+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: KR 51/1 kein zündfunke?


  1. #1

    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    3

    Standard KR 51/1 kein zündfunke?

    Moin zusammen - hab mir jetzt auch mal nen schicken Hobel (KR 51/ q) zugelegt. Die Schwalb ist direkt angesprungen, jetzt Stan sie ein paar Tag da ich auf mein Nummernschild warten musste :( und prompt ist sie nicht mehr angesprungen. Nun wollte ich mal die Zündung prügeln, da mein kickstarter aber nicht geht (kickstarterwelle ist abgenudelt) musste ich schieben und schauen ob ein funke kommt, aber nix... Kann ich das so überhaupt prüfen? Und wie schnell sollte ich schieben? Reicht da schon schnelles laufen? Sorry, bin totaler Neuling

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Hallo totaler Neuling,

    die Zündung wird genausowenig geprügelt wie irgendein Mensch.
    Wenn Du wissen willst, ob überhaupt ein Zündfunke kommt, dann mach Folgendes:
    - Zündkerze rausdrehen und wieder in den Stecker stecken
    - Mopete so aufbocken, dass das Hinterrad frei drehen kann
    - Kerze an Motorgehäuse halten und am Rad drehen. Geht am besten mit Helferlein

    Dann sollten Funken zu sehen sein.

    Ich empfehle Dir DAS BUCH und das Wiki zu lesen.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    So, habe das jetzt mal gemacht. Kein zündfunke zu sehen. Auch wenn ich Zündkerze und Stecker abmache und das kabel an den Zylinder halte, ist nichts zu sehen. Aus meiner Sicht dann noch folgende Ursachen möglich: zündspule oder Zündschloss defekt bzw. Kabelbruch oder irgendein anderes Problem mit den Steckern... Jemand noch ne andere Idee? An der sonstigen Elektrik kann es nicht liegen, oder? Wie kann ich am besten testen ob es ggf. An der zündspule liegt? Danke für jeden Tipp!

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Das Zündschloss kannst Du ausschliessen, indem Du das braun/weisse Kabel von Klemme 2 vorübergehend abziehst und den Flachstecker mit Tesa o.ä. isolierst.

    Aber prüfe vorher, ob sich der Unterbrecher wirklich öffnet und schliesst.

    Peter

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Es gibt ja einen Grund, warum man für den Beruf des Zweiradmechanikers 3 1/2 Jahre lernen muss.
    Mit dem Mistelzweig wedeln und Beschwörungsformeln murmeln hilft meist nicht.


    Da geht man systematisch vor und prüft alle in Frage kommenden Teile.
    Zündkontakt, Kondensator, falls vorhanden Primär- und Sekundärspule.
    Kerzenstecker und Zündkerze. Den Tipp mit dem Zündschloss gab es hier ja schon.


    Ich bin der Meinung, wenn man einen Oldtimer fährt, dann kann man entweder selbst schrauben und kennt sich aus, oder man hat das Geld um sein Fahrzeug in einer Werkstatt betreuen zu lassen.
    Das klingt möglicherweise hart oder für manchen auch überheblich, aber so ist es nun mal.


    Ich lese hier und in anderen Foren oft die Frage "mein Fahrzeug läuft nicht, woran kann das liegen".
    Ein Tipp wäre, das Kraftfahrzeugtechnische Taschenbuch von Bosch zu lesen und auch zu verstehen.
    Wer Visionen hat, sollte mal zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Hannes-HU Beitrag anzeigen
    Ein Tipp wäre, das Kraftfahrzeugtechnische Taschenbuch von Bosch zu lesen und auch zu verstehen.
    Das muss ja nichtmal. Aber die blauen Reparaturhandbücher oder das entsprechende neueren Ausgaben. Die beantworten schon einige Fragen. Es hat ein Grund warum Zschopower sowas immer empfiehlt.

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Der Motor muss doch so wie so auseinander, wegen der defekten Kickstarter-Welle.
    Dazu muss dann doch auch das Polrad und die Grundplatte der Lichtmaschine entfernt werden.
    Dabei wird sich der Fehler schon zeigen.
    Sinnvollerweise wird man dann auch gleich Lager und Wellendichtringe erneuern.
    Ist ja nun wirklich beim 541er Motor kein großer Akt.
    Die erforderlichen Hilfsmittel zum Motor trennen legt man sich doch auch zu, da man ja noch lange Freude an dem Fahrzeug haben will.


    Gruß
    Hannes
    Wer Visionen hat, sollte mal zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.379

    Standard

    Seit wann muss der M541 zum Wechsel der Kickstarterwelle getrennt werden?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Seit wann muss der M541 zum Wechsel der Kickstarterwelle getrennt werden?
    Der M 541 gehört auch nicht in die 1 er

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Stimmt allerdings, das war ein Fehler von mir.
    Der 2er Motor muss natürlich nicht zerlegt werden um die Welle zu wechseln.
    Einen 1er Motor habe ich hier zwar auch liegen, aber bisher bestand noch keine Notwendigkeit ihn zu zerlegen.
    Wer Visionen hat, sollte mal zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)

  11. #11

    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    Irgendwo muss man ja mal anfangen, oder? So zündfunke ist wieder hergestellt :) trotzdem springt die schwalbe nicht an :( wenn ich jetzt versuche sie anzuschieben knallt es um den Zylinder und in der Nähe vom Vergaser, als würde Gemisch außerhalb des Zylinders gezündet werden. Zudem sind auf dem linken Trittbrett Spritzer von Benzin. Aus meiner Sicht scheint der Zylinder nicht ganz dicht zu sein. Oder woran kann das noch liegen? Zündung falsch eingestellt? Aber das mit dem Benzin auf dem Trittbrett spricht doch eher dafür das etwa ms zylinder nicht dicht ist, oder? Ist am zylinderfuss eine Dichtung die vielleicht hin ist?

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.09.2012
    Ort
    Salem
    Beiträge
    41

    Standard

    Schau dir den Zündzeitpunkt an daran wird es wohl liegen!
    Hier eine Anleitung zum einstellen vom Zündzeitpunkt: http://moser-bs.de/Simson/zuendzeitpunkt.pdf

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Zitat Zitat von Bennyha Beitrag anzeigen
    Ist am zylinderfuss eine Dichtung die vielleicht hin ist?
    ich konnte gerade eben mal eine geliehene Glaskugel benutzen und da sehe ich sehr undeutlich: das ist möglich.
    Allerdings war sie schon lange nicht mehr richtig poliert worden, deshalb konnte ich mehr nicht erkennen. Du wirst leider selber genauer hinschauen müssen.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kein Zündfunke, schwacher Zündfunke, Unterbrecherzündung defekt
    Von Schigulini im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.05.2014, 19:56
  2. Kein Zündfunke bei der Duo!
    Von Stevie82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 17:03
  3. Kein Zündfunke
    Von Schwalbengottmogul im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 13:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.