+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: KR51/1 '79 dreht nicht aus und kommt an Ampel spät.


  1. #1

    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    6

    Standard KR51/1 '79 dreht nicht aus und kommt an Ampel spät.

    Hallo,
    ich habe mir letztes Jahr eine KR51/1 gekauft, die übel aussah und Spitze 55 lief.
    Ich habe sie fast komplett auseinander genommen und wieder schick hergerichtet, siehe Foto.
    SchwalbeKlein.jpg

    Nun zu meinem Problem an dem ich langsam verzweifle:
    Als ich das Mopped gekauft habe, hatte sie bereits das Problem, dass sie maximal 55 auf der Geraden lief und auch der Weg dahin war holprig.

    -Ich tippte zuerst auf den Vergaser, habe ihn im Hochfrequenzbad gereinigt und ein Regenerationskit gekauft. Keine Besserung
    -Dann tippte ich auf einen verstellten Zündzeitpunkt. Zündung 1a eingestellt, keine Besserung.
    -Ich habe die Frischluftseite vom Vergaser freigelegt und ohne Luftfilter gestartet. Kein Unterschied.
    -Neuen Luftfilter verbaut
    -Neuen Auspuff Verbaut und Zylinderkopf abgehabt und festgestellt, dass der Vorbesitzer
    unmittelbar einen neuen gekauft haben muss, der ist top in Ordnung.
    Das einzige was mir hier aufgefallen war, ist, dass der Kanal vom Kurbelgehäuse zum Brennraum eine etwa 4mm Kante aufweist, und zwar da wo der Stahleinsatz auf das Alu trifft. Vom Autoschrauben kenne ich es so, dass die Kanäle wo Luft durchgeht immer Gradfrei sein müssen, bzw zum besseren Vermischen eine Golfballfräsung aufweisen können.
    -Als ich nun Probleme mit der Zündanlage ausschließen wollte, habe ich eine Vape verbaut. Ähnliche Problemstellung.

    Springt meistens spätestens beim 2. Treten an, aber immernoch Spitze 55 und folgendes kommt hinzu. Wenn man im Standgas an der Ampel steht und will nach der Wartezeit anfahren, fällt die Drehzahl ab. Man muss erstmal 5-10sek mit dem Gas spielen bis sie wieder hoch dreht.
    Es kommt mir fast so vor, als ob sich irgendwo Sprit sammelt und der erstmal verfeuert werden muss. Könnte auch sein, dass sie generell viel zu fett läuft. (hab aber beim Vergaserkit auf die richtige Düsengröße geachtet)

    So langsam habe ich fast alles ausgetauscht, was an der Verbrennung beteiligt ist und mir gehen die Ideen aus, woran es noch liegen kann.

    Habt ihr vielleicht noch Ideen?

    Kann es vielleicht sein, dass Getriebeöl ins Kurbelgehäuse läuft? Oder vielleicht tatsächlich der neue Zylinderkopf ne Macke hat?

    So langsam bin ich echt verzweifelt.

    Bin für jede Idee dankbar.
    Grüße
    Loonytom

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Loonytom

    >Zitat:"Das einzige was mir hier aufgefallen war, ist, dass der Kanal vom Kurbelgehäuse zum Brennraum eine etwa 4mm Kante aufweist, und zwar da wo der Stahleinsatz auf das Alu trifft." Zitat Ende.<

    Mach doch mal bitte ein Foto von der Laufbuchse.
    Wie sieht die Zündkerze aus? (schwarz, braun oder weiß)

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    6

    Standard

    Danke für deine schnelle Antwort Kai,

    habe leider nicht soviel Freizeit, deswegen bin ich erst heute dazu gekommen, wieder an der Kiste zu schrauben.
    Ich habe nochmal überlegt und fand', das Fehlerbild passt zum Choke bzw. Startervergaser. Wenn der permanent offen ist, startet das Mopped gut, hat nicht die volle Leistung und wenn die Vergaserkammer leergezogen ist, dreht sie einigermaßen normal. Das erklärt auch das Spielen mit dem Gas an der Ampel.

    Also heute den Bowdenzug für den Kaltstart abgeschraubt und siehe da, da fehlt doch etwas. Unten ist so ein Gumminöppel drin, der scheint auch dorthin zu gehören, aber im oberen Teil ist auch noch ein Hohlraum, der mit nichts gefüllt ist. Könnte mir vorstellen, dass da eine Feder reingehört, die nicht vorhanden ist.
    Also habe ich etwas behelfsmäßig dort hineingesteckt, damit der Gummipfropfen den Starterkanal permanent verschließt und siehe da, fuhr schon gleich viel besser. Nach ca.1km hat es dann 3x im Motorraum/Auspuff geknallt und die Karre ist aus gegangen. Zündkerze rausgeschraubt ->braun wie sie sein soll und trocken. Kompression war auch noch da. Denke irgendwo kommt der Sprit nicht durch. Schaue die Tage nochmal wenn ich Zeit habe.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Die fFeder gehört oberhalb des Starterkolbens hin, um selbigen bei nicht gezogenem Starterhebel zuverlässig nach unten zu drücken. Zwischen Gummipröppel und Starterkolben gehört nüscht.

