+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: KR 51/2 läuft nicht richtig


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard KR 51/2 läuft nicht richtig

    Hallo,

    ich habe ein Problem, aber ich fange ganz von vorne an.
    Ich habe meine Schwalbe (KR51/2; Bj. 81; Motor M501; 3 Gang; Vergaser BvF 16-N-12, Zündkerze: Isolator M14 260 mit 0,4mm abstand) vor 2 wochen endkleidet (alle Verkleidungsteile abgenommen) um mich an die Roststellen zu machen. Ich habe den Rost abgeschliffen und dann Lackiert. Während der Ausbesserungsarbeiten hatte ich die Schwalbe "nackt" stehen gehabt und den Vergaser abgebaut gehabt. Bis dahin lief sie super. Zwischen 60 und 65km/h je nach laune.
    Danach habe ich den Vergaser gereinigt, den Benzinhahn gewechselt (war vorher undicht) und alles wieder zusammen gebaut. Ich hatte sie ungefähr 1 Woche ohne Vergaser stehen)
    Nachdem alles fertig war hab ich eine Proberunde gedreht und festgestellt das sie das Gas nicht richtig angenommen hat und nicht richtig auf Touren gekommen ist. Ich habe dann ein paar Einstellversuche am Vergaser unternommen mit dem 2erfolg" das sie immer schlechter ansprang. Dann habe ich sie nur noch ein paar mal kurz zum laufen bekommen das war aber sehr untertourig und unruhig. Ich habe dann die Zyndkerze Kontrolliert und diese war nass. Zündkerze trocken gemacht, ein paar mal getreten wieder nass, dann habe ich den Zündfunken Kontroliert dieser war vorhanden. Und ab da fängt meine Odysee an. ich schreibe ab hier nur noch die Aktionen auf und deren misserfolg.

    Aktion: Ergebniss:
    Zündkerze gewechselt---------------------------- kein erfolg immer noch nach
    --------------------------------------------------ein paar tritten nass
    Vergaser mehrmals gereinigt----------------------- wieder das selbe Ergebniss
    Benzinhahn gewechselt---------------------------- wieder das selbe Ergebnis
    Tank abgeklemmt---------------------------------- wieder das selbe Ergebnis
    ---------------------------------------------------(danach wieder angeklemmt)
    Vergaser auf Grundstellung gebracht---------------- wieder nass
    Startvergaser Kontroliert--------------------------- wieder nass
    Teillastnadel Kontroliert ----------------------------wieder nass
    Zündzeitpunkt neu Eingestellt ----------------------wieder nass
    Stecker von der Zündanlage Kontroliert -------------wieder nass
    Zündkerzenstecker kontroliert ----------------------wieder nass
    Kabel von Zyndkerzenstecker Gewechselt
    Kontakte Zündspule gesäubert -----------------Schöner starker Funke aber wieder nass
    Vergaser gewechselt -------------------------wieder nass (der Vergaser lief vorher)
    Vergaser ohne Gummi zum Luftfilter angetreten ----kein erfolg aber manchmal hat es aus
    -------------------------------------------------dem Vergaser gespuckt
    Vergaser ab, Zündkerze ab, Krümmer ab Kolben ----triefen nass

    Ich habe jedesmal bevor ich es neu Versucht habe die Zündkerze trocken gemacht und versucht den Kolben wieder leer zu Tretten.
    Zur Zeit habe ich den verdacht das mir die Kurbelwellenkammer voll gelaufen ist. Wie bekomme ich denn wieder leer. Aber was ist das Problem wie kommt der Sprit dahin. Ich weiss nicht mehr weiter ich weiss nicht mehr wie ich sie wieder zum laufen bekomme. Das schlimme daran ist auch das sie vorher super gelaufen ist und ich eigentlich nichts gemacht hab, an änderungen.
    Kann mir jemand nen tipp geben. Ich hab echt keine Idee mehr.
    Sorry ist ein bisschen lang geworden.
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Wenn die Kurbelkammer voll gelaufen sein sollte, dann mach den Benzinhahn zu, dreh die Zündkerze raus, leg einen Gang ein und geh mit der Mopete eine Runde oder gerne auch eine Eckige spazieren, anschliessend lass die Zündkerze für ein paar Tage zwecks Entlüftung draussen.

    Allerdings halte ich eine andere Fehlerquelle auch für möglich:
    Wenn Du mit dem Lack auch dafür gesorgt hast, dass es keine vernünftige Masseverbindung mehr vom Motor zum Rahmen und von dort zu den angeschlossenen Verbrauchern, insbesondere der Zündspule mehr gibt, dann könnte das zu den beschriebenen Problemen führen.

    Lösung: leg einfach eine Masseleitung vom Motor an alle Massepunkte.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich hab nur das Schild und denn Panzer gelackt. Wie gesagt nur Rost und Steinschläge behoben. Und der Zündfunke ist stark und Regelmäßig.
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Hat sonst gar keiner mehr eine idee???
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    So richtig schlau werd ich aus deiner Beschreibung nicht. Dass die Kerze nach mehreren erfolglosen Startversuchen nass ist, ist ja nun kein Wunder und sagt eigentlich gar nix aus. Höchstens: Benzinzufuhr funktioniert.

