+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 40

Thema: KR 51/1s (Halbautomatik ) Kupplung einstellen ?


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    es ist in diesem falle nicht ganz das richtige. bei deinem gekauften öl fehlen die eigenschaften des korrosionsschutzes und die schmiereigenschaften bei hohen temperaturen. öle der sorte H sind laut wikipedia ohne wirkzusätze und entsprechen den schmierölen.
    wobei man an dieser stelle die frage stellen kann, ob diese wirkzusätze tatsächlich bei der duokupplung benötigt werden?!
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Enschede
    Beiträge
    12

    Standard

    Ok, ja das stimmt natürlich ! Ich versteh nur langsam leider garnichts mehr ! Habe gerade in einem anderem Forum gelesen , das Hydrauliköl jetzt aber grundsätzlich völlig falsch sein soll , dann hab ich gelesen ( bei ostmoped.de ) dass man einheitsöl 36 gebrauchen soll , und nach der heutigen norm soll das sae 20 sein !

    Was soll ich denn jetzt wirklich machen ??

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Die gehst ins Kaufland und nimmst eine Flasche HLP46 mit. Ja es kommt im Halbautomat definitiv Hydrauliköl.

    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  4. #20

    Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Moin moin aus Kiel,
    ich habe auch Probleme mit dem Schalten meiner 1S....

    Ich bekomme den 1. Gang nur mit Glück rein.
    Wenn er drinne ist, dann ist es ebenfalls Glückssache ob ich mit genug Kraft anfahren kann, oder sich die Schwalbe beim gasgeben "verschluckt" und deshalb nicht vom Platz kommt.
    Zudem kommt es dann immer wieder vor das (ohne weiteres zutun) der Leerlauf wieder da ist.

    Ich habe in den Foren und meinem Buch die Methode "M4 lockern, M6 reindrehen und Stück für Stück lösen" gefunden und ausprobiert. Immer wenn ich dachte das der 1. Gang (wenn er mal drinne war) drinne bleibt, dann wrruuummmm-> Leerlauf....

    Auch ist es mir schon passiert das mir bei voller Fahrt der 3. Gang rausgeflogen ist, ich also erneut im Leerlauf war.

    Zu guter letzt habe ich schon ein paar mal den totalen Verlust der Kraft feststellen können, sodass die Schwalbe fast ausging.

    Mit der Schwalbe bin ich erst ein paar mal gefahren. Das ist ganz schön ärgerlich das es mit den Gängen so problematisch ist und zudem bin ich aufgrund des 1. Gangs an einer Ampel kein guter Verkehrsteilnehmer.

    Das oben abgebildete Hydrauliköl ist drinne.

    Kann mir jemand hierbei zu den vielen Dingen helfen?

    Vielleicht können wir auch gemeinsam dran schrauben. Ein paar Kieler sind ja hier vertreten.

    Herzlichen Dank,
    Thomas

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    das klingt aber eher danach, dass die Welle abgenutzt ist.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  6. #22

    Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke tagchen,
    das bedeutet es geht ins eingemachte. Das kann ich nicht alleine.

    Sind Kieler hier oder kennt jemand eine Kieler Werkstatt die mir weiterhelfen kann?

  7. #23
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen Beitrag anzeigen
    das klingt aber eher danach, dass die Welle abgenutzt ist.
    Welche Welle soll den da abnutzen?

    MfG

    Tobias

  8. #24
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von sato Beitrag anzeigen
    Sind Kieler hier oder kennt jemand eine Kieler Werkstatt die mir weiterhelfen kann?
    Stammtische Schleswig-Holstein
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #25

    Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke sehr,
    habe sogar "Stammtisch Kiel" gefunden. :-)

    Dennoch freue ich mich über weitere Ideen und Hilfestellungen zu meinem beschriebenen Problem.

  10. #26
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    Moin,

    heute habe ich einen neuen Motor verbaut, da der alte Getriebeöl verbrannte und gut Öl verlierte (Undicht). Der neue sprang zwar sofort an und nimmt Gas an. Aber es lassen sich nur erste und zweite Gang schalten. Den dritten nimmt sie nicht an.

    Dann wenn ich schalte kann ich den Leerlauf nicht überspringen sondern sie rastet ein und erst nach mehrmaligen schalten geht der zweite rein.

    Am Kupplungdeckel sind ja zwei Öffnungen. Oben kommt das Hydrauliköl fürs Getriebe rein. Der an der Seite ist eine Einstellschraube M6 mit einer zweiten M4 Schraube. Wie stelle ich das ein ?


    Vorgehen ??? Den ersten Gang einlegen. Schaltwippe nach ganz vorne drücken und wie geht es weiter ? Durch das Buch wurde ich nicht schlauer. Es ist halt hinter diesen Deckel ein Teil wie so ein Nocken an einerr Nockewelle und rechts ist eine schraube die man rein raus drehen kann ... Die linke kleinere greift ins leere ?

    Gruß Björn
    Geändert von Eisenbahner1983 (14.09.2013 um 22:28 Uhr)
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    einstellen der schaltung natürlich mit motor aus. überleg dir mal was einem nichthalbautomatikpiloten sonst passieren würde... bevor du an der kupplung stellst, würde ich erst mal prüfen ob der dritte gang sich bei ausgeschaltetem motor einlegen lässt und ggf die schaltanschlagsschrauben einstellen.
    ..shift happens

  12. #28
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    schaltanschlagsschrauben
    ???

    Gruß Björn

    P.S. Wie stelle ich das denn an der Seite ein am Kupplungsdeckel ?
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  13. #29
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    Moin,

    so nach etwas rumsucherei und Fundgrube bei den Mopedfreunden Oldenburg, habe ich gefunden wie es geht. Bei mir scheint ein Getriebeschaden vorzuliegen . Das heißt Motor der eigentlich als instansgesetzt gekauft wurde läuft zwar aber Getriebeschaden. Tolle Wurst. Das heißt er wird wieder verkauft und der alte instandgesetzt. Der muss nur neu abgedichtet werden.

    Dumm gelaufen.

    Grüßle
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wie kommst du auf getriebeschaden? hast du die schaltung mal versucht einszustellen?
    ..shift happens

  15. #31
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Das würde mich jetzt aber auch mal interessieren...
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  16. #32
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    Moin,

    wir haben es mit zwei Leuten versucht. Nach Anleitung aus dem Buch und mit einer Anleitung aus dem Netz. Sie schaltet vom ersten in den Leerlauf man kann nicht vom ersten direkt in den zweiten. Vom Leerlauf aus geht der zweite rein. Ein dritter existiert nicht. Auch mit der Einstellmethode an den zwei Schrauben mit Kontermutter brachte kein Erfolg. Eher verschwand nur plötzlich alle Gange :-)

    Da stimmt was nicht mit. Anderer Kollege mit Halbautomatik will auch nochmal nachsehen. Ansonsten werde ich ihn ein schicken.

    Gruß Björn
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Halbautomatik Kupplung rutscht beim Antreten
    Von schwalbenstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 08:38
  2. KR 51/1S (HalbAutomatik)- Probleme mit Kupplung und Elektrik
    Von cabomba im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 23:00
  3. Frage Kupplung Motor Halbautomatik DUO KR51/1S !!!!!!!!!!!!!
    Von oldifreak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 23:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.