    Mach doch bitte mal eine gründliche Wartung/Inspektion nach Betriebsanleitung oder Wiki.

    Peter

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ich glaub Du meinst den Hohlraum, der für das dicke Ende vom Bowdenzug gedacht ist.... Also der Gumminöppel ist mit dem Metallteil fest verbunden, der Bowdenzug wird durch die Verstellschraube des Gehäuses geführt, dann kommt die Feder, da muß der Bowdenzug durch und dann wird der Bowdenzug in den Kolben des Startvergasers eingehängt. Alles erst einmal ganz locker einstellen, vollen Lenkereinschlag geben, so das der Bowdenzug maximal "gelängt" ist, anschließend mit der Verstellschraube auf ca 1mm Spiel einstellen. Wenn Du das bei geradem Lenker machst kann es sein das bei Vollausschlag der Startvergaser geöffnet wird.

    Schau mal hier: http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...16N1_Explo.jpg der Bowdenzug muß durch die Teile 1-4 durch und wird bei Teil 5 eingehängt....

  6. #6

    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    6

    Standard

    Vielen Dank für die Tips.

    Der Gumminöppel ist nichtmehr mit der dafür vorgesehenen Hülse verbunden und scheint mir auch verhärtet zu sein. Ich habe bei den Mopedfreunden die betreffenden Teile neu bestellt, leider hängen sie im Poststreik fest. Warte schon seit einer Woche nach Versand darauf. Habe jetzt den Startervergaser permanent Verschlossen, dass er keine Funktion mehr hat. Das Moped springt auch ohne den Vergaser sehr gut an.
    Das Problem, dass die Schwalbe ausgegangen ist, war ein Bruch der Passfeder an der Kurbelwelle, sodass sich durch das verdrehte Polrad der Zündzeitpunkt verstellt hat. Jetzt läuft sie wieder.
    Auf ner langen Geraden schafft sie jetzt auch endlich die 60. Dauert zwar ne ganze Weile bis sie da ist, aber ich wiege ja auch 90kg. Fahre normalerweise 1200er, da bin ich die Beschleunigung von ner 50er nichtmehr gewöhnt
    Könnte die Zündung auch nochmal mit ner Blitzpistole einstellen, vielleicht kommt dann noch ein wenig mehr, aber für meine Freundin reichts erstmal.

    Vielen vielen Dank für eure tatkräftige Hilfe und Ideen.

    Werde mir wohl als nächstes ne S51 holen, damit ich auch mal gescheit ausfahren kann, mit der Freundin.
    Achja, und die NSU OSL 351 aus 34' steht auch noch in Teilen in der Garage. Aber man will sich ja nicht langweilen.

    Grüsse aus Mitteldeutschland Jungs.

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Zitat Zitat von Loonytom Beitrag anzeigen
    Habe jetzt den Startervergaser permanent Verschlossen, dass er keine Funktion mehr hat. Das Moped springt auch ohne den Vergaser sehr gut an.

    Auf ner langen Geraden schafft sie jetzt auch endlich die 60. Dauert zwar ne ganze Weile bis sie da ist, aber ich wiege ja auch 90kg.

    Werde mir wohl als nächstes ne S51 holen, damit ich auch mal gescheit ausfahren kann, mit der Freundin.
    1. Keine gute Idee, wenn die Schwalbe problemlos so anspringt läuft sie zu fett, daher stimmt das Benzin-Luftgemisch wenn sie warm ist nicht und es fehlt Leistung. Besser einstellen wenn der Gumminöppel da ist und Startvergaser funktionsfähig machen.

    2. Was hat die 60km/h mit Anlauf mit Deinen 90kg zu tun? Ich wiege kaum weniger, nehme auch mal meine Frau mit, die bringts auf 80kg und der Star fährt mit uns beiden problemlos 65km/h in der Ebene, bei scharfem Gegenwind 60km/h und leichte Steigungen kaum langsamer

    3. Wieso kannst Du Deine Freundin nicht gescheit mit der Schwalbe mitnehmen sondern nur mit der S51? Der Leistungsunterschied beträgt 0,3PS die hat die S51 mehr, dafür ist Deine Gebläseschwalbe bei starken, langen Steigungen thermisch sehr viel stabiler durch die Zwangskühlung.

    LG, Frank

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    @Frank

    zu 2.
    Mit 170 kg Last noch 65 km/h ? Mit 3,4 PS ?
    Dann ist Dein Vogel wohl ein "SuperStar" !?

    zu 3.
    Von mitnehmen hab ich nichts gelesen.
    Ich hab´s so verstanden, das der TE dann mit dem
    eigenen, gleichwertigen Fahrzeug nebenher fahren kann.

