+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: KR 51/2 geht aus beim Einlegen des 1.Gangs


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard KR 51/2 geht aus beim Einlegen des 1.Gangs

    Hallo

    habe eine Schwalbe KR 51/2 mit E Zündung. Habe sie von Grund auf aufgebaut und heute die Elektrik soweit montiert, dass man sie ankicken kann. Sprint super an, Standgas passt, Gas spricht auch an.
    Sobald ich allerdings den 1. Gang einlege geht das Ding aus ( obwohl die Kupplung noch gezogen ist).
    Wenn ich nach dem Einlegen des Gangs Gas gebe , dreht das hinterrad wunderbar, mann muss allerdings Vollgas geben.
    Sobald ich etwas vom Gas gehe, geht sie aus. Das alles läuft auf dem Ständer, ich fahre damit also nicht.

    Kann mir da jemand weiterhelfen ?

    Hier noch ein paar Daten
    M531
    16N3-2 ( ich weiß, der passt eigentlich nicht zur Ansauganlage)

    Im Leerlauf läuft sie ruhig und spricht auch gut aufs Gas an.

    Gruß und Danke schonmal

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Ich kann mir nur zwei mögliche Ursachen vorstellen:

    1. Zündung und/oder Vergaser sind so schwer verstellt, dass der Motor kaum Leistung bringt.

    2. wenn Du auch den Motor zerlegt hattest, dann hast Du ihn irgendwie falsch zusammengebaut, dass er jetzt äusserst schwergängig läuft und die Leistung "schluckt"

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo zschopower,

    den Motor inklusive Zündung und Vergaser habe ich auf ebay ersteigert, da habe ich nichts umgebaut.
    Wie würdest du Vorgehen, erst Vergaser checken oder erst die Zündung ?

    Was kann ich an der Zündung konkret überprüfen, wenn der Funke da ist und die Schwalbe anspringt?
    Wahrscheinlich den richtigen Zündzeitpunkt ?
    Oder was meinst du ?

    Danke schonmal für deine vorherige Antwort.

    Gruß

    maed

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    Achja und dann noch eins, am Krümmer bläst sie ein bisschen raus, ich denke das könnte doch auch eine Ursache sein oder ?

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Geht auf die Seite vom net-harry Homepage Familie Moser und Ehlers und stell die Zündung nach der Anleitung ein.

    Ein wenig Blasen am Krümmer darf so katastrophale Auswirkungen nicht haben.
    Hast Du mal die Kompression gemessen?

    Und nicht vergessen das Profil ausfüllen. Evtl. findet sich jemand bei Dir in der Nähe (wo immer das sein mag???) der helfen könnte.

    Peter

    Peter

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo Peter,

    die Anleitung habe ich gelesen und versucht die Einstellungen entsprechend vorzunehmen.
    Mir ist klar, dass der Funke im richtigen Moment ( Kolben im OT) kommen muss.
    Was mir allerdings nicht klar ist, wie kann ich das bei der E-Zündug einstellen.
    Da ich ja da keinen Unterbrecher habe, seh ich nicht wie und wohin ich die Grundplatte verschieben muss.
    Auf meinem Polrad ist eine Markierung, auf meiner Grundplatte sind es zwei ( eine sieht aus als wäre sie nachträglich dazu gekommen) und auf dem Motorgehäuse sind es ebenfalls 2 Markierungen.

    Ich denke , ich sollte erst mal die Zündung richtig einstellen und mich anschließend an den Vergaser machen.

    Hast du noch nen Tipp für mich, wie ich am besten die E-Zündung einstellen kann?
    Danke und Gruß

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Wenn Du Zugriff auf eine Zündblitzpistole hast dann geh wie folgt vor:
    Finde heraus, wo OT ist. Mach in dieser Stellung gegenüber einer Gehäusemarkierung eine Markierung (Strich) auf das Polrad. Nimm ein Stück Papier vom 20mm Länge (4 Kästchen aus dem Matheheft) leg das Papier so auf das Polrad, dass die linke Seite an die eben gemachte Markierung anschliesst und mach auf der rechten Seite eine zweite gut sichtbare Markierung, schreib ZZP dran.
    Dann Motor anwerfen, Zündblitzpistole verwenden. Jetzt sollte Deine ZZP Markierung mit der gewählten Gehäusemarkierung in etwa übereinstimmen. Wenn nein: einstellen.

