+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: KR 51/1 Baujahr 1966


  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2007
    Ort
    Dardesheim
    Beiträge
    6

    Standard KR 51/1 Baujahr 1966

    Hallo,

    ich bin neu hier und habe mich mal ein wenig hier umgeschaut bevor ich etwas schreiben wollte aber leider nichts zu meiner Frage gefunden deshalb werde ich sie einfach mal stellen.

    Wie bekomme ich am besten den Lack von meiner Schwalbe ab ? Würde es gehen wenn ich sie mit verdünnung abwasche?

    Habe sie mir vor ein Paar Tagen erst gekauft und ist eigentlich nicht gerade in einem super guten zustand aber ich hoffe das ihr mir hier vielleicht immer mal ein wenig helfen könnt *grins

    Ich würde mich über ein paar ernst gemeinte vorschläge freuen
    LG Nadine

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    hi nadine und willkommen im nest!

    am BESTEN geht der lack wohl mit dem Sandstrahlverfahren runter, da haste dannach das blanke Blech....kannst dann neu Grundieren, und dann Lackieren...

    Es geht allerdings auch mit herkömmlichem Schleifpapier, viel geduld und viel zeit...

    mit Verdünnung wirst du nicht weit kommen, evtl. durch andere Chemische Mittelchen, da kannst mal die Suche benutzen, wurde schonmal drüber diskutiert....

    Grüße

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Den Lack ganz abzuschleifen ist aufwendig und staubt dir alles voll. Feinstaubmaske wäre also Pflicht beim schleifen.

    Aaaaalex hier aus dem Forum hat glaub ich alles demontiert und mit nem Schleifaufsatz für die Bohrmaschine abgeschliffen und dabei die ganze Garage vollgestaubt. Anschließend hat er dann für 125€ alles lackieren lassen. Der Preis dafür war ganz OK.

    Ich hab bei meiner Schwalbe den alten Lack nur angeschliffen/angerauht und die Roststellen eben intensiver behandelt. Viel schleifarbeit.
    Lackiert hab ich dann mit Baumarktsprühdosen. Kann ich nicht empfehlen... Lieber etwas sparen und machen lassen.

    Wie schlimm sieht die Schwalbe denn aus? Ich würde empfehlen Geld zu sparen bzw. mehr zu investieren und das machen zu lassen. Es sei denn du kennst wen der es kann.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,

    Mein Lacker hat die Teile meiner S50 nur mit "guter" Verdünnung abgewaschen. Dem Rost ist er natürlich mit schleifen beigekommen.
    Und das Ergebnis lässt sich sehen.

    Gruß
    DER
    PATER

  5. #5

    Registriert seit
    14.06.2007
    Ort
    Dardesheim
    Beiträge
    6

    Standard KR 51/1 Baujahr 1966

    Erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten finde ich toll

    ja also ich wollte sie gerne selber abschleifen so als Freizeitgestaltung sage ich mal...(auch wenn ich eine Frau bin )

    Also mein mann meint sie sieht schon nach sehr viel arbeit aus also ich kann ja mal ein bißchen beschreiben und morgen mache ich Bilder.

    also die Bleche habe ich schon alle abmontiert und dann ist an dem Teil sage ich jetzt mal so nicht mehr soooo sehr viel dran. Ein Motor ist dran ich denke das er noch läft kann ich leider noch nicht testen erst in den nächsten Tagen weil ich mir noch einen vergaser und zündkabel und kerze besorgen muß aber er blubbert gut durch wenn man tritt. brauche halt dann noch den kompletten auspuff und Blinker und ein zündschloß ne neue Sitzbank und halt noch ein paar kleinigkeiten.

    Es soll ein kompletter neuaufbau werden...

    ich werde auch sicher die Variante des Abschleifens mit dem Bohrmaschinen aufsatz dann nutzen

    werde einfach mal alles aus testen. lackieren kann ich sie hinterher dann selber denn das ist nicht viel anders als Airbruchen das mache ich ja sowieso

    Damit wollte ich mich und mein Schwälbchen einmal vorstellen *grins

    Also vielen Dank für eure netten Antworten.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Ach wenn du Lackieren kannst is ja alles kein Problem.
    Für das Schleifen mit der Bohrmaschine aber nicht die härteste Bürste nehmen, nicht das du nachher Riefen im Blech hast oder so.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Hallo!

