+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kr 51/2 dreht nicht hoch


  1. #1

    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    8

    Standard Kr 51/2 dreht nicht hoch

    Hallo alle miteinander!

    Ich habe hier vor einem halben Jahr schon mal ausführlich mein Problem geschildert. Mittlerweile war Winter und ich hatte reichlich viel zu tun, so dass ich jetzt erst wieder dazu komme, mich meiner Schwalbe zu widmen. Ich möchte nochmal kurz umreißen, worums ging:

    Hab eine Kr51/2 praktisch neu aufgebaut - low budget zwar, aber technisch ist so gut wie alles neu:
    M541 - Lager, Dichtungen, Kurbelwelle, Kolben, Zylinder, -kopf neu
    16N1-8 - außer Gehäuse alles neu (ich weiß, da gehört ein N1-12 dran. Die Bedüsung vom N1-12 ist drin. Habe Teillastnadel 08 & später 09 probiert, auch in nem anderen Gehäuse)
    Luftansaugsystem ist außer dem Luftschlauch, der zur Batterie geht, auch neu
    Krümmer. Tüte und Dämpfer auch neu
    E-Zündung auch neu, außer Polrad und Primärspule (die Spule ist aber i.O., jedenfalls laut Messung - außerdem springt sie ja prima an...)

    Ich habe alles selber gemacht und mittlerweile glaube ich, dass dort der Fehler liegt ;-)

    Direkt nach dem Zusammenbau, lief sie nen halben Tag lang. Seitdem läuft sie nur noch im Stand.
    Sie springt sofort an, dreht aber überhaupt nicht hoch. Das Kerzenbild sagt, sie läuft viel zu fett. Wenn ich den Choke ziehe, geht sie sofort aus.
    Wenn man mit dem Gashahn knapp unter Vollgas spielt, kommt sie nach ~20s auf Drehzahl. Lässt man kurz los, z.B. um den 1. Gang einzulegen, ist die Drehzahl wieder im Keller und man fängt das Spiel von vorn an. Genauso beim einkuppeln...

    Ich glaube nicht mehr daran, dass es ein Einstellungsfehler ist - ich habe alles 20mal überprüft. Verschiedene Bedüsungen, am ZZP rumgespielt, Luftifilter probehalber abgebaut, Krümmer probehalber abgebaut - es nützt alles nix...

    Daher meine Fragen:
    Was könnte ich beim Zusammenbau des Motors falsch gemacht haben, dass solche Symptome auftreten? Kann die Mitteldichtung Schuld sein? Kann durch die Mitteldichtung Getriebeöl ins Kurbelwellengehäuse gelangen? Kann sich Getriebeöl überhaupt so auswirken, dass das Kerzenbild schwarz und ölig ist?

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Nochmal selber auseinander reißen? Oder irgendwem zur erneuten Regeneration schicken, auch wenn dann das meiste doppelt gemacht wird?
    Ne Werkstatt in / um Würzburg, die sich Simsons anschaut, habe ich leider nicht gefunden...will mir jemand aus der Gegend helfen? Oder kennt jemand jemanden, der noch mit Simsons zu tun hat?

    Ich warte mal freudig auf Input - diesen Sommer muss sie laufen...und wenn ich nochmal von vorn anfangen muss.

    Liebe Grüße

    Simon

    P.S.: Vergaser- & Zündungseinstellung hab ich wirklich x-mal geprüft - das passt. Eigenartig ist, dass ich am Vergaser einstellen kann, was ich will, es wird weder besser noch schlechter...!?

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ich frage mich nur, warum du nicht einfach den richtigen Vergaser verbaust?

    Ich kenne Jemanden in Würzburg. Hast ne PN.

  3. #3

    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke dir, Castaneda.

    Ich hab 2 verschiedene Vergaser, mit unterschiedlichen Bedüsungen probiert.
    Die Oberteile unterscheiden sich, soweit ich weiß, nur am Zerstäuber und am Luftkanal der entweder zugekorkt (oder was auch immer) ist oder eben nicht. Wenn er zugekorkt ist, gibts luftfilterseitig am Flansch ne zusätzliche geschlitzte Luftöffnung.

    Ich habe beide Varianten da und probiert. Dachte immer, dass man prinzipiell aus jedem 16N1-x jeden anderen machen kann - mit den beiden oben beschriebenen Ausnahmen...stimmt das nicht?

    Aber da ich ganz schön ins Zweifeln gekommen bin, habe ich am Samstag ein neues 16N1-12 Oberteil bestellt. Das versuche ich nochmal - will aber nicht so richtig dran glauben ;-)


    Trotzdem: Kann mir jemand eine Antwort auf die Montagefehler und das Getriebeöl geben? Selbst wenns das nicht ist, interessiert michs doch.


    Lieben Gruß
    Simon

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Ich habe beide Varianten da und probiert. Dachte immer, dass man prinzipiell aus jedem 16N1-x jeden anderen machen kann - mit den beiden oben beschriebenen Ausnahmen...stimmt das nicht?
    Nö. Stimmt nicht.

    Es war aber eine gute Entscheidung den richtigen Gaser zu bestellen.
    Denn es wäre ja doof weiter zu basteln und schrauben, wenn man weiß:
    Da ist eine Stelle die es sein könnte...

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Bau erstmal den richtigen Gaser ein, nicht ist wie es scheint.
    Es ist ein großer Unterschied bei den Oberteilen 16N1-12 und 1-8.
    Und es ist nicht nur der Schlauchstutzen.

    Das richtige Kerzenbild stellt sich erst nach meheren Kilometern fahrt ein.
    Das die Kerze schwarz und ölig ist bei deinem Start und Laufversuchen ist normal.
    Außerdem fährst Du ja 1:33 Gemisch was zum einfahren und fetter ist.

    Sollte bei der Montage des zerlegten Motors was schief gegangen sein, wird es sich dann bald zeigen.

    Gruß
    schrauberwelt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 dreht nicht hoch
    Von vx2000 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 11:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.