+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR 51/2 will einfach nicht anspringen


  1. #1

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4

    Standard KR 51/2 will einfach nicht anspringen

    Hallo liebe Nestbewohner,

    ich hab gestern eine Schwalbe bekommen. Zuerst lief sie noch ganz annehmbar aber nach ein paar gedrehten Runden ließ sie sich nicht mehr ankicken.
    Zündfunke ist vorhanden, Abstand der Kontakte beträgt zwischen 0,3 und 0,5 mm.
    Hab den Vergaser gereinigt und durch gepustet, Düsen sind alle original. Aber leider ohne Ergebnis, auch mit wiederholtem anrennen tat sich nichts.
    Wie sollte ich jetzt systematisch vorgehen, um wieder ein Lebenszeichen zu bekommen. Werde mich morgen mit der Schwalbe auseinandersetzen. Simsonhändler für ersatzteile ist gleich um die Ecke.
    Würd mich freuen wenn ich mit dem Ding wieder fliegen könnte.

    Edit: was mir noch auffiel, bei mir ist ein 16N1-5 verbaut, auf dem Vergaserdatenblatt hier im Forum stand, dass dieser Vergaser normalerweise in der KR51/1 verbaut ist. Könnte das ein Grund sein warum sie nicht läuft?

    Grüße Aksel

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Willkommen im Nest!
    Schau im Best of the Nest nach. Da findest du diesen Thread.
    Allgemein sind auch die FAQs (klick + klick) und die SUFU zu empfehlen.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Axel,

    willkommen im Nest und Glückwunsch zur Simme.

    Auch wenn sie gerade nicht summt, mach Dir nix draus! Schrauben ist fast noch schöner als fahren :wink:

    Systematisches Vorgehen erfordert einen Plan! Hast Du schon eine Betriebsanleitung und das zu Deiner Simmme passende Buch von Erhard Werner? Beides hilft ungemein, sonst musst Du Dich hier mit den Suchbegriffen "Wartung", "Inspektion", "Erstversorgung" im Nest schlau lesen.

    Grundsätzlich musst Du sicherstellen:
    - dass der Zündfunke zum richtigen Zeitpunkt kommt
    - dass Gemisch angesaugt und verdichtet wird

    Als einfachste Fehlerquellen sind die Zündkerze und der Kerzenstecker zu nennen. Auch wenn Du an der rausgeschraubten Kerze einen Funken siehst, ist das keine Garantie, dass sie auch unter Kompression arbeitet.
    Also eine andere und ausprobierte Kerze und einen anderen kerzenstecker verwenden.

    Dann kommt die Spritversorgung dran. Wird wirklich Benzin angesaugt? Wird die kalte Kerze feucht, wenn die Simme nicht anspringen will?

    Hier noch zwei Links mit weiteren Unterlagen zum Nachlesen:
    www.mz-b.de/miraculis/aw/download/load.html
    www.ostmotorrad.de

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    Hab grad noch ein bisschen rumgedoktort und eine neue Kerze ausprobiert. Nach mehrmaligem Kicken ist nichts passiert. Hab dann die Kerze kontrolliert mit feuchtem Ergebnis.
    Hab sie dann mit einem Freund zusammen angerannt. Was uns dann mühsam gelang. Konnte in allen Gängen fahren und die SChwalbe hat immer gut Gas angenommen. Im Stand konnte ich sie aber nicht wirklich am laufen halten. Aus dem Auspuff suppte einiges heraus. Könnt ihr durch diese Aussagen den Fehler näher identifizieren?
    Wollte morgen folgendes machen:

    Zündung einstellen
    nochmal Vergaser reinigen und überprüfen
    Luftfilter reinigen(wie eigentlich am besten?)
    Tank reinigen da ich Rost entdeckt habe
    zusätzlichen Spritfilter entfernen
    und den auspuff reinigen

    wird das helfen? ich hoffe doch

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hi Axel,

    der falsche Vergaser sollte das Problem nicht sein. Er wird vielleicht dafür sorgen, dass Deine Schwalbe nicht 100% optimal läuft, aber anspringen sollte sie schon.

    Luftfilter werden in Universalverdünnung, Kaltreiniger o.ä. ausgeschwenkt (nicht zu kurz), dann mit Druckluft ausblasen und hinterher mit Öl beträufelt, dann das überschüssige Öl abtropfen lassen.

    Wenn Ihr die Simme mit heftigem und schnellem Schieben anbekommen habt, dann könnte der Zündfunke zu schwach sein (stimmt der Elektodenabstand 0,4mm?) oder es wird wegen Nebenluft zuwenig Sprit angesaugt oder die Kompression reicht nicht aus (messen!) oder das Gemisch ist zu fett (schliesst der Startvergaser ordentlich?)

    Peter.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ist der 16N1-5 mit der (kleineren) 35er Leerlaufdüse des -12 bestückt, oder ist da noch eine 40er drin?

  7. #7

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    Nabend freunde der Simsons,

    nachdem die Schwalbe gestern nur wie gesagt mit mühe und not ansprang(nur heftiges schieben) habe ich heute morgen nochmal versucht die Schwalbe anzukicken. vorher allerdings ne andere Zündkerze genommen die ich noch gefunden hatte. zwar eine 165er statt 260 aber zum starten nicht so schlimm dachte ich. und siehe da. mit dem ersten Kick läuft das Ding und bleibt auch an. (im Leerlauf) "hmm" dachte ich, mal sehen ob ich sie auch fahren kann. als strecke hab ich die 2km zur nächsten simson werkstatt gewählt, um mir gleich ne neue passende zündkerze zu holen. ging wunderbar. ließ sich voll ausfahren blieb an. als ich dort war, hab ich die kerze gewechselt, wollte ankicken...nichts, die 165er wieder rein nichts....nichtmal anrennen konnte ich das ding.
    der simsonmechaniker meinte, vllt sinds die simmerringe, wenn die undicht sind, kann man rennen wie man will, das teil springt nicht mehr an.

    hab mir also neue simmerringe gekauft + neuen kondensator und alles montiert. zündung vorher markiert und wieder so eingebaut wie vorher....ohne ergebnis. eher noch schlechter als vorher. lässt sich nicht mehr so gut ausfahren in allen gängen, und sobald man ein paar meter gefahren hat, ausmacht und versucht neuzustarten, geht garnichts mehr.
    das nervt....any ideas was es sein könnte, zündung müsste doch eigentlich gut eingestellt sein, wenn sich die schwalbe in allen gängen ausfahren lässt....
    ich weiß es nicht...vielleicht hab ich beim wechsel der simmerringe eher alles verschlimmbessert...
    Hilfe!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe will einfach nicht anspringen
    Von Lukas91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 17:58
  2. Schwalbe will einfach nicht anspringen
    Von CBronson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 17:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.