+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: KR 51/2 Unterbrecherzündung einstellen - mit Messgerät


  1. #17
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Also für mich ist "gegenüber" nicht selbsterklärend. Ich habe "Das Schwalbe Buch von Erhard Werner" und daraus werde ich nicht schlau. Wenn dort "gegenüber" steht, ist mir nicht klar was gemeint ist.
    Ist "gegenüber" eine perfekte, mit Wasserwage kontrollierte, horizontale Linie? Oder doch das beide so dicht wie möglich bei einander sind? Dadurch aber nicht mehr horizontal?
    Das Bild klärt es auch nicht abschließend. Eine konkrete Antwort würde mich glücklich machen.

    Gruß

  2. #18
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #19
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Mensch Gruß,

    das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein. Dazu bedarf es keiner Wasserwaage. Die beiden Markierungen sollen so dicht beieinander sein, wie möglich, sie sollen sich gegenüberstehen.
    Die beiden Bilder von Jenson zeigen einmal die Polradmarkierung vor der Gehäusemarkierung, Unterbrecher geschlossen.
    Und einmal da hinter, Unterbrecher geöffnet.
    Wenn die Markierungen sich genau gegenüberstehen, dann beginnt der Unterbrecher gerade sich zu öffnen. Kann man noch nicht sehen.

    Peter

  4. #20
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Ne, die Wasserwage war nur zur Verdeutlichung erwähnt. Es gibt aber nun einmal unendlich viele Möglichkeiten, die Markierungen "gegenüber" zu stellen. Für mich das nächstliegendste ist: "Die drei Markierungen bilden eine Gerade, ihr Abstand zueinander muss so gering wie möglich sein. Die resultierende Gerade darf eine gewissen Steigung aufweisen."

    So?

    oder so?


    Oder kann es sein, dass es egal ist wie? Wichtig ist nur, dass die drei Markierungen im Verhältnis zueinander eine Gerade bilden? So wäre in beiden Bildern der Zündzeitpunkt richtig.

    Gruß
    Geändert von betbow (23.05.2011 um 13:15 Uhr) Grund: ein Einfall

  5. #21
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo, dein ZZP stimmt wenn auch die Markierung auf der Grundplatte mit denen am Gehäuse und am Polrad übereinstimmt.

    Zu deiner Geometrie-Aufgabe (wenn man es denn unbedingt so mathematisch beschreiben will...oder anders nicht versteht...?)

    Stell dir eine Ebene vor die von der Geraden auf deinem Polrad und dem kurzen Geradenstück Markierung am Gehäuse gebildet werden soll. Damit diese Ebene entsteht müssen sich die Geraden schneiden. Wenn du nun die Markierung auf der Grundplatte auchnoch in diese Ebene drehst stimmt der ZZP.

    MfG

  6. #22
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Danke!
    :-)

    Für diejenigen, die es interessiert: Die Lösung zur Eingangsfrage steht in Beitrag Nr. 14 von Jenson.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. MZ Unterbrecherzündung
    Von Küstenschwalbe im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 10:12
  2. Kontaktzündung einstellen mit einem normalen Messgerät
    Von Trigger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2007, 16:37
  3. Messgerät für Zündung
    Von schwalbenkoenig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 12:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.