+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Meine KR 51/1 S Springt nicht an


  1. #1
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard Meine KR 51/1 S Springt nicht an

    Hallo,
    wie schon mal gesagt habe ich mir eine Schwalbe Automatik geleistet.
    Leider springt diese nicht an.
    Habe bereits die Zündkerzen geprüft und eine neue (Isolator) eingebaut, ein Zündfunke ist deutlich zu sehen.
    Meinen Vergaser ( 16N 1-5) habe ich auch bereits gereinigt. Leider alles ohne Erfolg.
    Was könnte die Ursache sein das der gute Vogel nicht anspringt?

    MfG AutSchwalbe

  2. #2
    Luc
    Luc ist offline
    Flugschüler Avatar von Luc
    Registriert seit
    16.06.2005
    Ort
    Oschersleben
    Beiträge
    451

    Standard

    hast du schon mal den auspuff gereinigt,

    die luftzufuhr überprüft,

    hast du genug kompression?



    MfG Bohne

  3. #3
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard

    Normalerweise müßte Sie so ja wenigstens kurz anspringen auch wenn derAuspuff dreckig ist.Oder?
    Werde aber mal den Luftfilter reinigen.

    Gruß AutSchwalbe

  4. #4
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard

    Luftfilter habe ich jezt auch überprüft ist noch sehr neu habe ihn mit hochdruck durchgeblasen.
    Wie messe ich die Kompression?

    AutSchwalbe

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von isga
    Registriert seit
    04.06.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    532

    Standard Re: Meine KR 51/1 S Springt nicht an

    Choke gezogen ?
    Vergaser richtig eingestellt ?
    Zündkerze feucht ?
    Zündung richtig eingestellt ?


    ciao isga

  6. #6
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard Re: Meine KR 51/1 S Springt nicht an

    Zitat Zitat von isga
    Choke gezogen ?
    Vergaser richtig eingestellt ?
    Zündkerze feucht ?
    Zündung richtig eingestellt ?


    ciao isga
    Coke habe ich gezogen, Vergaser sollte wohl richtig eingestellt worden sein. Hatte der vorbesitzer jedenfalls gesagt.
    Wie stelle ich den Vergaser richtig ein?

    Zündkerze ist trocken. Nur etwas öl dran ist aber normal.

    Zündung habe ich noch nicht eingestellt wo und wie stelle ich die Zündung ein?

    Danke aber schon im vorraus Gruß AutSchwalbe

  7. #7
    Tankentroster Avatar von schwalbenjonny
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    233

    Standard

    bevor du dich an die zündung wagst, sorg mal dafür das benzin in den Brennraum kommt!
    -choke rausschrauben-ist der schwarze knubbbbel noch dran?oda klébt der im gaser?

    -alls düsen frei von schmoddder?ausblasen und wieder schön festschrauben!

    -benzin durch das kerzenloch in den brennraum laufen lassen, kerze ran und antreten!

    -wenn benzin ankommt-anschieben und gucken ob sie läuft!


    meld dich wenn du das alles gemacht hast!

    Jesse James

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    jonny mal ne ganz doofe frage ahst du schonmal ne kr51/1s angeschoben?
    da musst du wetzen wie ein hund weil die kupplung ja erst ab ner bestimmen umdrehung einsteztz und dann richtig greifen muss

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard KR51/1S

    @Harlekin

    'Ne KR51/1 S anschieben ist eigentlich unmöglich !
    Der Motor muss ja erst 'ne gewisse Drehzahl haben, damit es mit der Flieh-
    kraftkupplung funzt. :wink:

    Da die Kerze trocken ist, kriegt der Motor null Sprit (oder zu wenig).
    Hier muss die Spritzufuhr näher untersucht werden.


    Übrigens, Harle: Wo bleibt mein Shirt ?

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    hab se schon angeschoben es geht nur ist es ne verdammte rennerei

    und dann musst du wenn der motor läuft erstmal gas geben und hinterher rennen damit se net ausgeht

    aber gehen tut das also wenn du nen guter sprinter bist so für 200-400 meter probier es aus oder nimm den berg


    €dit shirt kommt noch keine bange

  11. #11
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard

    [quote="schwalbenjonny"]bevor du dich an die zündung wagst, sorg mal dafür das benzin in den Brennraum kommt!
    -choke rausschrauben-ist der schwarze knubbbbel noch dran?oda klébt der im gaser?

    Hallo Schwalbenjonny, welchen schwarzen knubbel meinst du?
    Du meinst doch nicht den schwarzen coke hebel am lenker oder?

    Gruß AutSchwalbe

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Luftfilterpartron ewird nur in Benzin ausgewaschen und dann eingeölt... Hast hoffentlich nicht die Innereien mitm Hochdruchreiniger rausgejagt

    Hast du auch die Düsen rausgehabt. Am besten den Vergaser komplett auseinanderbauen. Nadenventil Schwimmer beide Dsen alles raus.
    Auch die Nadeldse. Dann alles Nacht in Benzin legen und am nächsten Tag alle Kanäle durchpusten und in alle Düsenlöcher reinpusten (die im Gaser).

    Dann schauen ob die Düsen dicht sind und die auch reinigen (durchpusten). Dabei die Nadeldse nicht verg´gessen . Sie hat an der Seite kleine Luftbohrungen die sich schnell zusetzten.

    Nun alles wieder zusammen und ranbauen.

    Ach ja vorm ranbauen schauen ob der Srpithahn genug Sprit gibt. Sonst da mal den Wassersack abschrauen und reinigen

  13. #13
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Luftfilterpartron ewird nur in Benzin ausgewaschen und dann eingeölt... Hast hoffentlich nicht die Innereien mitm Hochdruchreiniger rausgejagt

    Hast du auch die Düsen rausgehabt. Am besten den Vergaser komplett auseinanderbauen. Nadenventil Schwimmer beide Dsen alles raus.
    Auch die Nadeldse. Dann alles Nacht in Benzin legen und am nächsten Tag alle Kanäle durchpusten und in alle Düsenlöcher reinpusten (die im Gaser).

    Dann schauen ob die Düsen dicht sind und die auch reinigen (durchpusten). Dabei die Nadeldse nicht verg´gessen . Sie hat an der Seite kleine Luftbohrungen die sich schnell zusetzten.

    Nun alles wieder zusammen und ranbauen.



    Ach ja vorm ranbauen schauen ob der Srpithahn genug Sprit gibt. Sonst da mal den Wassersack abschrauen und reinigen
    Ja shadowrun habe komplet den Vergaser gereinigt mit allen düsen usw. habe nur eine Frage wie stelle ich die Schrauben an der Seite ein. Die stellung des Schwimmer habe ich in mein Buch nur nicht die Grundeinstellung der Schrauben von außen.
    Luftfilter sieht neu aus und die Luftkanäle habe ich auch nicht durchgeblasen.

    Gruß AutSchwalbe

  14. #14
    Flugschüler Avatar von bratwurst
    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    405

    Standard

    faq

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Luftkanäle auch durchblasen... da ist auch manchmal Dreck drinnen. Patrone ist auch eingeölt ????

  16. #16
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard Kompression

    @Aut Schwalbe

    Sag' mal; hat der Motor überhaupt noch Kompression ? :wink:

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine S50 springt nicht an
    Von Billy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 14:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.