+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: kr 51/1k springt im warmen zustand sehr schlecht an


  1. #1
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard kr 51/1k springt im warmen zustand sehr schlecht an

    guten abend,

    sicherlich ist dieses thema kein neues, aber ich habe mich jetzt ne gute stunde durch's forum gelesen und nicht wirklich ne passende antwort gefunden.

    folgender sachverhalt;

    ist die karre kalt, springt sie mit choke spätestens beim 2. kick an.

    ist sie warm, muss ich ca. (nicht mitgezählt!!!) 20x kicken, bis ich sie anbekomme.
    (mit warm meine ich; vielleicht drei minuten aus)
    (wenn ich sie aus und dann gleich wieder anmachen will muss ich zwar keine 20x treten, aber mind. 5x)

    wenn sie fährt, habe ich überhaupt keine probleme (weder geht sie aus, noch läuft etwas "ungewöhnlich" - jedenfalls nicht für mich)

    erläuterungen (nützliche (?) hinweise)

    da die schwalbe (wahrscheinlich) einige (lt. vorbesitzer mind. drei) jahre stand, wurde sie vor einigen wochen überholt, d.h. tank gereinigt, vergaser gereinigt, neue zündkerze (260er) getriebeöl gewechselt. zwei wochen hatte ich die oben beschriebenen probleme auch nicht.

    zündkerze habe ich nochmal gewechselt (natürlich wieder ne neue, 260er), danach besserte es sich nur kurzzeitig, d.h. für einen tag.

    die kerze ist auch nach den 20x durchtreten trocken (farbe: rehbraun/ grau - ist ja nicht so lang drin, deshalb kaum gebrauchsspuren)

    anzumerken ist noch, dass ich nen filter zwischen benzinhahn und vergaser habe. (da ich in einigen beiträgen schon gelesen habe, dass diese dinger störend wirken können, überlegte ich schon, den mal auszubauen.)
    dann fiel mir noch auf, dass das loch im tankdeckel relativ gross ist. (habe noch zwei andere schwalben, da sind die löcher kleiner)
    als der tank letztens fast leer war, und ich auf reserve stellte, bekam sie gelegentlich keinen sprit (denke ich jedenfalls). kurz den choke gezogen, dann lief sie wieder. ich führe das auch auf den benzinfilter zurück.
    habe an andere stelle auch schon gelesen, dass bei geringer tankbefüllung eher probleme auftreten.

    zwar ne menge text, wollte mein problem nur relativ ausführlcih beschreiben.

    hat jemand noch ne idee?

    den benzinfilter werde ich wohl erstmal deinstallieren...

    vielen dank.

    gute fahrt wünscht kaskopelle
    gute fahrt wünscht kaskopelle

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.09.2006
    Ort
    Rosenheim (Bayern)
    Beiträge
    141

    Standard

    teste mal den benzinfluss indem du den schlauch am vergaser abziehst und dann Sprit in ein Glas laufen lässt.
    Müsste ne ordentliche Menge bei rauskommen.

    wenn ein eterner Filter eingebaut wurde kann es sein dass er beim zerlegen falsch herum eingebaut wurde.
    Das worde dann bedeuten dass das Benzin IN den Tank läuft (sorry, war ein Witz)
    Es kann aber sein dass dann der Dreck der über jahre gesammelt wurde somit in den vergaser gelangt ist (durch das umdrehen)

    Wenn du nach 20x kicken ne trockene Kerze hast musst du eindeutig den vergaser oder den Benzinschlau/Hahn sauber machen.

    Viel Erfolg
    Golli

  3. #3
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard

    also der externe benzinfilter ist natürlich auch neu. so ein kleiner roter.
    ein bisschen dreck hat sich da auch schon gesammelt. habe den tank zwar greinigt, aber alles bekommt man wohl nie raus, oder?

    am benzinhahn ist natürlich auch dieses messingsieb installiert und der wassersack mit dem filter ist auch dran. alles wie im original.

    ich werde den zusätzlichen filter mal abnehmen und dann auch mal die flussrate checken...

    vielen dank.
    gute fahrt wünscht kaskopelle

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.09.2006
    Ort
    Rosenheim (Bayern)
    Beiträge
    141

    Standard

    Teste ruhig auch mit dem Filter, muss ja nicht immer eine Verschlechterung sein, wobei bei diesen exrem feinen Filtern schnell mal alle Poren verstopfen und nurnoch sehr langsam Sprit nachfliesen lassen.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard

    habe heute mal den durchfluss gecheckt; also rein nach gefühl würde ich sagen, dass der unterschied nicht so gross war (mit und ohne benzinfilter)

    ein wenig dreck war im wassersack und auch in dem filter.

    habe dann mal nen anderen probiert, aber das problem bleibt das gleiche. anspringen im warmen zustand sehr schwierig/ spät.
    werde es nochmal ohne zusätzlichen filter probieren.

    allerdings habe ich hier (http://www.jhk1.de/schwalbe/fehler.htm#vergaser) gelesen, woran es liegen könnte...

    da werde ich mich morgen mal mit dem vergaser beschäftigen, denn meine kerze ist ja trocken, so dass ich davon ausgehe, dass es daran liegt.

    an die zündung traue ich mich auch nicht wirklich ran.
    gute fahrt wünscht kaskopelle

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor springt im warmen Zustand schwer an...
    Von Palme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 00:13
  2. S51 Springt im warmen Zustand nicht an
    Von Simichris im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 20:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.