+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Meine Kr 51/1 S nimmt das Gas nicht immer an


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    202

    Standard Meine Kr 51/1 S nimmt das Gas nicht immer an

    Hallo,
    manchmal (also nicht immer) wenn ich im ersten Gang bei meiner Halbautomatik Gas gebe. Tut sich so gut wie nichts. Erst nach ein paar Sekunden beschleunigt sie sehr langsam und dann nach 1-2 weiteren Sekunden beschleunigt sie erst richtig?
    Was kann es sein?

    Danke

    Die-Knalltuete

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Vergaser ist nicht richtig eingestellt, nicht mehr richtig sauber innen, oder sie kriegt keine Luft (Luftfilter). Der Auspuff könnte auch nicht mehr richtig durchgängig sein.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    202

    Standard

    Also für den Vergaser lege ich meine Hand ins Feuer.
    Im Winter habe ich Ihn gereinigt und eingestellt (bzw. hat ein Freund gemacht).
    Das kann es nicht sein.

    Danke

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hallo bist Du denn schon gefahren , wenn ja , manchmal löst sich irgenwo
    etwas Rost , Ölschlamm oder Ähnliches ab , das geht von nu auf gleich ,
    Jetzt ist August da ist sowieso ne Wartung fällig wenn es zuletzt im Winter
    war.
    Vergaser raus reinigen
    Beninhahn reinigen
    Lufteinlass Tankdeckel nachsehen
    Zündung nachsehen eventuell nachstellen
    und den Auspuff kontrollierenen
    Luftfilter reinigen
    usw.
    Im Winter gereinigt ja nee is klar ,
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Noch jemand eine dritte gleiche Meinung? :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    202

    Standard

    Ganz ehrlich gesagt, hatte die Kupplung der Halbautomatik in verdacht.
    Schließlich tritt das Problem nicht immer auf und es hat irgendwie den anschein wie eine schleifende Kupplung die dann erst greift.
    Wäre sowas bei der überhaupt möglich?

    Gruß

    Die-knalltuete

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja dreht kräftig der Motor bei Gasgeben sauber und kräftig hoch ?
    Du schreibst ja der Motor nimmt kein gas an , also wird es wohl kaum
    die Kupplung sein .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Die-Knalltuete
    tritt das Problem nicht immer auf
    und es hat irgendwie den anschein wie eine schleifende Kupplung die dann erst greift.
    ...und schonsieht die Sache wieder anders aus.

    *Allgemein ein*
    Warum werden Probleme nicht immer ganz und vollständig gleich im ersten Post beschrieben??
    Wie ist die Vorgeschichte?
    Was passierte vorher?
    Was passiert genau, wenn man was macht?
    Die Glaskugeln sind alle beim Eichamt am Blocksberg, dauert noch ein paar Monate, bis die alle neu kalibriert sind. :wink:
    *Allgemein aus*

    Hast du das eichtige Öl im Motor, nicht das es dir die Beläge verklebt hat und die sich mal lösen und mal nicht so, dann mal wieder ganz leicht....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bacteroides_fragilis
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    73

    Standard

    Mit meiner Halbautomatik hab ich ähnliche Schwierigkeiten:
    Wenn man 1. Gang schaltet und ausm Stand heraus Gas gibt, dreht der Motor einfach nicht hoch. Erst wenn man bisschen anschiebt, beginnt der Motor, hochzudrehen und die Kupplung greift. Im 2. und 3. Gang gibts keine Probleme.

    Wenn die Schwalbe kalt ist, tritt das Problem komischerweise nicht auf. Aber schon nach kurzer Fahrzeit isses dann da. Seltsam ist auch, dass der Motor generell gut hochdreht, wenn der Leerlauf drin ist. Daher muss es ja irgendwas mit dem Getriebe zu tun haben, aber was?
    Sonst ist nichts komisch. Außer vielleicht noch, dass die Schwalbe quietscht, wenn man sie schiebt und dass irgendein Widerstand im Freilauf ist. Wenn man das Hinterrad frei drehen will, tritt in regelmäßigen Abständen ein ziemlich großer Widerstand auf, sodass man das Rad mit der Hand kaum weiterdrehen kann. Beim Fahren macht sich der Widerstand inform eines leichten Klopfens/Schlagens bemerkbar. Für Tips wäre ich sehr dankbar.

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    @knalltüte

    Vielleicht trennt die Kupplung nicht richtig ?

    Versuche folgendes bei deiner S Halbautomatik

    Möp aufbocken, starten und so halten das das Hinterrad nicht den Boden berührt.
    Jetzt ersten Gang einlegen und darauf achten das das Hinterrad in der Luft bleibt, sonst fährt se los.

    Mit dem Fuß im Standgas ans Hinterrad drücken, jetzt muß das Hinterrad stehen bleiben, Gas geben und Du hälst das Hinterrad nicht mehr fest.
    Das kannst Du in allen 3 Gängen machen, wobei je höher der Gang um so leichter lässt sich das Rad im Standgas stoppen.

    Sollten die Gänge mit krachen reingehen, oder Hinterrad läßt sich nicht festhalten im Standgas, stimmt was mit der Kupplung nicht, nachstellen.
    Ebenso nachstellen wenn sich das Rad im Standgas nicht mitdreht.

    Automatikkupplung einstellen:

    Linke Madenschraube lösen.
    Rechte Schraube auch ein wenig lösen und wieder reinschrauben, gefühlvoll bis zum fühlbaren Anschlag.
    Dann 1/4 Umdrehung zurück und dann die linke Schraube festziehen, fertig.

    Wichtig ist auch die richtige Menge 500ml ÖL Hydrauliköl HLP46 mineralisch.

    Unbedingt darauf achten das es mineralisch ist, synthetisches Hydrauliköl zerstört die Wedi und Beläge. Sehr aggressiv.

    Gruß
    schrauberwelt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Meine Simmi nimmt nicht mehr richtig Gas an!
    Von shadow212 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 23:05
  2. Meine Schwalbe nimmt kein gas an
    Von Matze21 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 16:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.