    Peter

  8. #8
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Zitat:

    "Mir ist klar, dass der Funke im richtigen Moment ( Kolben im OT) kommen muss."

    Das scheint mir schon mal völlig falsch zu sein! Mach Dich kundig, wann gezündet werden muß.

    qdä

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    HM ? Die Zündung sollte doch dann erfolgen wenn der Kolben das Gemisch möglichst hoch komprimiert hat.
    Da du es anscheinend schon weißt wäre es sehr nett , wenn du das auch geschrieben hättest.
    Ich weiß, selber suchen und denken bringt mehr , man merkt es sich dann.
    Aber so eine Antwort wie von dir qdä, verunsichert nur und hilft nicht weiter.

    Deswegen Danke an Peter

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von maed Beitrag anzeigen
    Sobald ich allerdings den 1. Gang einlege geht das Ding aus ( obwohl die Kupplung noch gezogen ist).
    Mal auch versucht, die Kupplung einzustellen, bevor du den Vergaser zerlegst? Trennt die denn richtig?
    Zitat Zitat von maed Beitrag anzeigen
    Aber so eine Antwort wie von dir qdä, verunsichert nur und hilft nicht weiter.
    Aber recht hat er, soll man hier alles vorkauen? Selber lesen, dann bist du weniger verunsichert! Sei doch froh, das er dir auf die Finger guckt!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    nö die greift, wenn ich vollgas gebe im leerlauf und dann die Kupplung ziehe und den ersten gang einlege, die kupplung langsam kommen lasse dann läuft die schwalbe auch. aber wenn ich leicht vom gase gehe , geht sie aus.

    Ihr habt nat. beide recht, auf keine Fall vorkauen, das bringt tatsächlich nichts , hab ich ja auch geschrieben.

    Sorry, wollte nicht unhöflich sein.

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von maed Beitrag anzeigen
    nö die greift, wenn ich vollgas gebe im leerlauf und dann die Kupplung ziehe und den ersten gang einlege, die kupplung langsam kommen lasse dann läuft die schwalbe auch. aber wenn ich leicht vom gase gehe , geht sie aus.
    Wenn du wenig Gas gibtst und sie auf dem Ständer steht? Rein logisch kann es nur die Kupplung sein!
    Wenn du bei Vollgas einen Gang einlegst hat der Motor ja genug Kraft. Bei Standgas eben nicht!
    Ich denke, die Kupplung trennt nicht vollständig! Dreh doch einfach mal für den Anfang die Einstellschraube der Kupplung am Lenker weiter raus! (Geht rascher!)
    Wenn es dann passt, stell die Schraube zurück und stell die Kupplung am Motor ein! (dauert einen Moment länger, ist aber der korrekte Weg zum Glück)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    58

    Standard

    ich würd auch auf Kupplung tippen laut deinen schilderungen...

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    okay super danke, ich werd das die Woche ausprobieren und dann hier berichten.

    Gruß

    maed

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo

    leider habe ich jetzt erst mal ein anderes Problem, ich bekomme keinen Zündfunken mehr. Daher konnte ich den Tipp mit der Kupplung noch nicht ausprobieren. Danke aber dafür, das hört sich sehr plausibel an.
    Um den Fehler mit dem Zündfunken zu finden, bin nach der Anleitung E-Zündungs-Checkliste in FAQ aufnehmen vorgegangen.
    1. kein Funke
    2. ca. 3,5 kOhm
    3.kein Funke
    4. Spannungsprüfung: keine Spannung
    Wiederstandsprüfung: ca. 500 ohm.

    Ist jetzt das Kabel kaputt, weil der Wiederstand so hoch ist , dass keine Spannung mehr ankommt ?
    Oder die Primärspule.

    Hab sie am Sonntag vor dem Regen gerettet und in der Garage ist sie nicht mehr angepsrungen.
    Einmal hab ich noch einen Zündfunken bekommen, nun aber eben nicht mehr.

    Danke schon mal für die Antworten

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo

    die Schwalbe läuft jetzt.
    Ich habe folgendes gemacht:

    Zündung eingestellt,
    richtige Vergaser für Schwalbe eingebaut, passend zur Ansauganlage
    Bowdenzüge an Vergaser angepasst
    Kupplung eingestellt
    und alles hat funktioniert

    Danke und Gruß

    maed

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. beim Gang einlegen geht sie aus
    Von totoking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 11:08
  2. beim Gang einlegen geht sie aus
    Von thuetti im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.04.2003, 20:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.