+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 32 von 32

Thema: KR 51/1 läuft nur 50km/h


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Daumen hoch

    So jetzt hab ich den Kondensator fest gemacht und siehe da, das ruckeln ist weg.
    Sie läuft zwar trotzdem nur "gute" 50 km/h aber Bergab 65.
    Werd mir zur Einstellung vom ZZP noch ne Aufnahme für die Messuhr bauen und dann
    mal schauen, ob sich er stimmt.
    Danke noch mal für die Hilfe

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Du brauchst nicht unbedingt eine Messuhr. Verstell die Zündung in kleinen Schritten versuchsweise in beide Richtungen und "erfahre" die Veränderungen.

    Peter

  3. #19
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Genau so habe ich es auch immer gemacht und Gefühl für den Motor gewonnen! Als ich dann irgendwann eine Zündpistole hatte, konnte ich nur feststellen, das der ZZP so war wie er sein sollte.

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Schrauberküken

    Wenn das Schwälbchen bergab gut rennt, liegt die Vermutung nahe,
    das der ZZP zu spät ist.
    Wenn Du jetzt die GruPla gegen den Uhrzeigersinn drehst, wird der ZZP früher.
    Beachte dabei,
    das 1mm Grundplatte drehen etwa 0.1mm ZZP-Verstellen entspricht.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    So Samstag ist Schraubertag, da kommt der Nachbar mit der 51/2, die warm wohl Zündaussetzer hat. Da wird erst mal der Kondensator getauscht.
    Bei meiner hab ich festgestellt, dass der Krümmer gute 40cm lang ist. Das ist doch zu lang für mein Vögelchen. Reicht es wenn ich den auf Originallänge absäge oder muss ich mir einen Originalen besorgen ? Voraussetzung natürlich der Durchmesser ist 28mm (außen oder innen??)
    Mein Auspuff ist ein schwarzer, den muss ich wohl auch noch zerlegen und schauen ob der innen die richtigen Maße hat.
    Das mit dem ZZP nach vorne verlegen wird ich auch gleich probieren.
    Dann gibts am Samstag Abend ein Update zum aktuellen Stand.
    Bis dahin guten Flug

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Kennst Du schon das Schwalbennest- Wiki und speziell den Beitrag zum Krümmer?

    Denk mal drüber nach!

    Peter

  7. #23
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    Also,
    Krümmer hat doch gepasst. Da hab ich mich wohl vermessen. Der Auspuff ist sauber und hat Innenkonus. Passt also auch.
    Zündung vor und spät gestellt brachte keine Besserung.
    Muss mich wohl damit abfinden, dass die Gute einfach nicht mehr schneller will.

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Najo, wenn Kolben und Zylinder ausgelutscht sind ist deren Wechsel ja a) kein Hexenwerk und b) finanziell auch nicht soooo existenzgefährdend. Nur das Einfahren mit reduzierter Geschwindigkeit nervt evtl., aber sogar daran bist du ja schon gewöhnt

    Zylinder lässte schleifen, neuen Kolben dazu und weiter gehts mit 60 aufwärts.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  9. #25
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    KR51/1, die bei knapp über 50 km/h festhängen? Häufigste Ursache: Murks im Ansaugtrakt.

  10. #26
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    Meint Ihr, dass bei dieser Kompression (6,5 bar) die Zylinder/ Kolbengarnitur am Ende ist?
    Hab mal gelesen bis 5 bar geht's noch. Ob das "geht" sich auf Funktion oder Leistung bezieht, ist halt jetzt die Frage.
    Was ist Murks im Ansaugtrakt ?
    Der Vergaser ist dicht, alle Düsen erneuert, Luftberuhigungskasten sauber, keine Nebenluft (Test mit Bremsenreiniger). Vorm Zylinder hab ich eine Papierdichtung, dann Zwischenflansch, Papier-Plaste(schwarz)-Papier, Vergaser, Startvergaserschieber schließt.
    Vergaser 16N1-5, Zündkerzenfarbe Rehbraun, Zündkerze Isolator 260 neu.
    Wenn ich jetzt den Zylinder machen lasse, macht es wohl Sinn, gleich den Motor zu überholen ?!
    Habt Ihr Erfahrungen mit den "100Euro Überholern" oder besser in aller Ruhe (natürlich mit Spezialwerkzeug) selber machen.

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    6,5 bar ist in einem Bereich, wo es noch funktioniert.
    Aber für Leistung brauchst Du mehr Druck.