    Schau doch einmal auf www.oldtimer-markt.de.
    da ist z.Zt. direkt auf der Startseite ein Artikel über das Entfernen vom alten Lack....

    Benny

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Wauwau
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    südlich Westerland
    Beiträge
    68

    Standard

    Hallo,

    hey, du kannst also mit der Airbrushpistole umgehen – das mache ich auch. Du musst dabei natürlich auf deine Düsengröße und den Druck achten (je nach Lack). Mit einer Airbrush mit einer 0,2er Düse bekommst du z.B. den Industrielack nicht durch. Den habe ich für meinen Star genommen weil er preiswerter und widerstandsfähiger ist als Autolack.
    Eine 0,5er – 0,8er Düse ist da besser und natürlich sollte es eine Pistole mit einem relativ großen Farbbehälter sein. Eine Pistole mit so einem Minitrichter ist da recht ungeeignet…

    Aber wem sage ich das – wirst du selber wissen…

    Ach ja, übrigens habe ich das gute alte Schleifpapier benutzt um die alte Farbe runter zu bekommen. Zuerst grobes dann feineres - dann grundiert und nochmals mit ganz feinem Wasserschleifpapier drüber und erst dann lackiert.
    Schwierige Stellen habe ich mit dem Dremel bearbeitet – mit dem entsprechenden Aufsatz natürlich…

    Dauert zwar ein wenig aber Geduld ist eben eine Tugend…
    Fortes fortuna adiuvat.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Zum Abschleifen kann man auch sehr gut diesen Einsatz für einen Einhandwinkelschleifer (Flex) nehmen:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...4910&rd=1&rd=1

    In diesem Fall hab ich recht viel bezahlt, aber es eilte eben.
    Bei Westfalia kann man sie auch direkt bestellen, da sind sie billiger. Ich habe jedoch die von mir bevorzugte 600er Körnung nicht auf Anhieb gefunden.

    Die Dinger haben den Vorteil daß sie den Lack sehr schnell runterholen, dabei aber in keinster Weise das Blech angreifen. Wenn Rost vorhanden ist, wird hiermit jedoch nur der lose und oberflächige Rost mit abgeschliffen...für tieferen muß dann doch das Schleifpapier ran....das am besten mit Deltaschleifer (Dreiecksschleifer) und / oder Exenterschleifer.

    Grüße

    Micha (der gerade täglich schleift und poliert ;-))

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Fuchswurst
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Berlin-Biesdorf
    Beiträge
    292

    Standard

    also ich hab meine bleche mit abbeizer eingestrichen.....10 min gewartet und dann einfach den lack abgewischt.....is das beste zeug was ich je gesehen hab....und bekommt man in jedem baumarkt....

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    der alte lack muss net ganz runna abschleifen bzw aufrauen mit 180er schleifpapier reicht so das alles schön stumpf ausschaut roststellen natürlich gründlich schleifen danach feinspachteln, füllern und lackieren gut wäre sicher sandstrahlen aber iss auch bissel teuer wenn man keinen kennt der die möglichkeit hat

  12. #12

    Registriert seit
    14.06.2007
    Ort
    Dardesheim
    Beiträge
    6

    Standard Dankeschön

    Hallöchen,

    ich möchte mich gerne bei euch bedanken für eure Antworten und die guten tips habe alles so weit schon ausprobiert und finde das das mit dem Abbeitzer am besten funktioniert allerdings sind die anderen Tips auch super vielen Dank also

    GLG Nadine

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Sitzbezug für Simson Schwalbe KR 51 Baujahr 1966
    Von Schwalbe1975 im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 10:57
  2. Baujahr 1966 - Blinkerrelaise
    Von leesunshe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 16:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.