    PS: der Unterschied zwischen /1 Schwalbe und S51 ist nur 0,1 PS
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Hallo Kai,
    Nö ist ein ganz normaler Star, aber hier bei uns ist es wirklich flach wie ein Bügelbrett die Landschaft. Einmal auf Tempo hält er das gut. Ich denke ja das ein Moped weniger durch das Gewicht als viel mehr durch den Windwiederstand ausgebremst wird. Mit mir alleine als Fahrer ist er nur unwesentlich schneller. Ich bin ja ein kleines Stückchen größer als meine Holde. Optisch macht mein Star nicht so viel her, technisch habe ich sehr viel Zeit in die Feinabstimmung investiert und ich glaub er läuft recht gut.

    LG, Frank

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Frank

    Nach meiner Erfahrung spielt das Gewicht doch eine Rolle.
    Ich hab ca. 105 kg und die Schwarze rennt mit mir knapp 65.
    Setzt sich ein 60 kg Fahrer drauf geht auch fast 70.
    Im Übrigen stimme ich Dir zu: die Feinabstimmung bringt´s.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Wenn ich "liegend" fahre gehen auch 70+ nur aus dem Alter bin ich jetzt irgendwie raus....

    LG, Frank

  12. #12

    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    6

    Standard

    -Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei den derzeitigen Temperaturen auch im 'kalten' Zustand beim Antreten verhältnismäßig wenig Sprit an der Zylinderwand kondensiert und zusammgenommen mit dem neuen Zylinderkopf + Kolben eine optimale Abdichtung zum Kurbelgehäuse stattfindet. Das trägt sicherlich zum großen Maße dazu bei, dass sie gut anspringt, auch ohne Startervergaser. Mag sein, dass sie etwas zu fett läuft. Aber das Zündkerzenbild ist optimal.

    -Das Gewicht hat rechnerisch nichts mit der Endgeschwindigkeit zu tun, das ist korrekt. Faktisch erhöht sich der Reibwiderstand in den Lagern, den Reifen zur Straße und durch die größere windumströmte Oberfläche, sowie das breitere Profil der Windwiderstand. Ich kann da zur Not auch Klugscheissen (musste sowas 2 Semester durchkauen). Leider bin ich bisher nur in der Stadt gefahren und habe auch kein Referenzmoped. Ich weiss auch nicht wie genau der Tacho bei der Schwalbe ist. Im Verkehr kam ich gut mit.

    -Ja richtig, ich möchte 'gleichwertig' nebenher fahren. Mit meinem Motorrad sieht das etwas lächerlich aus, wenn ich neben der Schwalbe her tuckel. Ausserdem läuft die mit den Flachschiebervergasern unter 30 schlecht.

    Freue mich, dass trotzdem grundlegend eine gute Stimmung hier im Forum ist. Ich hoffe ich kann einiges zur Stimmung und Lösungen beitragen. :)

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Hallo,
    entschuldige bitte wenn ich Dir auf den Schlips getreten bin, nichts lag mir ferner.

    90kg Gewicht bringe ich nur nicht mit mühevollen 60km/h in Zusammenhang, ein falsch eingestelltes Gemisch schon. Wenn Du schreibst das der Startvergaser stillgelegt wurde und Du dennoch ein sehr gutes Kaltstartverhalten hast ist dies ein Hinweis auf ein zu fettes Gemisch. Dafür kommen mehrere Ursachen in Betracht: Vergaser falsch eingestellt, insbesondere falscher Schwimmerstand, ausgewaschene oder zu große Düsen, Düsen schlechter Qualität (FEZ), eine zu hoch positionierte Teillastnadel (die heutigen Nadeln schwanken leider sehr in der Qualität, insbesondere was Länge und Steigung betrifft, aber auch die Kerben unterscheiden sich) also die Teillastnadel eine Kerbe tiefer hängen kann Erfolg haben, achte nur darauf das das Gemisch dann nicht zu sehr abmagert. Guck mal generell auf Dein Kerzenbild.
    Auch kann der fehlende Gumminöppel (streikt die Post immer noch?) für falsche Druck- und Strömungsverhältnisse im Luftfilterkasten sorgen. Luftfilter selber ist sauber? Was hast Du für eine Auspuffanlage verbaut? Original und gut gesäubert oder einen Nachbau? Es gibt wohl leider billige Nachbauten wo der Resonanztrichter fehlt und nur ein gerades
    Blech verbaut wurde.

    Das mit dem gleichwertig nebenher fahren hatte ich völlig falsch verstanden, sorry. Klar das dies mit einem großen Bike nur schwer geht.

    LG, Frank

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Bei korrekt magerem Standgas braucht man auch im Hochsommer den Startvergaser für den ersten Kick. Mit den alten Vergasern 16N1 kommt man zwar nur schwer zu so einer Einstellung, die Mühe wird aber belohnt durch feines Standgas am warmen Motor.
    Leichter geht's mit den moderneren Vergasern 16N3.

    Mit beiden geht's aber nur, wenn rund um den Motor alles andere auch stimmt. Damit sollte man sich zuerst befassen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 11:43
  2. KR51/2 kommt nicht auf Touren.
    Von Buschmann29 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 22:45
  3. Kupplung kommt zu spät......
    Von Schwalbenkönig1982 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 22:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.