    Murks im Ansaugtrakt meint z.B.:
    - Nebenluft (kaputter WeDi, gerissene Gummimuffe,
    fehlender Stöpsel am Luftberuhigungskasten)
    - falscher Vergaser oder Bedüsung,
    - verdreckter Luftfilter.

    Zu den Erfahrungen mit Motorregeneration gibts hier im Nest ganze Threads.
    Vielleicht schon soviel: Für 100€ kriegst Du nur Lager und Dichtungen,
    und da auch eher die "günstigen".
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #28
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Undichtigkeiten an Luftfilter, Gummimuffe, Luftberuhigungskasten muss man auch dazurechnen. Der Trichter am Kasten ist fast immer undicht (ab Werk dichtet hier nur die Lackfarbe), der Gummiring unter dem Luftfilter fehlt auch häufig. Es ist wichtig, dass die gesamte Luft wirklich durch den Luftfilter kommt, sonst stimmen die Druckverhältnisse am Vergaser nicht. Die KR51/1 ist da sehr empfindlich, und gerade ältliche Motoren haben dann oft nicht mehr die Reserven, um über das (konstruktionsbedingt immer vorhandene) kleine Leistungsloch um 53-55 km/h noch drüber zu schieben.

  13. #29
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    so, jetzt hab ich am Luftberuhigungskasten nachgesehen und musste feststellen,
    dass der Schlauch nicht dicht ist und das Rohr, welches den Schlauch hält, lose ist. Das bedeutet ausbauen und Hartlöten oder Schweißen.
    Da dazu ja am besten der Motor ausgebaut wird und in der jetzigen Jahreszeit eh nicht gefahren wird, hab ich mich dazu entschlossen, die Garnitur schleifen zu lassen und dem Motor neue Lager und Wedis zu spendieren.
    Jetzt bräucht ich noch mal Eure Erfahrungen / Empfehlungen bezüglich
    Lager / Dichtungen / Wellendichtringe etc.
    Ich hab den Thread über die Schleifer gelesen, und such mir da einen aus.
    Soll ich zur Überholung ein Komplettpaket aus Dichtungen und Lager nehmen (akf) oder die Teile einzeln aussuchen und zusammenstellen. Vor allem beiden Wedis gibt's wohl Unterschiede. Lager nehm ich von SKF
    Demontage und Zusammenbau sollte kein Problem sein, da ich Zugriff auf einen kompletten Werkzeugbau habe und benötigtes Spezialwerkzeug nach Zeichnungen selber herstellen kann.


    Gruß
    Schrauberküken

  14. #30
    Glühbirnenwechsler Avatar von SchwalbenDirk
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    93

    Standard

    Hi auch

    Die Lager hab ich bei meinem Örtlichen Lager und Wedi Händler geholt. Mit Prozenten von der Firma und ohne Versand wahrscheinlich billiger als Online. Und weißt was du hast. Das mit dem Regenerieren ist kein Hexenwerk aber man kann viel falsch machen. Hier am besten die Threats aus dem "Best of the Nest" zu Motor regeneration lesen und "Das Buch" besorgen. Bei uns kann man es sogar in der Stadtbücherei leihen. Viel Zeit nehmen und Ruhe. Hab mir nach Feierabend ca. ne woche Zeit genommen zum Regenieren. Als dann viel Erfolg

    Gruß Dirk

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    Aktueller Status,


    So hab über den Winter den kompletten Motor zerlegt. Neue Wedi´s und Lager. Da stand überall noch "DDR" drauf. War also mal nötig, diese auszutauschen.
    Außerdem wurde der Zylinder geschliffen und der Kolbe ausgetauscht.
    Kompression jetzt knapp 9,5bar.
    Jetzt läuft das Vögelchen wunderschön. Hab ca250 km runter.
    Eingefahren wird schön nach der Vorgabe der Simsonklinik.
    Bei einem kurzen Sprint wurden auch schon 60,33 km/h gemessen (GPS Tacho für android).
    Bin dann aber vom Gas gegangen und wieder schön mit 45-50 durch den Ort geschnattert.
    Jetzt versuch ich jeden Tag mal so 10km durchs Ort zu fahren, damit bei der geplanten Bodenseeausfahrt
    auch der Zylinder schön eingefahren ist und ich mal zwischendurch den Hahn so richtig aufreißen kann.


    Schönen Tag der Arbeit noch
    Schrauberküken

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Hört sich doch gut an, viel Spaß mit dem Vogel.


    Gruß
    Frank

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. 50km/h motorgehäuse
    Von moeffi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 07:50
  2. Drehzahlproblem ab 50km/h
    Von old_faith im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 17:34
  3. Sr 50 fährt nur 50km/h?
    Von Sfik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2006, 10:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.