirklich.
    Mancher lernt es erst viel später und kauft deutlich mehr als 2x...

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen

    Bei meiner Schrankwand von Neckermann (bekanntlich DDR Produkt) fielen schon nach 2 Jahren die Türen mit Scharnieren aus den Spanplattenwänden.
    Mein Vater hat heute noch seine DDR-Schrankwand stehen, ist seitdem ungelogen 5x mit diesem Schrank umgezogen, das Teil steht heute genauso wie damals wie eine "1"!
    Das mach mir mit einer Spanplatten-Schrankwand der heutigen Zeit vor. Schon nach dem ersten ABBAUEN heutiger Pressholz-Schränke merkt man, was man sich da eigentlich ins Haus geholt hat.
    Hier in Göttingen gibt es einen Gebrauchtwarenladen (Brockensammlung). Nicht gerade selten stehen dort DDR-Schrankwände, auch diese in wirklich hervorragendem Zustand. Entweder liegt es also am pfleglichen Umgang mit seinen Besitztümern, oder du hattest einfach mal Pech. Auch das kommt ja mal vor.
    Und oh Wunder, selbst sein REMA Andante tut heute noch ohne Mucken seinen Dienst!

    Vielleicht hat man ja auch damals schon die Funktionsweise des Kapitalismus und die gewollte Obsoleszẹnz verstanden und "euch", aber auch nur euch(!) entsprechende Ware vermacht!

    Es ist einfach unwahr zu schreiben, das Möbel zu DDR-Zeiten mangelhaft hergestellt wurden. Ob nun bewusst oder nicht. Bei den Preisen und dem Mangel an Rohstoffen wäre es wahrlich behämmert, den Leuten Möbel zu verkaufen die nach 3 Jahren auseinander fallen.



    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Als meine damalige Freundin im August 1989 bei ihrem Onkel in Quedlinburg (bekanntlich DDR) zu Besuch war, gab es trotz allgemeiner Knappheit Herren-Oberhemden im Laden zu kaufen. Leider lösten sie sich beim ersten Waschen auf. Es waren umverpackte Leichenhemden. (Kein Witz).
    Eine Geschichte vom Hörensagen. Keiner hat zu DDR-Zeiten Leichenhemden gewaschen oder gekauft um sich damit einzukleiden. Ich glaube ja viel, aber das nicht. Auch glaube ich nicht, das irgendwem einfiel diese zu tragen, außer auf seiner letzten Reise ins Krematorium.
    In meinen Augen ein vollkommen an den Haaren herbeigezogenes Beispiel für die "schlechte Qualität" der DDR-Oberhemden.

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Mehr Beispiele gefällig, das es im Sozialismus nicht so perfekt war, wie es sich heute einige erträumen ?
    Hier gehts doch gerade nicht um die Behinderung studierwilliger oder den bösen Sozialismus. Aber klar, um seine Aussagen zu unterstreichen muss das ja auch noch erwähnt sein...

    Was ich immer und immer wieder erlebe (und das absolut ausnahmslos!!!!), das solche Schauergeschichten nur von Leuten zum Besten gegeben werden, die "auf der Sonnenseite von Deutschland" groß wurden.

    Geschichten wie:
    "Die ham vom Begrüßungsgeld alle erstmal nen Videorecorder und stapelweise Pornos gekauft"!

    Ich weis ganz genau, was jetzt kommt.....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #20
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen

    Als meine damalige Freundin im August 1989 bei ihrem Onkel in Quedlinburg (bekanntlich DDR) zu Besuch war, gab es trotz allgemeiner Knappheit Herren-Oberhemden im Laden zu kaufen. Leider lösten sie sich beim ersten Waschen auf. Es waren umverpackte Leichenhemden. (Kein Witz).

    Gruss von Frank

    Sicher kann ich nicht alles Wissen und alles Aufklären, aber Leichenhemden haben eine spezielle Machart
    und kann man daher nicht mit normalen Oberhemden verwechseln. Hinten offen!!!
    Ist ein Mythos, das man Leichenhemden als Oberhemden im Handel finden konnte.
    Aber da die wenigsten mit Bestattungen zu tun haben, kann man dieses locker weiterbehaupten.
    Und auch das es knapp Oberhemden zu Kaufen gab ist mir nie aufgefallen.



    solong...

  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von Haegar
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Wermelskirchen
    Beiträge
    951

    Standard

    Richtig, die Fahrzeuglebensdauer Simson war auf 40000km ausgelegt. In dieser Zeit sollten nur normale Verschleißteile gewechselt werden. Ob das durchschnittlich so hinkam, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Wenn ich meine Schwalben so sehe, glaube ich aber eher nicht.
    Gibt es da Richtwerte von Westmopeds?

