+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR 51/1 s Rück- und Bremslicht gehen nicht


  1. #1

    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    3

    Standard KR 51/1 s Rück- und Bremslicht gehen nicht

    Es handelt sich um eine Schwalbe KR 51/1s, springt gut an, Scheinwerfer funktioniert, aber ich hab folgendes Problem: Nach Reperaturen gehen mein Rück- und mein Bremslicht nicht mehr. Die elektrischen Teile sind alle neu. Neuer Kabelbaum, gemäß Schaltplan angeschlossen, Grundplatte mit Spulen auch komplett neu, Ladeanlage neu, die Anschlüsse an Rück- und Bremslicht sind auch richtig angeschlossen. An den Anschlüssen am Rücklicht läßt sich Strom messen. Wenn das Kabel an der Hinterradbremse gegen Masse gehalten wird kann man auch am Bremslicht einen Stromfluss gemessen werden (an beiden Anschlüssen jedoch unter 6V) Die Glühbirnen wurden auch gewechselt, kein Erfolg.
    Hat jemand ne Idee an was das liegen könnte?
    Bedanke mich schon mal vorab.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard Re: KR 51/1 s Rück- und Bremslicht gehen nicht

    Zitat Zitat von lomb
    Es handelt sich um eine Schwalbe KR 51/1s, springt gut an, Scheinwerfer funktioniert, aber ich hab folgendes Problem: Nach Reperaturen gehen mein Rück- und mein Bremslicht nicht mehr. Die elektrischen Teile sind alle neu. Neuer Kabelbaum, gemäß Schaltplan angeschlossen, Grundplatte mit Spulen auch komplett neu, Ladeanlage neu, die Anschlüsse an Rück- und Bremslicht sind auch richtig angeschlossen. An den Anschlüssen am Rücklicht läßt sich Strom messen. Wenn das Kabel an der Hinterradbremse gegen Masse gehalten wird kann man auch am Bremslicht einen Stromfluss gemessen werden (an beiden Anschlüssen jedoch unter 6V) Die Glühbirnen wurden auch gewechselt, kein Erfolg.
    Hat jemand ne Idee an was das liegen könnte?
    Na klar:
    das war keine Reparatur, was da durchgeführt wurde, sondern ein Kaputtbasteln.

    Schau Dir mal meine Elek-Tricks an:
    www.zschopower.de --> Simson --> Elek-Tricks

    Da wirst Du verstehen, warum Rück- und Bremslicht nix mit Scheinwerfer und Zündung zu tun haben. Kannst Dir den Schaltplan von der S51 ansehen, der ist nicht grundsätzlich anders als der von der KR51/1.

    Dann besorg Dir beim net-harry den zu Deiner Schwalbe passenden Plan und check die Leitung, die von der Grundplatte an den dreifach-Verteiler auf dem Zündlichtschalter geht. Anschluss vor der Rücklichtdrossel.
    Dort muss bei laufendem Motor eine 18W Glühlampe zum Lampen zu bringen sein.

    Peter

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Wie sieht das denn aus,wenn eine Glühlampe "lampt"
    Hinterhofbastler :-D

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Kabel einfach korrekt nach Schaltplan verlegen und schwupp wird es auch gehen
    klingt komisch , ist aber so :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5

    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    @Zschopower

    wenn Du alle Wörter gelesen hast erübrigt sich Dein Kommentar.
    In meiner Frage steht nicht das das Rücklicht was mit dem Frontscheinwefer zu tun hat. Der hat wie Du richtig bemerkst ne eigene Spule.

    Wenn die Schwalbe "kaputt" gebastelt wurde, warum springt sie dann an und die Elektrik bis auf Rück- und Bremslicht funktioniert?

    Das dumme Kommentar sich nen Schaltplan zu besorgen erübrigt sich wenn Du meinen Text richtig liest, denn alle elektrischen Leitungen wurden gemäß dem Schaltplan angeschlossen.

    Ne Lampe an den dreifach-Verteiler auf dem Zündlichtschalter ran zu halten kann ich mir ja schenken, hab die Spannung ja an den Anschlüssen am Rücklicht und Bremslicht gemessen, und es kommt was an.

    Falls jemand, diesen Nonsens ausgeschlossen, ne brauchbare Idee hat wäre ich dankbar.

    Nichts für ungut Peter, wenn Du die Frage aufmerksam gelesen hättest, hätte sich Dein Kommentar erübrigt.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Dann eben geordnete Fehlersuche. Dank der getrennten Stromkreise geht das ja recht einfach.

    Zuleitungen von der Grundplatte zur Ladeanlage und zum Dreifachstecker abklemmen. An den nackten Stecker von letzterem Bremslichtbirne ranhalten, direkt gegen Rahmenmasse. Wenn's jetzt leuchtet, liegt der Fehler weiter oben, wenn nicht, sind wir hier fertig, es kommt schon aus der Grundplatte nichts.

    Ansonsten erstmal das Kabel zum Dreifachvertreiler wieder dran, aber die Rücklichtdrossel der Ladeanlage abklemmen. Bremslichtbirnchen wieder zurück ins Bremslicht, nochmal probieren.

    Dann Rücklichtdrossel wieder dran. Schließlich Ladeanlage wieder dran. Sobald der Fehler wieder auftritt, hast du den Schuldigen.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von lomb
    Das dumme Kommentar sich nen Schaltplan zu besorgen erübrigt sich wenn Du meinen Text richtig liest, denn alle elektrischen Leitungen wurden gemäß dem Schaltplan angeschlossen.
    Mein Ratschlag war nicht irgendeinen Schaltplan zu besorgen, sondern einen vom net-harry.
    Da gibt es einen enormen Unterschied in der Qualität, selbst zu den originalen.

    Zitat Zitat von lomb
    Ne Lampe an den dreifach-Verteiler auf dem Zündlichtschalter ran zu halten kann ich mir ja schenken, hab die Spannung ja an den Anschlüssen am Rücklicht und Bremslicht gemessen, und es kommt was an.
    Womit hast Du gemessen? Mit einem digitalen Multimeter? Da können Übergangswiderstände in der Grössenordnung von 100 KiloOhm in den Zuleitungen oder bei den Masseverbindungen sein und Du misst immer noch ausreichend Spannung.
    Wenn Du mit einer kräftigen Prüflampe wie von mir vorgeschlagen arbeitest, dann leuchtet die bei Übergangswiderständen von 100 Ohm schon lange nicht mehr.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Blinker und Bremslicht gehen nicht
    Von Bley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 20:13
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 21:02
  3. Rück- und Bremslicht gehen nicht
    Von g-slam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2003, 21:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.