+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 31 von 31

Thema: kr51/1 alles gecheckt- springt trotzdem nicht mehr an


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    Also ich konnte jetzt nicht soviel überprüfen, wie ich eigentlich wollte.
    -> OHNE die Anaugmuffe, die zwischen Beruhigungsbehälter und Vergaser sitzt, sprang sie an.
    -> restlicher Ansaugapparat ist ok, also reicht scheinbar die Ansaugkraft des Vergasers nicht aus, um über den Schlauch die Luft runter zu saugen.
    -> Vergaser nochmal angeschaut -> der Schwimmer undicht . Da schwappt schön das Benzin drin rum.
    ->Schwimmer ausgetauscht (hatte noch nen alten) und -ok, ich gebs zu :pi mal Daumen- eingstellt (die Nadel war aber so verfärbt, dass ich das gut nach Augenmaß einstellen konnte (wegen Zeitmangel).

    -- Leider springt die Schwalbe nur ohne die Gummimuffe an.

    Könnte es jetzt wirklich dran liegen, dass der Schwimmer nicht richtig eingestellt ist? Oder wie kann das sein, dass es ohne Gummimuffe funktioniert, mit aber nicht? Hab auch schon an den Leerlaufregulierschraube und Kolbenschieberanschlagschraube versucht, was einzustellen, aber nichts geht.

    Einen Ersatzvergaser hab ich bisher nicht in die Hände bekommen, den ich hätte testen können. Also woher kommt das Problem, dass es ohne Gummimuffe geht, mit aber nicht?
    Vielleicht weiß jemand nochmal was?

    Danke schon mal.

  2. #18
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Entweder dein Luftfilter ist total dicht, oder der Vergaser (immernoch) viel zu fett. Oder beides :-)
    Ohne Gummimuffe bekommt der Vergaser etwas mehr Luft, was zu einer magereren Verbrennung führt. Ist der Luftfilter natürlich komplett zu, kann die Verbrennung garnicht funktionieren.

    Also Luftfilter kontrollieren/diesen testweise rauslassen/Ansauggeräuschdämpfer leeren und Schwimmerstand nach Senfglasmethode einstellen.

    Extravagante Probleme wie z.B. verstopfter Ansaugschlauch etc. können natürlich auch vorliegen (wie auch immer sowas passieren soll).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #19
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.
    Hab bereits:
    - ohne Luftfilter probiert (und den bei der Gelegenheit gereinigt mit Waschbenzin und geölt)--> geht nicht
    - Geräuschdämpfer geleert (war bissl Siffwasser drin)
    - Ansaugschlauch abgemacht und der ist auch natürlich frei gewesen

    also zieht sie nicht kräftig genug Luft an, oder?
    dann werd ich um die Senfglassache wohl nicht drum rum kommen, oder?

  4. #20
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Einstellung per Messschieber reicht fürs erste auch aus, Wenn du dein Senfglas noch nicht leer hast.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    So, jetzt kam ich wieder zum Schrauben ,mit folgendem Ergebnis:
    - Schwalbe sprang trotz dichtem Schwimmer nicht an
    - neuen Benzinhahn eingebaut (alter tropfte)
    --> hab nen anderen alten Vergaser eingebaut und siehe da: Motor läuft --> also Helm auf und mal ne Runde drehen...

    ...ABER...

    - leider geht sie aus, sobald ich im ersten Gang kräftig Gas gebe, um in den Zweiten zu schalten :(
    - sie springt nicht mehr an, nur wieder ohne Gummimuffe;
    - wenn ich dann die Gummimuffe draufsetzte, läuft sie weiter aber sobald ich dann richtig Gas gebe und fahre, geht sie aus und springt nicht mehr an.
    - wenn ich langsam im ersten Gang fahre, bleibt sie an, aber sobald ich beschleunige, geht sie wieder aus.

    --> hab den Schwimmerstand mit Meßschieber eingestellt; so ungenau sind doch die Angaben nicht (28mm kopfüber und 32,5mm hängend und so, dass kopfüber die Nadel nicht eingedürckt wird, hängend hingegen ganz; und berühren tut der Schwimmer auch kein Metall des Gehäuses...)

    Ich weiß nicht, ich muss mal schauen, ob ich bei nem Freund aus der betriebsbereiten Schwalbe den Vergaser mal ausbauen und bei mir einsetzen kann.
    Wenn`s dann geht, dann muss es wohl der Vergaser sein. Aber dass jetzt auch der zweite nicht geht...


    hat jemand eine Idee?
    kann`s doch am Motor liegen?
    Geändert von susal1 (14.09.2011 um 20:12 Uhr)

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    So, nun bitte ich alle nochmal um Hilfe, Ideen und Tipps!!!

    Habe einen funktionierenden Vergaser aus einer fahrebereiten Schwalbe bei mir eingebaut und es geht wieder nicht!
    --> springt nur an, wenn ich die Gummimuffe weglasse, dann kommt erstmal weißer Rauch aus dem Auspuff, aber sobald ich die Muffe wieder draufstecke, geht der Vogel aus.
    --> mein Vergaser funktioniert in der anderen Schwalbe allerdings auch nicht. Sie springt mit meinem nicht an, mit dem eigenen sofort.

