+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR 51/2 Tank abdichten...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    Hi,

    am Dienstag hab ich meine Schwalbe nochmal voll getankt, um den Tank im Winter vor Rost zu schützen. Einige Stunden später riecht des verdächtig nach Benzin im Haus, also runter in die Garage, Tankdeckel auf und dann die böse Überraschung, ca. 1 cm weniger Sprithöhe (war bis unter den Rand voll) und eine Benzinlache auf dem Boden. Warum das plötzlich so ist weiß ich nicht, ich hab den Tank auf jeden Fall ausgebaut und nach Rost bzw. einem Loch gesucht, vergeblich. Ich hab dann auch mal Sprit rein gefüllt und geschaut obs wo kommt, konnte aber nix eindeutiges feststellen. Benzinhahn etc. ist dicht, falls jemand meint es würde daran liegen. Meine Frage also:

    Wie kann ich meinen Tank abdichten?

    gibt es irgendwelche speziellen Lacke die ich einfach von aussen auftragen kann, damit er wieder dicht wird, oder was muss ich anstellen um sicher zu gehen, dass sowas nicht nochmal passiert?

    Mfg Schalbe-Gaildorf

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo,

    Tank von außen beschichten ist m.E. "Murks", weil es dann innen weiter rosten wird.

    Einzige Möglichkeit (außer neuem Tank) ist wohl die Reinigung, Rostumwandlung und Versiegelung des Tankinneren.

    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Set von Kreem weiß gemacht.

    Peter

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Dass ein Tank duchrostet, halte ich für ein gerücht.

    Vielmehr wirds der vergaser sein. Es kann nämlich sein, dass aufgrund eines falsch eingestellten Schwimmers der Druck (bei ganz vollem Tank) so groß ist, dass das Schwimmernadelventil nicht mehr verschließt, und infolgedessen der Sprit über den Überlaufschlauch raus läuft.

  4. #4
    faz
    faz ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2005
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo,

    ganz von alleine durchrosten eher nicht (es gibt nichts, was es nicht gibt!), aber...
    Ich hatte (hoffentlich) das Problem mit den drei Haltern, welche undicht gerüttelt waren. Habe alle mal richtig mit Flüssigstahl aus der Tube abgedichtet (an den vorhandenen Schweissnähten), Rostschutz drüber und es hat 5 Jahre mehr oder weniger gehalten (selbst der Rostschutz hatte eine gewisse Wirkung, denn ich hatte am äusseren Unterboden einen kleinen "Resevetank"). Jetzt haben sie wieder einen Vibrationsschaden (hatte nur gelegentlich einen Tropfen unterm Moped), aber jetzt gebe ich sie zum Heiss-Löten. Danach gibts wieder guten Rostschutz drauf eine extragrosse Gummiauflage, und ich hoffe das Problem ist damit behoben.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    ja, das mit den halterungen hab ich mir auch schon gedacht, dass da evtl. ein riss entstanden sein könnte, grad bei der obersten strebe, denn wenn der tank nicht ganz voll ist läuft auch nichts aus, deshalb hab ich das auch erst neulich gemerkt. im sommer waren vielleicht auch mal 3 tropfen unterm moped, aber mehr nie.

    das mit dem schwimmer im vergaser kann nicht sein
    1. ist das benzin nicht am überlaufschlauch raus gekommen
    2. ist der benzinhahn am tank ja zu, also kann der hohe benzinstand garkein druck auf den vergaser ausüben.

    danke für die antworten, ich werds jetzt mal mit den streben versuchen, denn das mit dem durchrosten kann ich mir auch nicht vorstellen, das würde man ja klar und deutlich sehen und da ist nichts.

    Mfg Schwalbe-Gaildorf

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Willundkannnicht
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    223

    Standard

    also ich hab meinen tank bei der schwalbe selber rundrum geschweißt und von innen entrostet und mit säure und sprit beständigen lack gefüllt. sprich lackiert. so 3 schichten drauf.. trocknen lassen und feddisch.
    jetzt ist der tank zwar innen hellgelb aber des sieht ja kein mensch, und rost ist auc kein problem mehr.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    @fabianwiens
    also, einen durchgerostetetn Schwalbe Tank kannste bei mir angucken.
    Laeuft ein richtiger Strahl raus.

    Aber mal was anderes zum eigentlichen Thema:

    Kann es sein, das Du den Tank zu voll machst? Steht das Rad beim Tanken auf dem Vorderrad? wenn Du dann Volltankst bis zum Rand, Deckel zu, Sitz drauf und dann aufs Hinterrad kippst, suppt bestimmt alles oben aussem Tankdeckel raus. Waere ne Moeglichkeit.

    Harry

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    das mit dem rad hab ich nicht beobachtet, aber als ich den deckel zu gemacht hab ist auch nicht übergeschwabt und die schwalbe hat dann glaub ich nicht mehr das rad gewechselt, ich denk es liegt wirklich an der halterung, die sieht auch an den ränder nicht mehr so gut aus, ich kenn aber jemand der ordentlich schweisen kann. das mit der farbe ist gut, wie hast du das innen lackiert? und wo bekommt man diese farbe, einfach im baumarkt fragen?

    Mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuer Tank an Befestigungsblech undicht - wie abdichten??
    Von palm369 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 22:08
  2. Schwalbe Tank leckt nach Neuaufbau. Abdichten?
    Von Schwelli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 22:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.