+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: KR 51/2 E, Licht an - Schwalbe aus!


  1. #1

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5

    Standard KR 51/2 E, Licht an - Schwalbe aus!

    Huhu,

    vorweg möchte ich mich schonmal entschuldigen. Ich bin sehr neu auf dem Gebiet des Schwalbeschraubens.
    Ich habe mir eine KR 51/2 E zugelegt und nun besteht folgendes Problem. Sie springt auf Zündschlossstellung 1 an (manchmal mehr oder weniger gut) und läuft (siehe vorherige Klammer).
    Wenn ich allerdings auf Zündschlossstellung 2 schalte (Licht an) dann geht sie direkt aus. Egal wie viel "Gas" ich vorher oder nachher gebe. Nachdem ich auf ZSS 2 drehe wird im Motor kein einziges Mal mehr gezündet.

    Ich habe alles durchgemessen, überall Durchgang.
    Ich habe eine zusätzliche Masse vom MP am Rahmenstirnrohr zum Motor gezogen - keine Veränderung.
    Den Schaltplan hab ich auch studiert - alle Kabel sind so gezogen wie sie sollen.

    Ich sollte noch dazu sagen, dass die Lampe leuchtet solange der Motor runterdreht bis er stehenbleibt, sowohl bei Abblendlicht als auch bei Fernlicht. Drehe ich die Glühbirne raus läuft die Schwalbe auf ZSS 2 weiter. Das Rücklicht ist nicht angeklemmt und die komplette Verkleidung abmontiert. Sie steht praktisch nackt

    Ich hoffe euch fällt irgendwas dazu ein. Ich bin mittlerweile nämlich ratlos.
    Ich habe bis jetzt vom Einbau einer neuen Grundplatte abgesehen. Denn die Spulen erzeugen ja Strom und der Unterbrecher funktioniert auch, sonst würde sie ja weder anspringen, noch das Licht leuchten wenn ich auf ZSS 2 umschalte. (Das Licht leuchtet natürlich nur solange der Motor noch dreht)


    Was für ein Aufsatz... Wer bis hier durchgehalten und gelesen hat, dem danke ich jetzt schonmal

    Grüße

    Jonas
    .... der will doch nur spielen ....!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Jonas,

    das könnte evtl. ein defekter oder falsch angeschlossener ZüLiScha sein.
    Das braun/weisse Kabel von der Grundplatte, das an Klemme 2 geht, wird zum Ausmachen des Motors einfach nur mit Masse verbunden. Mach das mal ab und isolieren den Kabelschuh mit Tesakrepp. Dann sollte sich der Motor nur noch durch Abwürgen oder Ziehen des Starterhebels ausmachen lassen.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5

    Standard

    Wie teste ich denn ob der Zündlichtschalter kaputt ist? Wenn ich Klemme 2 löse und isoliere, auf Pos1 starte und dann auf 2 schalte sollte der Motor ja laufen. Was ist denn wenn er dann trotzdem wieder ausgeht? Bedeutet das, dass der ZüLiScha kaputt ist?
    .... der will doch nur spielen ....!

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Andersrum wird ein Schuh draus.
    Abgezogenes bn/ws Kabel mit isoliertem Flachstecker: der Motor wird nicht durch Betätigen des ZüLiSchas ausgehen. Egal in welche Position.
    Falls doch, ist etwas total grundfalsch verkabelt.
    Falls nicht: war das bn/ws Kabel nicht an Klemme 2 angeschlossen oder der ZüLiScha ist im Popöchen.
    Das musst Du dann mit Messen herausfinden.

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5

    Standard

    Also der Test lief so:

    Klemme 2 ab, gestartet, läuft.
    Post 0+1 ZüLiScha - läuft einfach durch
    Pos 2 - geht sofort aus.

    Verkabelung passt!

    Das bedeutet dann, dass der ZüLiScha im Popöchen ist?

    Gruß Jonas
    .... der will doch nur spielen ....!

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von manni2903 Beitrag anzeigen
    Also der Test lief so:

    Klemme 2 ab, gestartet, läuft.
    Post 0+1 ZüLiScha - läuft einfach durch
    Pos 2 - geht sofort aus.

    Verkabelung passt!

    Das bedeutet dann, dass der ZüLiScha im Popöchen ist?

    Gruß Jonas
    Es lässt zumindest den Schluß zu,
    sicher weisst Du´s erst nach dem Durchmessen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Winsen Luhe
    Beiträge
    234

    Standard

    Moin,

    Wenn du Klemme 2 abziehst, darf der Motor nicht ausgehen, egal was das Zündschloss macht.

    ich hatte ein ähnliches Problem bei einer Simson E-Zündung, Licht an Motor aus. Alles war richtig angeschlossen und alle Kabel und Verbindungen ok. Keine defekte an den Leitungsisolierungen.
    Bei mir lag der Fehler an dem Steuerteil, ich hatte mir ein Nachbausteuerteil gekauft. Dies brachte den Fehler mit.... mit einem anderem Steuerteil läuft das Moped jetzt seit über 1000km....

  8. #8

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5

    Standard

    Leider besteht das Problem weiterhin Also liegt es nicht am Zündlichtsxhalter. Ich werde es jetzt mit einer Austauschgrundplatte/Zündung probieren.
    Ich bin mit meinem Latein dann am Ende
    .... der will doch nur spielen ....!

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Du kannst einfach mal nur die Zündung verkabeln, die Leitungen von den Lichtspulen werden zunächst nicht angeklemmt, sondern die Flachstecker werden mit Tesakrepp isoliert.
    Testen in allen Schalterstellungen.
    Dann nur eins von den Kabeln von der Grundplatte anstecken.
    Testen in allen Schalterstellungen.
    Dann das nächste.
    Testen in allen Schalterstellungen.
    Dann das nächste.
    Testen in allen Schalterstellungen.

    Wenn der Fehler auftaucht, weisst Du woran es liegt.
    Denkbar wäre eine Verbindung unterhalb der Grundplatte, die nicht sein darf. Da hilft auch nachschauen.

    Peter

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich vermute einen def. Zwischen Kl. 59 Zündschloss und Kl.1 Zündspule.
    Diese Leitungen haben wohl Kontakt untereinander. Wenn der Lichtstromkreis
    Geschlossen ist wird die Zündspule Totgeschaltet.
    Kl. 59 und Kl.1 Abziehen/Schrauben. Widerstand zwischen den Beiden
    Kabeln messen. Bei 0ohm Ist ein Kurzer drin. Ansonsten solltest du den
    Widerstand über die spülen messen können.
    Genauer wär Oder folgend die Kabel von den Spülen ablöten und messen.

    Es kommt vor durch Wärme und Bewegung das die Kabel von der Grundplatte
    Zu ihren Anschlüssen def. Aufweisen. Meist sind sie auch ausgehärtet im
    Motorbereich. Vielleicht erkennst du beschädigte Kabel wenn du die Isolierung
    Des Grundplattebkabelbaums entfernst sofort.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  11. #11

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5

    Standard

    Das werde ich doch beides heute mal checken und mich wieder melden.
    Ich danke schon mal, denn alleine stand ich vor dem Ding mit nem Schaltplan in der Hand und hab Löcher in Schwalbe und Schaltplan gestarrt
    .... der will doch nur spielen ....!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe kr 51 /2 E Nimmt mit licht noch weniger gas an als ohne licht
    Von Daniel Schaz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2014, 10:10
  2. Licht an, Schwalbe aus
    Von Schrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 14:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.