    Jetzt weiß ich echt nicht, was ich noch prüfen soll. Zündung geht ja, sonst würde sie ja nicht anspringen.

    Wo soll ich noch suchen? Wer kann mir helfen? Möchte noch nicht aufgeben und in der Werkstatt viel Geld ausgeben.
    Was kann das noch sein?

    Danke schon mal für die bisherigen Tipps.

  7. #23
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    1. Nicht jeder Vergaser passt in jede Schwalbe. Was für einen Vergaser hast du jetzt in was für eine Schwalbe eingebaut??

    2. Weisser Rauch deutet stark auf kaputte Wellendichtringe an der Kurbelwelle hin.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #24
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Wenn deine Schwalbe mit einem getesteten Vergaser auch nur anspringt mit weggelassenem Ansaugweg, dann ist der Lauf immernoch zu fett. Da du den Ansaugweg geprüft hast, vermute ich ganz stark, dass der Simmerring der Kurbelwelle getriebeseitig das zeitliche gesegnet hat...

    Um diese These zu prüfen, solltest du mal den Riechkolben ans Getriebeöl halten. Riecht es nach Benzin? Dann ist der Simmerring hinüber und der Motor zieht das Getriebeöl in die Kurbelkammer (deshalb zu fetter Lauf). Der weiße Qualm würde auch dafür sprechen.

    Testweise könntest du vielleicht auch das Getriebeöl ablassen und ohne Öl testen (dann aber bitte nicht zu lange so laufen lassen). Hab ich aber noch nie so ausprobiert, mir kam nur grad die Idee ;-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    @damaltor: es ist auch eine 51/1 mit dem gleichen 16n1-5 Vergaser. Müsste also eigentlich passen.
    @ jenson: ok, Riechtest wird gemacht.

    Ihr vermutet ja beide, dass es was mit den Dichtungen zu tun haben könnte.
    Kann man das selber machen? Denn an den Motor hab ich mich bisher nicht gewagt. Dazu fehlt mir jegliche Erfahrung.
    Und wenn ich`s machen lasse, hat jemand Ahnung, was das kostet? Sprich, ist das eine aufwändige Sache oder macht die fachkundige Werkstatt sowas in kurzer Zeit?

    Danke auf jeden Fall schon mal für eure hilfreichen Tipps.

  10. #26
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das Problem ist, dass die Dichtringe beim M53 innenliegend sind, so dass man sie nicht wechseln kann ohne den Motor komplett zu überholen (= neue Dichtungen, neue Lager, neue Sicherungsbleche). Das kostet sehr ungefähr 200 Euro.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  11. #27
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    oh je! Na das kann ich natürlich nicht selbst machen. Und 200€ lassen sich natürlich auch nicht so einfach mal aus dem Ärmel schütteln...
    Jetzt muss ich mal riechen und das mit dem Öl checken. Denn wenn ich den Vogel ohne Muffe laufen lasse, dann hört es irgendwann auf zu qualmen. Gib`s da Hoffnung? Qualmt ja nicht ständig.

    Naja, schöner Mist. Vor allem lief sie bis dato ohne Macken!

    Danke nochmal.

  12. #28
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Naja bevor du den Motor spaltest, checkst du erstmal das Öl. Danach checkst du nochmal alles andere (vor allem die Zündung hast du ja erstmal außen vor gelassen). Ein später Zündzeitpunkt kann sich allerdings ähnlich auswirken, wie ein zu fetter Lauf.
    Vielleicht holst du dir dann auch noch eine zweite Meinung von einem erfahrenen Simson Schrauber in deiner Gegend ein (er soll sich live vor Ort mal das Gerät anschauen).
    Wenn du dann wirklich 100% sicher sein kannst, dass drumrum alles stimmt, muss der Motor wohl neugemacht werden...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  13. #29
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    Ja, das werd ich am Wochenende mal in Angriff nehmen mit dem Öl.
    Und nen erfahrenen Schrauber, der mich nicht gleich zur Kasse bittet, muss ich mir zwar erst noch suchen, aber ich bin mal ganz optimistisch.
    Danke für die ermutigenden Worte.

  14. #30
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    Also, das Öl riecht gar nicht nach Benzin. Es ist auch ausreichend drin --> bissl gekippt und dann stehts an der Öffnung der Kontrollschraubenöffnung.

    Hm, jetzt weiß ich nicht weiter.
    Zündzeitpunkt einstellen hab ich noch nie gemacht; weiß nicht, ob ich mir das mit meinem Laienwissen zutraue. Aber kann sich der eigentlich von selber so verstellen? Vielleicht, da die Schwalbe ja evtl. umgefallen ist?

    Ich glaub, ich muss jetzt mal einen neuen thread öffnen, um einen Schrauber in München zu finden.
    Danke auf jeden Fall für eure hilfreichen Tipps und ich hoffe, es ist nicht der Wellendichtring sondern nur was Kleines.

    Danke und bis nächstes mal.

  15. #31
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zündung einstellen ist nicht schwer... probiers einfach mal
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. alles o.k. geht aber trotzdem nicht an?
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 20:54
  3. Alles erneuert! Jetzt Springt meine KR51/2 nicht mehr an!
    Von Petzi80 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 10:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.