+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: KR 51/2 KOlbenfresser???


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Was soll das heißen?

  2. #18
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Du hast einen über 7 Jahre alten Beitrag ausgegraben, wo Du besser einen neuen angelegt hättest.

    qdä

  3. #19
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Mööped Beitrag anzeigen
    Aber wie kann das passieren. War der Vergaser zu Mager (Gemischschraube max. 1,5 Umdrehungen offen). Hab ich vor paar Tagen erst eingestellt. Oder kann sich einfach nen Kolbenring verabschiedet haben? Hab in letzter zeit immer 10 Jahre altes Zweitaktöl benutzt, kann das daran gelegen haben? Will das wissen bevor ich den Motor regenerieren lasse und mir die neue Garnitur wieder in A.... geht.
    Du hast dich wie es scheint wenig bis garnicht mit der Vergasereinstellung befasst.

    Die Leerlaufgemischschraube ist, wie der Name schon sagt, für den Leerlauf maßgeblich.

    Und im Standgas wird dir der Zyl. ja nicht festgegangen sein, oder?

    Da es hier vom Foren-Administrator eine Rückrufaktion der weissagenden Kristallkugeln gab und meine dementsprechend gerade zur Wartung eingeschickt ist, kann ich dir nicht sagen, was da genau blockiert.

    Eines nur, am 10 Jahre alten Zweitaktöl lag es sehr wahrscheinlich nicht.

    Regeneration ist ein sehr guter Gedanke, denn die Kurbelwelle hat sicher einen Schaden dabei genommen.

    Und zum Thema Vergaserabstimmung kannst du dich ja zwischenzeitlich einlesen!

    mfg, Matze
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #20
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Wenn so altes Öl offen rumgestanden hat, dann ölt es zwar noch, aber die Selbstmisch-Komponenten haben sich verflüchtigt. Wer da nicht aufpasst, hat unten im Tank einen Ölspiegel, aber das Benzin darüber bleibt sehr ölarm.

    Wenn's aus Ölmangel etwas zerlegt im Simson-Motor, dann als allererstes eins der Nadellager im Pleuel. Zylinderkopf runter, dann wisst ihr's genau.

    Peter

  5. #21
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Ich meine nicht die Leerlaufgemischschraube, sondern die Luft/benzin-Gemischsschraube oder wie das Ding heißt, läuft das Ding nicht über die gesamte Gasphase mit. Hab das schon richtig gemacht...Warm gefahren höchste Drehzahl...bla bla. Wenn die bei Vollgas zu Mager läuft, woran liegt es denn dann? Hm. raff ich nicht.
    Werd den Zylinderkopf runternehmen. Vielleicht habe ich Glück und da liegt nur das Stück Keramik von der Zündkerze oben auf. Danke.
    Im übrigen war der Deckel des Zweitaktöls kaputt und das Öl hat immer schön Luft bekommen. Vielleicht ist es wirklich so wie Schwarzer_Peter geschrieben hat...Man ich Idiot....

  6. #22
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Es gibt nur eine Gemischschraube an dem Ding, und die regelt die Luft zur Standgasdüse.

  7. #23
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Okay habe verstanden.
    Das heißt also, bei Vollgas ist nur die Hauptdüse für das Gemisch zuständig. Also wenns jetzt tatsächlich wegen des Gemisches gestern geknallt hat, dann lag es höchstwarscheinlich an meinem alten Zweitaktöl oder irgend ner Nebenluft Geschichte, weil an der Hauptdüse habe ich weder rumgefummelt noch irgendwas anders dran gemacht. Oder seh ich das falsch?

  8. #24
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Naja, von zu magerem Gemisch wird der Ölmangel nicht groß ... wenn das Gemisch so ultramager wäre, würd's von Haus aus schon nicht mehr gut fahren.

    Viel schneller geht's, wenn die Gemischlage an sich stimmt, aber die Ölbeimengung deutlich zu wenig ist.

    Aber warum theoretisieren, wenn der Patient schon auf dem Tisch liegt? Hast du jetzt mal in den Tank geschaut und in den Zylinder?

  9. #25
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Ne hab ich noch nicht. Bin noch auf Arbeit.
    Also ich weiß was im Tank ist. 1:50 Gemisch mit dem 10-15 Jahre alten offenem Öl .
    An und für sich fuhr die Schwalbe gestern richtig gut. Übergangsverhalten und Vollgas waren perfekt würde ich sagen und bei ca. 65 auf der Landstraße dann "rattattattattatt" .
    Meine Frage ist eigentlich nur ob man nen Vergaser mit der Gemischschraube so falsch einstellen kann, dass es dadurch zum Kolbenfresser kommt.

  10. #26
    Avatar von føx
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Mööped Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist eigentlich nur ob man nen Vergaser mit der Gemischschraube so falsch einstellen kann, dass es dadurch zum Kolbenfresser kommt.
    nein.





    zehnzeichen

  11. #27
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    So, falls es noch jemanden interessiert. Habe den Zylinderkopf abgebaut. Anscheinend hat sich das abgebrochene Keramikstück schön in den Zylinderkopf gearbeitet und dabei sind tatsächlich nen paar Stücke abgeplatzt am Kopf (war im übrigen schon ein Almot hab ich beim Begutachten des Schadens gesehen). Der Kolben ist noch in Ordnung, nur ein wenig angehauen oben drauf. Aber nix abgeplatzt oder so. Riefen könnte ich jetzt auch keine fühlen im Zylinder. Nachdem ich den Kopf wieder aufgebaut habe und erstmal neues anständiges Öl nachgetankt habe, hab ich noch nen Tropfen Öl in die Brennkammer gegeben und mal vorsichtig gekickt. Ging wieder und startete dann im Endeffekt auch wieder. Naja ich bin dann mehr oder weniger nach Hause getuckert. Hab zwischenzeitlich aber mal Gas gegeben. Fährt aber jetzt nur noch 55 statt 65. Fehlt jetzt anscheinend ein wenig Kompression wegen des weggeplatzten Teiles am Kopf denke ich. Meint ihr ich kann den Sommer noch so fahren oder soll ich das Ding direkt zum regenerieren schicken?

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Zitat Zitat von Mööped Beitrag anzeigen
    Meint ihr ich kann den Sommer noch so fahren oder soll ich das Ding direkt zum regenerieren schicken?
    Das wird die Zeit zeigen. Solche Allerweltszweitaktmotore mit moderater Leistung sind sehr genügsam und können noch lange laufen. Allerdings ist ja nicht klar, ob die Kurbelwelle beim Fresser nicht auch "einen" abbekommen hat.

    Es wird hier sicher auch andere Meinungen geben, aber wenn Du willst, dann lass es einfach darauf ankommen.

    Peter

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kolbenfresser
    Von Greeenhorn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 21:47
  2. Kolbenfresser???
    Von fiessi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 11:20
  3. Kolbenfresser M53
    Von Sukotai im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 22:15
  4. ist das ein Kolbenfresser???
    Von royalk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 20:36
  5. Kolbenfresser der 2.
    Von seb_sosad im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 23:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.