Hallo,

habe eine KR51/1 Baujahr '72 mit Fußschaltung, an der ich im Lauf der letzten Tage mit Hilfe dieses Forums und diverser Bücher ein paar Dinge repariert habe. Doch jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende und hoffe auf Euren Rat, aber erst mal von vorne:

Habe einen neuen Vergaser mit allen Dichtungen an der richtigen Stelle eingebaut (BVF 16 N 1-5), Luftfilter erneuert und typgerecht umgebaut (saß hinter'm Vergaser), Seilzüge eingestellt und gefettet, Zündkerze neu, Auspuff gesäubert...undsoweiterundsofort...also soweit eigentlich alles gut. Ich starte, Schwalbe läuft unruhig, zieht auch nicht ganz optimal, aber ich drehe trotzdem ein paar Runden, um den Motor warm zu kriegen, damit ich dann den Leerlauf am Vergaser einstellen kann, doch leider geht die Schwalbe dabei aus. Nochmal starten, Motor dreht unglaublich hoch und geht mit einem Mal aus und tja, das war's dann auch. Jetzt geht nix mehr, sie springt nicht an. Auch nach drei Stunden Wartezeit nicht. Sprit kommt im Vergaser an, die Nadel hängt richtig und ist grade...Habe die Befürchtung, dass etwas an der Zündung verschmort ist, kann das sein?

Ich hoffe nicht, denn da traue ich mich alleine nicht wirklich ran. Aber vielleicht ist es ja auch was ganz anderes? Kann mir denn vielleicht jemand aus dem Bonner Raum, Rhein-Sieg-Kreis bei der Fehlersuche helfen? Möchte sie nicht in eine Werkstatt geben, da lerne ich nix dazu.

Kaffee und Kuchen kann ich bieten, wenn gewünscht auch Bierchen!

Danke schon mal!
Melanie