    Die Blechqualität der VAG Produkte der Ende 1970ger/ Anfang 1980ger ist hinreichend bekannt. Ich selber habe in den ´80gern durchgerottete 8 Jahre alte Polo und Golf zum Verkauf wieder zusammengeschweißt.
    Allerdings hat VW dann bei späteren Modellen dazugelernt.

    Westdeutsche Ladas wurden in Hamburg auf westlichen Standart umgerüstet, d.h. meines Wissens zusätzliches Zubehör montiert, sichtbare Schrauben und Chromteile gegen haltbares Material getauscht. Spaltmaße eingestellt. (Quelle: Ladahändler beim Kauf eines Niva)

    Warum sollte aktuell ein PKW auf einen Lebensdauer von 20+x Jahren ausgelegt werden, wenn ihn nach 10 Jahren sowieso keiner mehr haben will? (Abgastechnik überholt, Reparaturen zu teuer)

    Bitte lasst den Tread nicht wieder zu einem sturen Weltanschauungs/Systemvergleich Ost-West mit gegenseitigen Anfeindungen wie den Schaufenster Tread werden.

    Gruss
    Thomas
    Reisen statt rasen

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von Haegar Beitrag anzeigen
    Richtig, die Fahrzeuglebensdauer Simson war auf 40000km ausgelegt. In dieser Zeit sollten nur normale Verschleißteile gewechselt werden. Ob das durchschnittlich so hinkam, entzieht sich meiner Kenntnis.
    In den alten Simson Akten steht definitiv 25.000 km (gilt sowohl für die Vogelbaureihe als auch S50 / S 51).

    Zitat Zitat von Haegar Beitrag anzeigen
    Die Blechqualität der VAG Produkte der Ende 1970ger/ Anfang 1980ger ist hinreichend bekannt. Ich selber habe in den ´80gern durchgerottete 8 Jahre alte Polo und Golf zum Verkauf wieder zusammengeschweißt.
    Allerdings hat VW dann bei späteren Modellen dazugelernt.
    Ebenso bekannt ist, das dieses Recycling-Blech zum großen Teil aus der DDR kam. Rest aus Italien.

    Durchgerostete 8 Jahre alte Ladas gingen bei uns mit einer Ausnahme nicht mal als Schülerautos zum selbst zusammenschweissen. Dort schwappte das Wasser während der Fahrt durchs Bodenblech. Lochgrössen mehrere ca. 40x40 cm im Boden. Rest siehe zeigenössische "TÜV-Reports".

    Zitat Zitat von ladaholger Beitrag anzeigen
    Deine zusammengereimten Infos stimmen auch nicht alle; viel von abgewetzen Sprüchen genommen...
    Zu den Leichenhemden: Wenn es keine waren bzw. wenn sie nicht aus Leichenhemden-Material waren, warum haben sie sich dann so verhalten ???

    Komisch nur, das ich die "abgewetzten Sprüche" in den 70er und 80er Jahren selbst erlebt hab.

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Was ich immer und immer wieder erlebe (und das absolut ausnahmslos!!!!), das solche Schauergeschichten nur von Leuten zum Besten gegeben werden, die "auf der Sonnenseite von Deutschland" groß wurden.
    Die "Sonnenseite" hiess damals "Zonenrandgebiet".

    Gruss von Frank
    Geändert von hallo-stege (12.01.2013 um 16:13 Uhr)
    "Früher war mehr Lambretta..."

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    168

    Standard

    Vielleicht sollte der Hemdenkäufer ja lieber seine letzte Reise antreten; so wurde das wohl falsch dargestellt.
    War eben nicht das hemd damit gemeint :-)))
    Dumme Sprüche...
    Alle reden über die DDR, waren aber früher und auch heute noch niemals im Osten....
    Ich kannte mal Einen, der Einen kannte, der mal da war?
    Besserwessi

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von ladaholger Beitrag anzeigen
    Alle reden über die DDR, waren aber früher und auch heute noch niemals im Osten....
    Och, ich war schon das eine oder andere Mal dort ...

    Regelmäßig aber erst ab Anfang 90.

    Zum Glück haben die Simson Konstrukteure z.B. im Rahmen ihrer Weltstandsvergleiche und ihrer Sitzungsprotokolle sehr viele Dinge akribisch protokolliert. Und die waren ganz bestimmt keine "besserwessis".

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  9. #25
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nicht schon wieder diese alte Leier... Ich mach dann hier mal zu.

    Wer über geplante Obsoleszenz reden will, nimmt bitte einen der alten Threads.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

Thema geschlossen
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.