+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 64

Thema: KR 51/2E falscher Vergaser verbaut, Zusammenhang mit Motorproblemen?


  1. #33
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Bis hierhin schon mal ein großes Dankeschön, an alle die mir bis her geholfen haben!

    Habe den Gasschieber wieder montiert, wolte einfach nicht rein der Schweinehund . Meine Teillastnadel gleicht am Ende einem Angelhaken... Muss dann auch wohl neu.

    Ich möchte an dieser Stelle noch mal kurz meine Probleme zusammenfassen:

    1. Zündkerze total verölt und stirbt alle paar km ab.
    2. Aus dem Auspuff läuft die schwarze Suppe nur so raus (siehe Video).
    3. Im Standgas nimmt Sie schlecht Gas an, kommt erst nach kurzer Zeit (nur wenn Sie warm ist).
    4. Leistungsverlust im unteren bis mittleren Drehzahlbereich.
    5. Beim starken abbremsen geht sie mir aus.

    Was ich "schon" gemacht habe:
    1. Vergasereinstellung nach Anleitung und Gehör durchgeführt.
    2. Starterkolben optisch O.K.. Gummi nicht porös, lässt sich ohne stocken drücken.
    3. Zündkerzenstecker gemessen: Um die 14-15 kOhm.

    Als nächstes werde ich testen, ob irgendwo Falschluft gezogen wird. Außerdem werde ich meinen Auspuff noch mal reinigen. Achja und mein Getrieböl muss ich wechseln.

  2. #34
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von tops Beitrag anzeigen
    Achja und mein Getrieböl muss ich wechseln.
    Wenn dein Wellendichtring, zur Getriebeseite defekt ist, (was ich stark vermute) kannst du dir den Getriebeölwechsel getrost sparen. Du gibst dann deinem Motor noch mehr Nahrung zum Qualm, oder zum Suppen aus deiner Tröte, welche natürlich auch frei sein muss!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  3. #35
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    ... ja , da hast du wohl Recht. Aber anhand der ausfließenden Menge (wurde vorm Kauf aufgefüllt) und Geruch, kann man ja auch schon einige Schlüsse ziehen. Falls wirklich der Wellendichtring hinüber sein sollte, muss ich mir wohl mein schlaues Schwalbenbuch zur Hand nehmen und diese wechseln. Hoffe das ist auch für einen nicht so erfahrenden "Simson Schrauber" möglich bzw. machbar.

  4. #36
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Joa.....ist nicht so schwer beim M541 Motor.

    1.Getriebeöl ablassen
    2.Getriebedeckel ab
    3.Zahnstellung am Primärritzel und Ritzel vom Kupplungspaket mit Edding markieren
    4.Primärritzelmutter lösen und Ritzel abziehen
    5.mit Schraubenzieher den Wedi raushebeln
    6.neuen Wedi leicht mit Öl bestreichen und einsetzen
    7. Primärritzel in richtiger Position wieder aufstecken und mit neuem Sicherungsblech wieder anziehen
    (20Nm)
    8.Getriebedeckel anschrauben (7Nm)
    9.Ölkontrollschraube öffnen
    10. Rote, obere Verschlussschraube Öffnen und 400ml Öl einfüllen
    11.Öl läuft im Normalfall bis etwa höhe Ölkontrollschraube
    12.Kontrollschraube wieder einschrauben und fertig

    Kauf die braunen Vitonwedi`s, das sind die besten.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  5. #37
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von tops Beitrag anzeigen
    3. Zündkerzenstecker gemessen: Um die 14-15 kOhm.
    Ab in den Mülleimer!
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #38
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    So habe gerade mal die Tröte abgegbaut, alles totoal versifft. Wenn das alles Getriebeöl sein sollte, dann dürfte ich schon längst nichts mehr drinne haben!! Werde den Auspuff am we mal ausbrennen. Wollte mir nun einen neuen Vergaser + Zündstecker/Kabel kaufen. Ist dieser hier Vergaser Simson BVF 16N1-12 Schwalbe KR51/2 | eBay empfehlenswert. Die schreiben ja, es sein ein original BFV Vergaser!?

  7. #39
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ja, den kannst du nehmen!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #40
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Super, danke!

  9. #41
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Vergaser ist gekommen. Sobald Zeit ist, kommt der rein. Ist ja eig. ne Frechheit. Von wegen "Original BVF-Vergaser". Steht zwar BFV dran ist aber MZA drinne!

  10. #42
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    ...sooooo, heute abend Vergaser und Zündkerzenstecker getauscht:
    Zum Vergaser: Nach dem ich den neuen BFV 16N1-12 Vergaser verbaut hatte, habe ich sie bei Nieselregen im halbdunkeln eingestellt . Wenn ich am Stand am Gas drehe, kommt sie, im gegensatz zu vorher, ohne Verzögerung. Sie qualmt auch fast gar nicht mehr :-)! Aus dem Auspuff läuft auch kein Siff mehr.

    Zündkerzenstecker:Habe jetzt mal direkt von der Zündspule? aus gegen Motormasse den Widerstand gemesen: ~8,6kOhm, mit neuen Zündkerzenstecker ~9,6kOhm. Was hat das zu bedeuten, bzw. ist der Wert vertretbar? Der alte Zündkerzenstecker hatte einen Eigenwiderstand von ~5kOhm.

    Bei einer kleinen Testfahrt, hatte ich das Gefühl, dass Sie nicht mehr ganz so zieht wie "früher". Woran könnte das liegen?

  11. #43
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Zitat Zitat von tops Beitrag anzeigen
    Woran könnte das liegen?
    Das könnte ganz einfach daran liegen, dass früher alles, wirklich ALLES besser war. (Selbst die Zukunft )

    Um den Kerzenstecker als Übeltäter auszuschliessen, nimm mal "meinen" http://www.schwalbennest.de/simson/h...lau-90785.html

    Peter

  12. #44
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    5 K ohm Stecker macht man bei der Vapoe dran...bei der Standardzündung kommt ein 1K Ohm Stecker dran.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  13. #45
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Habe jetzt ja auch einen 1kOhm Stecker :-). Der alte war von 89 und hatte 5kOhm. Aber wieso habe ich schon vom Zündspuleneingang gegen Masse bei nicht eingeschlteter Zündung knapp ~8 kOhm?? Oder ist das normal?
    Leistung ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr!

  14. #46
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Kommt mir ganz schön viel vor.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  15. #47
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Nabend! Standgas heute nochmal angepasst, läuft wunderschön, ABER nicht bei vollgas! Vor meinem großen Umbau lief Sie 65, jetzt 55!!! Wenn ich den Gaszug über 2/3 ziehe nimmt sie kein gas mehr an! Kann es daran liegen, dass Sie zuviel Luft bekommt? Habe kein Schlauch mehr an meinem Luftberuhigungskasten. Im Stand ist alles gut.
    Leistung ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr!

  16. #48
    Glühbirnenwechsler Avatar von tops
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    78

    Standard

    Achja, bin mir gar nicht sicher, ob ich den Verschlussstopfen wieder rein gedrückt habe, dass muss morgen erst mal überprüfen Kann das schon die Ursache sein?
    Leistung ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr!

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Vergaser verbaut und läuft nur mit gezogenem Kaltstarthebel.
    Von SchwalbenBen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 12:55
  2. [Gelöst] Falscher Motor von Werk aus Verbaut?
    Von PSPGOforit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 00:03
  3. falscher vergaser verbaut?
    Von molmf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 17:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.