    Entweder stimmt mit deiner Zündung was nicht oder der Vergaser ist falsch eingestellt. Das ursprüngliche "nicht richtig ziehen" kann auch einfach an einem zugeschmodderten Auspuff liegen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Sollte deine Kurbelkammer voll sein, versuch folgendes (hat bei mir immer funktioniert und ist kein großer Aufwand).
    - Vergaser vom Zylinder abschrauben
    - Zündung an
    - Antreten (ja, ohne Vergaser antreten)

    Nach 2-3 Kicks läuft der Motor an. Sollte der Motor zu hoch drehen, Zündung wieder ausschalten und Aktion wiederholen. Ggf. mit dem Finger am Einlass etwas drosseln.

    Danach nachgucken, warum die Kurbelkammer voll war. Ich vermute, der Schwimmer hing fest (da Schwimmerkammer leer war) und der Vergaser ist übergelaufen -> Kurbelkammer geflutet. Ursache könnte ein schwergängiges Schwimmernadelventil sein, oder die untere Anschlagsstellung des Schwimmers ist zu groß (Soll: 32-33 mm) sodass der Schwimmer am Schwimmergehäuse klemmt.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Also, hier mal das Ergebnis meines Wochenendes. Ich meine Schwalbe dann mal ums Dreieck geschoben und siehe da der kolben und die Kurbelwellenkammer schien Trocken zu sein. Dann hab ich nochmal den Zündfunken Kontrolliert und Motorenmäßig alles wieder zusammengeschraubt. Mein Teilerfolg war das die Zündkerze erst mal trocken blieb. Angetreten und nix passiert, denn Startvergaser "gezogen", immer noch nix. Nur die Zündkerze wurde nass. Dann versucht anzuschieben und es hat sich auch hier nichts getan.
    Kann es sein das vieleicht meine Zündung viel zu "früh" oder viel zu "spät" ist?! Aber wie kann ich das prüfen. Eingestellt habe ich die Grundplatte nach der Kerbe die dort vorhanden ist. Die laut Bj. da ja auch Original und richtig sein sollte. Jetzt ist aber die "Sicherrungsfeder" die das Polrad fixiert leicht abgenutzt. Mit der Hand hat das polrad aber keinerlei Spiel. Kann dies evtl eine Ursache für das nicht Zünden sein?
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Tach auch,
    klar kann das die Ursache des Problems sein.
    Aber erst 'mal grundsätzlich: Welcher Zündungstyp befindet sich den in Deiner Schwalbe ?

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Eine 6V Unterbrecherzündung, müsste auch noch die Originale aus dem Jahr 81 sein.
    In wie fern könnte das ein Grund sein. Wie gesagt beim drehen von Hand ist das Polrad Bomben fest.
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Guten Morgen,
    die Scheibenfeder dient lediglich dazu, dass das Polrad in der genau richtigen Position sitzt. Die Fixierung erfolgt über die Mutter. ( Federring tunlichst nicht vergessen )
    Ich vermute, dass Du die Zündungseinstellung kontrollieren musst. Sofern die Kurbelwelle 'mal gewechselt wurde, ist die Markierung auf der Grundplatte nicht mehr aussagekräftig.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Und wenn die Scheibenfeder (Halbmond) abgenutzt ist, sitzt das Polrad sehr wahrscheinlich in der falschen Position weshalb der Funke irgendwann kommt, und nicht dann, wann er eigentlich soll. Da nutzen die Markierungen (sollten sie denn stimmen) auch nix.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Weiss denn jemand wo ich eine feder herbekomme???
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    108

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich hab jetzt eine neue. Aber wie bekomme ich die alte raus. Hat da jemand Erfahrung mit?
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von gamlinaut Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt eine neue. Aber wie bekomme ich die alte raus. Hat da jemand Erfahrung mit?
    Die Suchfunktion liefert dir diesbezüglich Lesestoff für Stunden.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich hab da mal wieder was an meiner kleinen getan.
    Mitlerweile habe ich die alte Passfeder mehr oder minder rausbekommen und eine neue eingesetzt. (mit nem Dremel und dann angepasst)
    Habe in dem Atemzug auch den Kondensator (war der "Billige" mit der wißen Isolierung) und den Unterbrecher gewechselt, ich dachte mir "Wenn schon denn schon".
    Jetzt habe ich aber das erste mal das Wärme Problem. Sie geht nach 6-8km aus/ bekommt Fehlzündungen und zieht nicht mehr richtig durch. Auch fehlen mit 5-10km/h in der Endgeschwindigkeit.
    Hab ich einfach nur die zündung falsch Eingestellt oder den Kondensator schon wieder direkt kaputt gemacht?
    An der Zündung habe ich bisher getauscht: Zündkerze (Isolator M14-225 0,4mm), Zündkerzenstecker, Zündkabel, Kondensator, Unterbrecher und das Polrad eine neue Passfeder.
    Ach ja was ich auch noch erwähnen wollte, wenn ich im Stand jetzt das Licht einschalte muss ich aufpassen das sie nicht ausgeht und muss gut Gas geben, sonst geht sie aus.
    Grüße und Danke für eure Hilfe.
    Eine Schwalbe ist wie eine Frau...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Läuft nicht richtig!!!
    Von lollek33 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 12:53
  2. s 51 laüft nicht richtig
    Von nane im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 20:41
  3. S51 läuft nicht richtig
    Von hami im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 19:51
  4. Läuft nicht richtig bzw nimmt gas nicht richtig an
    Von rolleraergerer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 14:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.