+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: KR50: Problem mit den Gängen


  1. #1

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    8

    Standard KR50: Problem mit den Gängen

    Hallo an Alle hier im Netz,

    wir sind eine kleine Gruppe von 3 begeisterten Schwalbenfahrern (-besitzern) aus München und wir stehen vor einem Problem mit einer KR50 Bj. 1963. Zustand Lack etc ist wirklich gut.

    Der Motor läuft nach der Reinigung des Vergasers einwandfrei und ruhig.

    Leider habe ich ein Problem mit dem Einstellen der Gänge. Wenn ich die Handschaltung ganz nach vorne drehe, befinde ich mich im Leerlauf. Daraufhin habe ich die Möglichkeit, den Griff nach hinten zu drehen und 2 Gänge hintereinander einzulegen. Beim Anfahren würge ich das gute Stück permanent ab.

    Gibt es hier im Netz jemand, der mir/uns vielleicht bei dieser Problematik weiterhelfen kann bzw. das Problem kennt?

    Freue mich auf eure Hilfe bzw auf Leute in München, die an gemeinsamen Treffen und Ausfahrten interessiert sind.

    Lieben Gruß
    Phil

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ob vor dem 1 Gang noch ein Leerlauf ist, dass weiß ich bei diesem Modell nicht. Der nächste Gang beim zurückdrehen ist dann der erste und dann kommt der zweite. Anfahren musst du natürlich im ersten. Gib ruhig reichlich Gas, keine Angst, das Moped wird dir schon nicht wegschnipsen. In der Anleitung zum Schwalbe fahren im Schwalbe-Buch steht sogar, dass der Gasgriff auf Vollgas zu öffnen ist un dann muss man gefühlvoll und langsam die Kupplung kommen lassen. Das KR50 hat noch weniger PS als eine Schwalbe, da geht der Motor beim Einkuppeln natürlich schneller aus. Unter Umständen geht ein Motor auch sehr schnell aus, wenn das Gemisch noch zu mager, der Motor also zu kalt ist. Also mit etwas Gefühl an die Sache rangehen, man würgt ein Moped viel schneller ab als ein Auto.

    mfg
    Albi

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Sollte es nicht bei der Handschaltung genau wie bei der Fussschaltung so sein, dass der erste Gang noch VOR dem Leerlauf ist? also: 1-L-2-3? Dann ist es auch kein Wunder dass du das Moped abwürgst, im zweiten Gang anfahren mit dem kleinen Motor ist nicht ganz easy.

    edit: war Blödsinn, ignoriert den Post...
    Geändert von damaltor (20.02.2012 um 22:53 Uhr)
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Das KR50 hat doch nur 2 Gänge, oder nicht?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    So ist es:
    Erster Gang -- Leerlauf -- Zweiter Gang -- (...)

    Ich erkenne die Problematik nicht ganz..Auf jeden Fall muss die H Schaltung mal richtig gescheit eingestellt werden..Springen die Gänge denn ? Dies passiert vor allem, wenn der Schaltzug nicht straff genug eingestellt ist..
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  6. #6

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort. Ich glaube jedoch, dass meine "Grundeinstellung falsch ist.


    Leider ist die Anzeige meiner Gänge etwas verkratzt und ich kann nicht sehen, welcher Gang eingelegt ist. Normalerweise sollte auf der Anzeige 0, 1, 2, zu sehen sein. doch keine Chance.

  7. #7

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    bei mir ist es Leerlauf - Gang - Gang

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Phil,

    so aus der Ferne würde ich sagen, Euch fehlt der 1. Gang. Der ist nämlich ganz vorne, bzw. sollte dort sein.
    Vielleicht müsst Ihr "nur" den betreffenden Zug einstellen.
    Leider finde ich im BUCH nix. Ich würde einfach mal aufbocken, versuchen in den Ersten zu schalten und schauen, wie es sich dabei mit den Zügen und der Schaltmimik am Motor verhält.
    Ein Zug muss dabei sehr straff gespannt sein, kann man daran mit der Hand ziehen? Tut sich was?
    Hat der Zug eine Verstellhülse? Dann noch etwas spannen.

    Peter

  9. #9

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    DANKE!!! für die vielen Antworten bisher.
    Ja, das Problem ist wohl, dass ich irgendwie meine Gänge (wohl über den Zug) richtig einstellen muss.

    Habe bisher nur an einem Star und einer KR51/2 rumgeschraubt und finde auch leider in dem Buch, dass Zschopower empfiehlt keine Infos darüber.

  10. #10

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    hat den jemand von euch ein "Rezept", wie ich vorgehen soll?

  11. #11
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    2. Gang einlegen und den Schaltzug auf 1mm Spiel einstellen.

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Essehof
    Beiträge
    248

    Standard

    bei dem KR 50 liegt der 1. Gang unten das heiß 1- 0 -2 und wie schon geschrieben Kupplungshebel auf höchste Stellung und den abgewinkelten Seilzug auf ca. 2mm Spiel einstellen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR50 -Problem
    Von T19U im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 19:22
  2. Zündschloß KR50? Gmisch KR50 und ES150
    Von T19U im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 16:53
  3. Probleme mit den Gängen
    Von MobbyD im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 00:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.